Welches Betriebssystem passt auf diesen alten Laptop?

7 Antworten

Hallo

Welches Betriebssystem passt auf diesen alten Laptop?

Um damit noch einigermaßen gut arbeiten zu können sollte es eine Distribution sein auf der man Enlightenment, xfce, lxde, budgie oder lxqt verwenden kannz.B. (Arch-Linux , Manjaro, openSUSE, Lubuntu, Bodhie-Linux, Anti, SliTaz ect.).

Jetzt ist die Frage ob er für Ubuntu geeignet ist

Nein das macht auf der Hardware überhaupt keinen Sinn. Außerdem wäre wohl eine 32-Bit Version tauglicher als eine mit 64 Bit Architektur.

Linuxhase

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich benutze seit 2007 Linux und habe LPIC101 und LPIC102

Arch Linux sollte da besser nochmal eingeklammert werden, da hier offensichtlich Vorkenntnisse fehlen und selbst die Installation von Arch für Nutzer mit Vorkenntnissen in z.B. Ubuntu oder Debian eine ziemliche Herausforderung sein kann.

0
@FireEraser
  • Die Frage war ja welche Distribution für die Hardware geeignet ist und nicht was ich dem Fragesteller zutraue.

Man kann sich die Installation ja auch machen lassen.

Linuxhase

0
@Linuxhase

Ziel ist es hier nicht den Titel der Frage möglichst genau zu beantworten, sondern dem Fragesteller und eventuellen anderen Lesern zu helfen.

Da in der Antwort keinerlei Hinweise auf die Eignung von Arch Linux für Anfänger ist, kann es leicht dazu kommen, dass Leser ohne Linuxkenntnisse versuchen dieses zu installieren. Das hilft nicht nur nicht dem Leser, sondern verschlechtert auch den Ruf von Linux.

0

Da würd ich zu Lubuntu raten.

Oder, als XP User könnte dir auch Q4OS gefallen

Puppy linux würde mir noch einfallen hat sehr niedrige anforderungen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich würde es mal mit Lubuntu versuchen.

Danke. Die aktuelle Version, oder?

0
@spiegelzelt

Je nachdem. Die 18.04 ist aktueller, die 16.04 LTS (Long Term Support) wird dagegen länger unterstützt.

Die 32 Bit Version musst du sowieso nehmen, der Prozessor unterstützt kein 64 Bit.

1
@FireEraser

Die 18.04 ist ebenfalls eine LTS und wird daher noch länger als die 16.04 untertsützt.

0
@LemyDanger57

Stimmt, ist auf der Lubuntu Seite irgendwie komisch dargestellt. Bei der 16.04 steht LTS, aber bei der 18.04 wurde es wohl vergessen.

0
@FireEraser

Kann passieren. Aus dem ubuntuusers.de-Wiki:

Bei Desktop-Systemen waren es früher 36 Monate (drei Jahre) und bei Server-Systemen 60 Monate (fünf Jahre). Ab  Ubuntu 12.04 wird nicht mehr zwischen Desktop- und Server-Version unterschieden, der Zeitraum beträgt nun generell 60 Monate ( weitere Details). Der Zyklus, d.h. der Abstand zwischen zwei LTS-Versionen, ist trotzdem weiterhin 24 Monate lang.
0

Was möchtest Du wissen?