Hallo

Wie Tastaturbelegung ändern bei LINUX? ch habe einen kleinen Laptop, auf dem ich Linux Mint installiert habe.
setxkbmap de

sollte das, zumindest temporär, erledigen.

Was bringt denn ein

locale

zum Vorschein?

Linuxhase

...zur Antwort
Linux

Hallo

Welches Betriebssystem habt ihr und Warum(gründen)?

Schade das Deine Liste so doøf ist wie die meisten dieser Umfragen

  • Ich verwende GNU/Linux [weil Linux nur der Name des Kernel ist ;-) ]
  • Ich verwende auch gelegentlich Windows und ich betreibe auch einen RaspberryPi, was ja auch ein GNU/Linux-System ist und nicht extra aufgeführt werden muss.
aus welchen Grund habt ihr euch entschieden und was macht euch am System glücklich ?

Weil mir die Freiheit meines Systems wichtig ist und weil ich nicht ausspioniert werden möchte. Es macht was ich will wie ich es will. Und nebenbei kostet es auch nichts an Lizenzgebühren egal wie oft ich es installiere.

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

Bei Windows werden alle installierten Programme in dem "Programme"-Ordner gespeichertert.

Bei GNU/Linux-Systemen sind die Pfade zu den Programmen in der Variable $PATH abgelegt. Gibst Du also im Terminalprogramm:

sudo echo $PATH

ein, dann siehst Du alle Verzeichnisse in denen normalerweise Programme installiert werden, durch Doppelpunkte voneinander getrennt. Sieht z.B. so aus:

/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin:/usr/games:/usr/local/games:/snap/bin
Ich bin nun neu bei Linux (Mint). Wenn man hier Programme (meist .tar.gz) herunterlädt

Das ist schon ein Fehler, denn als erstes verwendet man den Paketmanager (apt) oder das Software-Center und installiert damit Pakete mit der Endung *.deb

  • Wenn man in den Paketquellen (Repositorys) nichts findet kann man weitere Repos (Kurzform von Repository) einbinden
  • oder PPAs und wenn man da nichts passendes findet
  • sucht man im Netz nach Dateien dieser Endung.
  • Und erst wenn man da nichts findet, dann installiert man direkt aus dem Quellcode (./configure, make, make install).
  • Dann landen die auch in einem der obigen Pfade!

So sieht die Anwendungsverwaltung bei Linux-Mint aus.

Die persönlichen Konfigurationsdateien der Programme liegen für jeden Benutzer in dessen /home/$USER Verzeichnis, meist unter .config und eventuell noch in einem Unterverzeichnis mit dem Namen des Programms.

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

Nur ich habe in Problem, wenn diese VM läuft schmiert nach einer Zeit mein ganzer Rechner ab(Host + VM) Er bleibt einfach Stehen, man kann nichts mehr machen.

Das habe ich gelegentlich auch, allerdings bei einer Windows 7 Machiene. Wenn ich während des Bootvorgangs die Maus in Bewegung halte habe ich den Eindruck das es nicht oder ni9cht so häufig auftritt. Näher untersucht habe ich das nicht weil es nur bei der einen VM ist.

Es ist übrigens der Plasma Desktop im Einsatz bei mir.

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

ich habe überlegt, ob es sich nicht lohnen würde, auf meinen Laptop Linux statt Windows 10 zu installieren.

Das hängt vor allem davon ab welche Dinge Du mit dem Computer machen willst und ob es eine Software-Alternative zu den Programmen gibt die Du dafür benutzt.

halte es für Sinnvoll, Linux zu installieren, alleine deswegen weil ich mir auch Linux Kenntnisse aneignen möchte.

Dafür könnte man auch eine Live-Version (von USB, CD oder DVD) benutzen oder eine Virtualisierungssoftware (VirtualBox, VMWare, VirtualPC ect.) oder eine Dualboot Umgebung einrichten.

Meine Frage ist jetzt, wenn ich Linux auf dem Laptop installiere, gibt es notfalls irgendwie eine Weg zurück zu Windows, ohne mir neue Windows Lizenzen kaufen zu müssen?
  1. Bei den bisher von mir genannten Lösungen gibt es nur kleine Hürden um das GNU/Linux-System wieder zu entfernen.
  2. Bei einer "richtigen" Installation mit ersetzen des bestehenden Systems (Windows 10) ist das logischerweise nicht möglich ohne einen Installationsdatenträger samt Registrierschlüssel/Nummer
könnte es irgendwelche Garantie Probleme geben, da ich den Laptop ja mit Windows 10 gekauft habe?
  • Definitiv Nein, denn die Hardware wird ja weder geöffnet noch verändert!
Ich habe mich auch schon mal ein wenig eingewöhnt, indem ich Linux als VM installiert hatte, allerdings ist das ja nochmal was anderes.

Natürlich ist das was anderes, deswegen stellt ein Dualboot, bei dem man zwischen den Installierten Betriebssystemen, beim Rechnerstart, wählen kann, die beste Lösung dar.

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo,

nach vielen Versuchen habe ich es aufgegeben, mittels grub(2) openSuSE-Leap42.3, openSuSE-Leap15 und Manjaro diese Betriebssystem mit aus einem einzigen Menü heraus zu starten.

Das sollte "eigentlich" ohne Probleme machbar sein wenn sich alle verwendeten Distris an die Spezifikationen halten, was sie aber anscheinend nicht tun. Daher wäre eine Beschwerde bzw. ein BUG-Report an die Macher des Störenfrieds (Manjaro in dem Fall) zu richten.

heißt eine andere UUID einträgt und einen Label löscht)

Genau das darf nicht passieren. Aber wie Du schon selbst schreibst, die Benennung nach /dev/sda und /dev/sdb wird gerne durcheinander gebracht, weswegen man diese Angabe immer sorgfältig überprüfen muss bevor man die Installationsroutine machen lässt. Ist wie bei jeder Automation, es gibt leider immer Ausreißer die nicht bedacht wurden. Hängt auch damit zusammen ob man die Installation aus einem Live-System heraus oder direkt startet.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen

Ja ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht und Manjaro deswegen aus jedem Multiboot genommen. Zwischen openSUSE und Debian oder den *ubuntus gibt es keine solchen Unstimmigkeiten.

oder noch besser einen Vorschlag, wie man Manjaro auf eine 2. oder 3. oder Partition installieren kann
  1. Manjaro zuerst installieren und danach alle anderen.
  2. Dazu Pakete die den GRUB betreffen in Manjaro aus den Updates nehmen.
  3. Es darf am Ende nur das zuletzt installierte System die Rechte haben/benutzt werden um den Bootloader zu updaten oder nur zu konfigurieren.

Besser nur ein richtiges System verwenden (Arch, Gentoo, LFS) :-)

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

die Programme zu klein(100% Skalierung) oder zu groß(200% Skalierung) sind.

Ich verstehe nicht ganz was Du meinst.

Ich hab ein 14-Zoll Notebook mit einer Auflösung von 2560x1440.

Das wäre für meine Augen auch viel zu klein.

  • Welchen Desktop benutzt Du denn und kannst Du auch mal ein Bild davon bereitstellen?

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo,

Warum funktionieren mit ffmpeg skalierte Videos nicht mit mplayer?

Was zeigt denn:

mediainfo y.mkv

an bei dem Film?

und was bei einem der funktioniert?

Linuxhase

...zur Antwort
wie kann ich Thunderbird so einstellen, dass die geöffnete Mail in einem separaten Fenster dargestellt wird?

Das geht hier:

Einstellungen→
              → Ansicht→Erweitert
                → Nachricht durch Doppelklick in:
                  → Neuem Fenster

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

Kann ich eine art Script programmieren was Bootloader codes auslesen kann?

Welche Codes sollen denn ausgelesen werden, der von GRUB oder was?

  1. Wenn es um den Quellcode von GRUB geht, der ist doch sowieso openSource und kann herunter geladen werden.
  2. Möchte man sehen wie der Bootloader konfiguriert ist, dann schaut man sich die Scripte in /etc/grub.d an, aus denen der Inhalt der /boot/grub/grub.cfg erstellt wird.
  3. Darin stehen dann alle verfügbaren Kernel (Versionen) und der Pfad dort hin. Des weiteren natürlich die Bootparameter die an den Kernel übergeben werden.

Der Teil des Bootcodes welcher im MBR abgelegt ist kann mit dd ausgelesen und mit hexdump angezeigt werden:

dd if=/dev/sda bs=512 count=1 | hexdump -C

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

bis zu dem Zeitpunkt als es wieder mit "a start job is running for live-config contains the components kali linux..." in einer schleife stehen geblieben ist.
  • Wenn er an der stelle stehen bleibt ist das aber keine Schleife, denn bei einer Schleife wiederholt sich ja etwas immer wieder!

Für jemanden der Spezialist für Linux ist (diese sind die Zielgruppe von Kali-Linux)stellst Du aber merkwürdige Fragen, die solltest Du lösen können.

  • Wenn Du also doch kein Spezialist bist, dann verwende bitte eine Distribution die Deinem Intellekt entspricht.

Hier gibt es Hilfe dazu.

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

Du hast unleserliche Zeichen in Zeile 285 bis 291 stehen.

  1. Hattest Du die Datei eventuell mit einem Windows Programm geöffnet?
  2. was kommt bei locale im Terminal raus?

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

Also unter Linux habe ich vergleich gemacht mit meine Musik Player (die es nur für Windows gibt) zwischen über Wine und über Virtual Maschine.
  • Amarok, Banshee , Clementine und was es noch so alles gibt.

Warum verwendest Du nicht einfach einen der vielen guten und sehr guten Player die es nativ für GNU/Linux-Systeme gibt - Da klingt alles bestens.

Meine frage: Hat der Wine wirklich schlechte Soundquallität?

Das ist nur dann so wenn du wine verwendest, da kommen Windows DLLs zum Einsatz und die sind nunmal nicht nativ, normal wenn es da im Detail zu unterschieden kommt.

Linuxhase

...zur Antwort

Ich habe einen linux server und wollte einen minecraft server(forge server) darauf starten aber es ging nicht ?

Ich haben einen minecraft server (forge server) über filezilla uploadet. Ich wollte ihn dann über die launch.sh starten und ich habe dann die eula besättig und dann wollte ich den server neu starten aber da ist dann nichts ausehr einer Fehlermeldung gekommen.

A problem occurred running the Server launcher.java.lang.reflect.InvocationTarge       tException

    at sun.reflect.NativeMethodAccessorImpl.invoke0(java.base@9-internal/Nat       ive Method)

    at sun.reflect.NativeMethodAccessorImpl.invoke(java.base@9-internal/Nati       veMethodAccessorImpl.java:62)

    at sun.reflect.DelegatingMethodAccessorImpl.invoke(java.base@9-internal/       DelegatingMethodAccessorImpl.java:43)

    at java.lang.reflect.Method.invoke(java.base@9-internal/Method.java:531)

    at net.minecraftforge.fml.relauncher.ServerLaunchWrapper.run(ServerLaunc       hWrapper.java:70)

    at net.minecraftforge.fml.relauncher.ServerLaunchWrapper.main(ServerLaun       chWrapper.java:34)

Caused by: java.lang.ClassCastException: jdk.internal.loader.ClassLoaders$AppCla       ssLoader (in module: java.base) cannot be cast to java.net.URLClassLoader (in mo       dule: java.base)

    at net.minecraft.launchwrapper.Launch.<init>(Launch.java:34)

    at net.minecraft.launchwrapper.Launch.main(Launch.java:28)

    ... 6 more

...zur Frage

Hallo

Ich habe einen linux server und wollte einen minecraft server(forge server) darauf starten aber es ging nicht ?
  1. Wenn Du schon einen öffentlich erreichbaren Server betreiben möchtest, dann sei doch bitte auch so nett und setze Konsolen Ein- und Ausgaben in die Code-TAGs damit wir erkennen können das es sich um Code handelt und damit die Textformatierung erhalten bleibt.
  2. Alternativ kannst Du natürlich auch einen Paste-Dienst verwenden und hier nur den Link dorthin bereitstellen.

Das Einzige das ich zum Thema selbst sagen kann, ist das es sich dabei um eines mit Java handelt (was Du wahrscheinlich selbst lesen/erkennen kannst)

Ich würde mal nachsehen welche Java Version installiert ist und gegebenenfalls eine andere zusätzlich installieren.

dpkg-query -l *java* *jdk* | grep ii

Zwischen den installierten Versionen kannst Du so auswählen:

update-alternatives --config java

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

Allerdings zieht er sich immer wieder die 4.

Hast Du denn das Netzwerk auch neu gestartet nach den Änderungen?

systemctl status networking.service

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

AMD Turion(tm) 64 X2 Mobile Technology TL-56 1.80GHz

Ja das geht schon, macht aber keine große Freude wenn Du nicht min. 4 GB RAM hast.

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

Nun ist es so das ich keinen überteuerten Switch kaufen möchte sondern aus einem der Windows Server einen bauen möchte.

Alleine der Stromverbrauch eines Servers macht diesen als Switch unsinnig.

Technisch würde man das wohl tun können, aber mir käme nicht in den Sinn dafür Windows zu nehmen.

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

es dauert ca. 2 minuten und 10 sekunden bis der laptop komplett gestartet ist

Also bei mir ist es so das die Sequenz vom BIOS länger dauert als der Bootvorgang des Betriebssystems selbst (das sind kaum 10 Sekunden)

ist das normal für linux?

Das hängt davon ab:

  1. Wie viele Kernelmodule geladen werden müssen
  2. Wie schnell die Festplatte ist
  3. Welche Leistung das System hat
  4. Wie schnell die anzusprechenden Komponenten antworten (z.B. die Netzwerkschnittstelle)

Linuxhase

...zur Antwort

Hallo

Nicht einmal Sendungen der Tagesschau kann ich wegen Geoblocking nicht am Computer sehen

Das ist doch eine doppelte Verneinung, also kein Blockieren ;-)

Wird vielleicht das Bundesland Brandenburg noch als "Ausland" angesehen

Natürlich, es ist ja Ossiland ;-)

oder sind im Browser Firefox 60.3.0 Einstellungen falsch?

Das könnte man ja leicht testen wenn man mit einem jungfräulichen Profil startet.

Linuxhase

...zur Antwort