Welches Linux ist für meinen Mini-Computer geeignet?

 - (Computer, PC, Technik)

10 Antworten

Auf dem Rechner sollte eigentlich jede aktuelle Linux-Distribution laufen, so gesehen besteht jetzt keine Notwendigkeit, eine besonders Ressourcenschonenede Distri zu verwenden.

Das schöne bei den meisten Linux-Distributionen ist, dass Du sie als Live-System, also ohne Installation, direkt von der DVD/USB-Stick starten und ausprobieren kannst.

Schau mal hier, ich habe als Auswahlkriterium "Netbbook" genomen, diese Distributionen sind alle Ressourcenschonend:

https://distrowatch.com/search.php?ostype=All&category=Netbooks&origin=All&basedon=All&notbasedon=None&desktop=All&architecture=All&package=All&rolling=All&isosize=All&netinstall=All&language=All&defaultinit=All&status=Active#simple

Achtung, in der Liste steht auch KolibriOS. das ist aber keine Linux-Distribution!

Weitere interessante Distributionen wären, neben den verschiedenen Ubuntus, Linux Lite oder Deepin

Von der Rechenleistung sehe ich den durchaus als völlig normales Gerät an, das muss jetzt kein wirklich besonders ressourcensparendes Betriebssystem sein.

Genau aus diesem Grund möchte ich auch gar keine Empfehlung aussprechen, sondern einfach empfehlen, dass du verschiedene Linux-Version einfach ausprobierst und dann zu dein Liebling kommst. Eventuell kannst du deine Lieblingslinux-Version Version in einer virtuellen Maschine unter Windows 10 testen. Ich meine vom optischen und von der Bedienung her zu testen.

Was sonderlich sparsammes brauchst du da nicht, dein PC hat für deine Zwecke genügend Power.

Linux Mint mit Cinnamon ist Windows von der Bedienung & Oberflöche sehr ähnlich, aber auch gegen andere Distributionen wie openSUSE Tumbleweed spricht nichts

Die Hardware beschränkt Dich nicht sonderlich bei der Auswahl. Ich würde eher darauf achten, daß Du eine Distribution wählst, die für Einsteiger geeignet ist und eine DesktopEnvironment unterstützt, die Dir persönlich zusagt.

Es gibt leider eine große Menge an Distributionen, die Wahl ist da nicht ganz einfach.

OpenSuse 15 Leap mit KDE oder Gnome, würde da sehr gut laufen..

Du kannst es ja mit einer Live-CD testen..

und wenn OpenSuse als XFCE installierst, wird es noch flotter..

LA

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?