Auf dem Zweiten Bild siehst Du das GBE (Lan) als erste Bootoption versucht wird.

Du nimmst die Pfeiltaste nach unten, bis der erste Eintrag weiß ist (Boot Option #1). Dann <return> drücken und es sollte eien Liste erscheinen. Dort wählst Du jetzt entweder die SSD oder die HDD, je nachdem wo Dein Windows installiert ist.

Dann sollte die Kiste hoffentlich wieder normal booten.

-----

Ich sehe gerade, daß es auch CSM gibt, also scheints schon UEFI zu sein - dann müßte es eigentlich einen Eintrag für Windows geben.

...zur Antwort

Siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Drehmatrix

Ein wenig Matritzenmagie und fertig ist die Laube.

...zur Antwort

Du möchtest also einen Container, in dem ein verschlüsseltes Dateisystem liegt - soweit richtig? -> dmcrypt.

...zur Antwort

Du greifst oben rechts 3,3V, -12V und GND ab. Die nächste Frage ist, ob das NT genug Leistung auf der 5V Rail liefert (bzw, den rails).

Wie willst es mit dem Power-Schalter halten?

Und Du solltest bedenken, daß das Netzteil eine Mindestlast auf verschiedenen Rails erwartet.

...zur Antwort

Wieviele Radler sind denn nun auf Straßen des Bundes und in welchem Umfang unterwegs? (BABs können sie schonmal nicht nutzen)

Denn Gemeinde-,Kreis-, ... straßen finanzieren sie genauso mit. Allerdings verursachen Radler (wie Fußgänger) keine nennenswerte Verkehrslast und somit Schäden, genaugenommen bräuchte es für beide gar keine Straßen.

Entgegen Deiner Vermutung werden Verstöße gegen die StVZO bei Radlern durchaus geahndet, ebenso wie sonstige Regelverstöße (OWIs) auch. Nur gilt da ebenso wie bei Kfz und bei vielen anderen Dingen:

Wenn die Kontrollintensität unzureichend ist, wird massiv gegen die Regeln verstoßen.

...zur Antwort

Geeigneten Schrumpfschlauch in nötiger Länge auf eine der Leitungen schieben. Nun die beiden Leitungen mit geeigneten Stoßverbindern zusammenfügen, anschließend Schrumpfschlauch über die Mantellücke ziehen und aufschrumpfen.

Wenn Du mit wieder lösbaren Klemmen arbeiten möchtest, dann gehört die Verbindung in ein geeignetes Gehäuse mit Zugentlastung etc. pp. .

...zur Antwort

Du mußt Objekte nicht als Polygonmesh speichern, einfache geometrische Körper kannst DU natürlich auch durch Vektoren beschreiben.

Sonst einfach viele kleine Polygone (einfach mehr Daten), oder Du mußt die Polygonrandverläufe funktional beschreiben - Roderic hat hier schon auf die Splines/Beziers hingewiesen.

...zur Antwort

PNGs sind lossless komprimiert, im Gegensatz zu JPGs. PNG eignet sich aufgrund der verwendeten Verfahren insbesondere bei Line-Art, oder auch bei einem Screenshot eines Bildschirms (wenn es nicht gerade ein Foto ist).

Natürlich versagt die Kompression bei 'Fotos' oder bei Scans in so hoher Auflösung, daß Du nur noch Rauschen vor Dir hast.

(PNG nutzt im Endeffekt Deflate, also LZSS+Huffman)

...zur Antwort

Weil die Booteinträge des UEFI in dessen NVRAM gespeichert sind.

Ja, kann man löschen:

  1. EFI Shell bootcfg command.
  2. Linux (Livemedium z.B.) booten und mit efibootmanager löschen.
  3. Windows bcdedit sollte auch funktionieren.
  4. Direkt im Setup der Firmware (falls Option vorhanden)
...zur Antwort

Einer sagt: Hardwareuhr in UTC, der andere in Lokalzeit - Windows von je her Lokalzeit.

Im Endeffekt kannst Du ja die Uhrzeit auch im Setup der Firmware einstellen, intuitiv ist da natürlich die lokale Zeit zu nehmen und so hat das eben auch schon DOS gemacht.

In der Unixwelt gab es von je her die Epoch und Zeiten wurden (weil Netzwerke und -dienste auch zeitzonenübegreifend agieren) von je her in UTC geführt.

----

Es gibt nun zwei Wege aus dem Dilemma: Windows sagen, die Uhr wird in UTC geführt - oder Linux sagen, die Uhr wird in Lokalzeit geführt.

Alternativ könnte man auch einfach immer via NTP synchronisieren und die Hardwareuhr einfach unangetastet lassen (zumindest unter Linux besteht die Option)

...zur Antwort

Das ist (zumindest noch) allgemeiner Standard - Die Mitarbeiter der Ramp und des Vorfeldes, sowie diverse Einrichtungen helfen beim rangieren.

Pushback wird von einem Schlepper (Pusher) übernommen - neuerer Entwicklungen sind Pusher, die vom Cockpit aus gesteuert werden können - damit wäre dann auch prinzipiell ein Pickup am Taxiway und schleppen zum Gate denkbar. Das ginge prinzipiell hin bis zur vollständigen Autonomie der Pusher.

https://en.wikipedia.org/wiki/TaxiBot

...zur Antwort

Dann schau halt mal ins Syslog, warum es hakt - dafür isses doch da.

...zur Antwort

Eine wirklich schlechte Idee. Belass es bei einer Verlängerung via J-Y(St)Y.

Die 6 a/b links oben (rot, grün, geringt) und rechts (grau, geringt) sollten die TAL sein, dort ist am ersten a/b derzeit ein J-Y(St)Y angeklemmt, das wohl zu irgendeiner Dose führt. (rot/schwarz - erstes a/b dieser Leitung)

Warum kein CAT?

Ganz einfach, selbst Verlegekabel (Starrleiter) haben einen geringeren Querschnitt (0,26qmm) als übliche J-Y(St)Y (0,6qmm od. 0,8qmm). Dazu sind sie deutlich stärker verdrillt, während die Signalisierungen natürlich auf normale Telefonleitungen optimiert ist.

...zur Antwort

Wie funktioniert eine Küche?

Die Bezeichnung ergibt sich doch aus der Nutzung: Ein Raum in dem Server rumstehen (betrieben werden). Damit man das machen kann, brauchts in der Regel sowas wie Strom+Netzwerk, als absolutes Minimum. (Bei der Küche ist z.B: Wasser sinnvoll und ein Spülbecken).

Je nach Umfang und Rahmenbedingungen wächst halt die Infrastruktur - Ab einer gewissen Serverzahl und wenn es ordentlich sein soll, kommen sie in Racks (wörtlich: Gestelle), entweder offen oder z.B. in Cabs (Schränke). Bei umfangreicher Netzinfrastruktur wirst Du auch ein Rack mit Netzwerkkomponenten haben, sowie ein Rangierfeld (Patchpanel).

Wenn dann viel Wärme produziert wird, muß die weg, also braucht es eine Kühlung.

usw. usf.

...zur Antwort

https://www.gutefrage.net/frage/wartet-der-strom-hinter-der-steckdose-

https://www.gutefrage.net/frage/wartet-der-strom-hinter-der-steckdose-auf-den-stecker

Alle Jahre wieder ...

...zur Antwort

https://en.cppreference.com/w/cpp

Wäre eine Möglichkeit. Ja der Bereich Netzwerk fehlt in C++ bis heute - Aber sei nicht traurig, threading hat ja auch nur 15-20 Jahre gebraucht.

Also entweder Du machst es systemspezifisch, oder Du klebst Dir nen Framework an die Backe.

...zur Antwort

Das ist natürlich grundlegend normal, weil HTTP zustandslos ist.

Ausweg wäre z.B. eine Session zu nutzen und zu schauen, ob das Formular bereits abgeschickt (und in die DB eingetragen) wurde. Sollte es möglich sein in einer Session das gleiche Formular mehrfach zu verwenden, dann würdest DU Dich von der SID auf eine Transaktions-ID verlegen.

So oder so muß die Logik dafür in Dein Skript.

-----

P.S.: Da Du unter anderem die E-Mail als Feld hast udn diese h9offentlich einzigartig sein sollte, kannst Du auch einfach ein unique constraint in der DB setzen. Weitere Eintragsversuche werden dann mit Fehler abgewisen.

...zur Antwort

Sicher ist das möglich, selbst ist die Frau/der Mann, vor allem wenn es csh sein soll:

http://harmful.cat-v.org/software/csh

Wer sich gerne freiwillig in den Kopf bohrt, den soll man nicht aufhalten...

...zur Antwort