Du hast Recht. Menschen sind seltsam. Nackte Primaten mit vereintelten Haarinseln am Körper, auf dem Kopf werden sie überdimensional lang.

Wir tun so als wären wir etwas besonderes, dabei haben wir uns nicht wirklich weiterentwickelt. Fressen, schlafen, ab und zu ein Kind in die Welt setzen und sterben ist alles was wir können, wobei wir uns auch noch selbst beklatschen.

"Ich bin glücklich und wenn ich irgendwann verrecke verleiht das meinem Leben noch mehr Sinn"

Der Mensch strebt nicht nach "mehr", nein er ist stehen geblieben. All die Technologie nützt uns nichts, wenn wir nicht endlich Vernunft lernen, anstatt uns wie die unterentwickelte Affen in den nächsten Krieg zu stürzen, weil die Anderen böse sind.

Wenn ich in der Stadt unterwegs bin sehe ich nichts an der Menschheit, dass erhaltenswert wäre.

...zur Antwort

Wenn du es wirklich schaffen willst und alles Leid ertragen kannst, klappt es vielleicht.

...zur Antwort

Der der am nächsten dran ist. Ich will ja nicht mein eigenes Leben riskieren.

Übrigens ist es verboten einen Menschen seiner Religion wegen zu benachteiligen oder bevorzugen.

...zur Antwort

Das ist alles ganz logisch wenn du weißt, was Inflation, Zins,... ist.

...zur Antwort

Ja, ein Staat muss immer auf Selbsterhalt ausgerichtet sein und dem Wohl der Mehrheit dienen. Auf das Gewissen einzelner muss keine Rücksicht genommen werden.

Leider lassen sich Politiker sehr leicht beeinflussen. Sie stehen sich selbst am nächsten, nicht ihrem Dienst für das Volk. So geben die Rückgratlosen jedem Gekreische der fanatischen Linksliberalen nach.

...zur Antwort