Was würdet ihr eher verzeihen - Fremdgehen oder Gewalt in der Beziehung?

Das Ergebnis basiert auf 52 Abstimmungen

Beides wäre für mich ein Grund, die Beziehung sofort zu beenden. 42%
Fremdgehen würde ich vielleicht verzeihen, Gewalt auf keinen Fall. 37%
Gewalt würde ich vielleicht verzeihen, Fremdgehen auf keinen Fall. 8%
Das kann man nicht so pauschal sagen. Unter bestimmten Umständen kann man beides verzeihen. 8%
Weiß nicht. / Andere Meinung. 6%

50 Antworten

Fremdgehen würde ich vielleicht verzeihen, Gewalt auf keinen Fall.

Wie Du richtig schreibst, Gewalt ist ein absolutes NO GO.

Gewalt würde ich nie verzeihen, es wäre für mich ein Grund zur sofortigen Trennung.

Fremdgehen ist etwas, das ich verzeihen könnte. Man muss sich schließlich auch vor Augen halten, dass in der Beziehung ja offensichtlich was nicht stimmt, wenn plötzlich eine andere Frau in diese Beziehung eindringen kann.

Dazu gehört auch, dass man sich selbstt hinterfragt, wasman dazu beigetragen hat, dass sich der Partner zu einer anderen Frau hingezogen gefühlt hat.

Voraussetzung für das Verzeihen beim Fremdgehen ist allerdings, dass es sich nicht um ein Dauerverhältnis handelt.

Fremdgehen würde ich vielleicht verzeihen, Gewalt auf keinen Fall.

fremdgehen ist auch nicht ok. , aber es ist regelbar. gewalt hinterläßt tiefe seelische und wohl auch körperliche verletzungen, es ist ein vertrauensbruch sondergleichen und kann nie mehr gut gemacht werden. selbst wenn man sich wieder zusammenrauft, es bleibt immer die ungewissheit im hinterkopf ob es nicht wieder passiert und das verunsichert einen so sehr, dass man in der tiefe beschädigt wird. das ist bei fremdgehen nicht der fall, da man immer noch zu sich selbst stehen kann und sich trösten kann mit dem gedanken, dass er im grunde ein **iot ist. bei gewalt kann man nie inneren abstand bekommen, es verändert etwas im selbstwertgefühl, im vertrauen und somit macht es instabil. geht also gar nicht.

Fremdgehen würde ich vielleicht verzeihen, Gewalt auf keinen Fall.

Wenn das Fremdgehen eine körperliche Sache ist kann mein Mann so lange und mit so vielen Frauen wie er will so lange er sich schützt - vor Alimenten wie vor Krankheit. Ich bin nicht eifersüchtig und weiß das unsere Liebe auf einer anderen Ebene liegt.


Bei Gewalt gäbe es erstmal Stress und Gegengewalt, glich beim zweiten Vorfall die Trennung. Nach einigen Wochen oder Monaten noch genau eine Chance, 8 Jahre Ehe wirft man nicht so leicht weg. Beim nächsten noch so kleinen Ausrutscher ist die Gnadenfrist um. Zum Glück ist mein Mann zwar aufbrausend und ein kleines HB-Männchen aber zu Gewalt würde es wie ich ihn kenne niemals kommen. Zum Glück.

Beides wäre für mich ein Grund, die Beziehung sofort zu beenden.

Ich möchte meine Beziehung erhalten wie eine normale Beziehung. Fremdgehen empfinde ich als Betrug. Bei Gewalt kommt es auf die Art an. Liegt Gewalt sehr wenig vor und ist leicht, kann bestimmt darüber gesprochen werden und sie so abstellen. Ist es massive und starke Gewalt. So ist es ein Grund für Trennung.

Beides wäre für mich ein Grund, die Beziehung sofort zu beenden.

Und zwar konsequent, auch wenn es noch so wehtut.

Ich glaube nicht, dass es für jeden nur einen einzigen Menschen auf der Welt gibt, der für einen bestimmt ist. Aber daran, dass es reicht einen davon zur
richtigen Zeit zu finden. Und dass man niemandem antun soll, was einem
selbst nicht angetan werden soll.

In wirklich ganz seltenen Fällen ist eine Ohrfeige vielleicht zu verzeihen, wenn derjenige, der sie austeilt dies im Affekt tut und genauso schnell merkt, was er oder sie gemacht hat. Da kommt es aber auch auf den Auslöser an. Die Ohrfeige ist dann dennoch nicht okay, selbst wenn die Reaktion menschlich
nachzuvollziehen ist. Damit meine ich aber wirklich eine Ohrfeige oder
einen Schubser, nichts darüber hinaus.

Was möchtest Du wissen?