Was sind deine Größten Herausforderungen im Online-Dating?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Kommunikation/Schreiben/Anschreiben 27%
Anderes 27%
Fakes erkennen 18%
Leute finden mit den selben Absichten 18%
Das erste treffen vereinbaren 9%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Anderes
 Was sind eurer Meinung nach die größten Herausforderungen im Online-Dating?

Naja… BEVOR die „Anfangszeit“ des gegenseitigen Beschnupperns und Datens („in Persona“) mit einem MÖGLICHEN anschließenden „klassischen“ sowie ernsthaften Offline-Kennenlernen beginnt, wird ja eine oder sogar mehrere äußerst lockere und vor allem unendlich oberflächliche „Online-Bekanntschaften“ (mit reinen Vorstellungen VON den von uns „ausgewählten“ und zugleich als „attraktiv“, „spannend“ angesehenen DatingApp-Mit-Usern/innen) mithilfe von nahezu tagtäglichen WhatsApp-Konversationen und/oder gar Discord-Videochats - MEIST eher direkt NACH einem relativ kurzen, extrem unpersönlichen Hin-und-Her-Getexte auf einer Dating-App oder Singlebörse - beispielsweise gepflegt, hergestellt und aufrechterhalten… OHNE jedoch die Intensität der Stimmigkeit der sog. „Wellenlänge“ und der „Chemie“, welche zwischen uns selbst und unseren „Noch-Online-Gesprächspartnern/innen“ im Reallife tatsächlich bestehen würde und vor allem AUCH von uns selbst relativ schnell bemerkt werden würde, „vorher“ ansatzweise überhaupt kennengelernt, beobachtet, „überprüft“ und festgestellt haben zu können.

… Allerdings werden weder stundenlange und zugleich tagtägliche Telefonate in Kombination mit diversen Videochats noch diese extrem moderne „Standart-WhatsApps-Kommunikation“ mit einem 24-stündigen standardmäßigen Versenden von Unmengen an romantischen „Emojis“ und super aktuellen, (hoffentlich!) eher unbearbeiteten Fotos ansatzweise den Ersatz für „klassische“ soziale Interaktionen (mit Allem-drum-und-dran) generell sowie die gegenseitigen Zusendungen von rein nonverbalen Signalen und Blicken unter Anderem spielen können...

Darüber hinaus stellen die allermeisten Dating-App-Betreiber sowie Zocker/innen oder Internet-Nutzer generell ihr vollständiges „Ich-Sein“ und ihre eigene Person an allererster Stelle ja bewusst oder unbewusst in der Regel völlig „anders“ dar bzw. „präsentieren“ sich „besser“, treten wesentlich „extrovertierter“, offener, selbstsicherer oder evtl. gar introvertierter und ruhiger auf, als im RL usw.

 Habt ihr schon einmal damit zu kämpfen gehabt? Teilt eure Gedanken und Erfahrungen 

… Die aus einem Online-Dating entstandene Partnerschaft zwischen meinem 7-Jahre-älteren Liebling und mir (26 J.) besteht nun seit Anfang des Jahres 2018 🌹🌺… Da wir bei unserem 4. Date BEIDE vermutlich feststellten, dass wir uns gegenseitig gefallen bzw. uns „eigentlich doch noch recht hübsch“ finden sowie uns gegenseitig menschlich immer ansprechender, attraktiver etc. fanden sowie dachten, dass wir uns mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auch in einer langfristigen partnerschaftlichen Beziehung auf einer Wellenlänge bewegen können würden usw., kamen wir nach unserem Fünften zusammen, ich besuchte ihn (max. 3 Tage nach diesem Zusammenkommen von uns) „plötzlich“ nahezu täglich, übernachtete bei ihm bzw. verbrachte in seiner Bude permanent AUCH die gesamten Nächte etc.

… Nachdem ich mich mit meinen (zu dem damaligen Zeitpunkt) frischgebackenen 21 Jahren auf ein Lovoo-Herumgetexte mit meinem heutigen Partner iwie eingelassen hatte und wir es nach ein paar unspektakulären, eher nichtssagenden „Dialogen“ geschafft hatten, einen „Date-Termin“ zu vereinbarten, „holte“ er mich nach seinem Ausstieg aus seinem damaligen Gebrauchtwagen (kurz vor dem Beginn des Verlaufes dieses 1. gemeinsamen Dates mit etwas längeren, dennoch seiner Ansicht nach vermutlich eher holprigen „Erstgesprächen“, in welchen ich eher passiv, „schüchtern“ usw. auftrat) von dem vereinbarten „Treffpunkt“ ab… Komplett anders aussehend, als auf diversen von mir auf Lovoo veröffentlichten Fotos wartete ich DORT nämlich auf ihn… Allerdings dauerte es “leider“ nicht übermäßig lange, bis „er“ begann, mich regelrechter auf meine (damals) noch sehr stark ausgeprägte „Schüchternheit“, welche mich selbstverständlich so gut wie überall total unattraktiv wirken ließ, anzusprechen und diese anschließend mit seinem angeblich harmloseren, eher reduzierten „Schüchternheitsproblem“ (in sozialen Interaktionen mit Frauen jedoch überwiegend nur) zu vergleichen… Aus welchem Grund auch immer 🤷‍♀️🤷‍♀️… Dennoch fühlte ICH mich in seiner Gegenwart erstaunlicherweise immer wohler und wir kommunizierten an diesem ersten gemeinsamen Nachmittag oder Abend selbstverständlich ausschließlich „OFFLINE“, gingen sehr gewöhnlich durch einen Park spazieren oder befanden uns zumindest insgesamt bis zu unserer Verabschiedung entweder in der Natur oder saßen in einem winzigen Café mit ner kleineren Kaffee-Tasse.

Trotz meines damaligen verhältnismäßig sehr unattraktiven, nicht anziehenden Auftretens traf dieser Mann anscheinend dennoch die Entscheidung, mich „weiterhin“ zu daten…Ganz im Gegensatz zu zahlreichen ehemaligen (meist eher studierenden) Schreibpartnern von mir, welche mich ghosteten, NACHDEM sie das allererste und zugleich das allerletzte Date mit mir hinter sich gebracht hatten… Die „sonstigen Online-Männer-Bekanntschaften“ schienen hingegen eher ernsthaft davon überzeugt zu sein, dass diese MICH aufgrund meines „Mauerblümchenseins“, meiner Schüchternheit sowie meiner „Introviertiertheit“ uunbedingt (im „positiven“ Sinne) verändern bzw. „therapieren“ müssen würden oder mir gar locker das Gefühl geben können würden, aufgrund meiner bescheidenen, nicht sonderlich durchsetzungsfähigen „Persönlichkeit“ sowie Auftretens total schwach und zugleich nahezu beziehungsunfähig zu sein… Naja, trotz meines DAMALS auch im Allgemeinen noch sehr einsamen Lebens mit zusätzlichen doofen, vermutlich eher misslungenen Dates mit arroganten oder gar ghostenden „Kerlen“ sowie Erhaltungen von unsensiblen Körben entstand aus diesem super unromantischen, holprigen Kennenlernen zwischen mir und meinem jetzigen recht introvertierten Partner eine mehr oder weniger funktionierende FESTE Beziehung mit sehr vielen gemeinsamen Unternehmungen in den sogenannten „Anfangsphasen“ insbesondere, Spaziergängen, Städtetrips, tollen und wunderschönen Strandurlauben u.a.

Vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort!

Darüber hinaus stellen die allermeisten Dating-App-Betreiber sowie Zocker/innen oder Internet-Nutzer generell ihr vollständiges „Ich-Sein“ und ihre eigene Person an allererster Stelle ja bewusst oder unbewusst in der Regel völlig „anders“ dar bzw. „präsentieren“ sich „besser“, treten wesentlich „extrovertierter“, offener, selbstsicherer oder evtl. gar introvertierter und ruhiger auf, als im RL usw.

Das ist mir nur einmal passiert. Dann nie wieder.. Denn ich denke mit den richtigen Fragen, ist es für den anderen unmöglich sich zu verstellen...Diese Fragen entlarven den anderen. Diese Fragen sind so heftig, dass man wirklich eine Menge aussortieren muss 😅 Aber es hat sich gelohnt...

Fragen z.B die Herausfinden ob eine Person sich schon wichtige Fragen des Lebens gestellt hat. Sie zeigen ob sie sich persönlich entwickelt oder bereit ist dies zu tun.

Die Art und Weise wie eine Person schreibt, zeigt wie engagiert und interessiert die Person ist. Genauso wie das erste, zweite und dritte Date abläuft. Ich achte wirklich auf alles und lag oft richtig. Ich habe so eine Menge Zeit gespart.

Ich habe das Glück gehabt, dass mein Partner genauso aussah wie in den Fotos. Was nur fehlte waren Ganzkörper Fotos.. Was ich auch zum Beispiel machte ist im Internet mehr Fotos von den anderen zu finden. Ich habe ein Youtube Video entdeckt wo er ganz zu sehen ist und hatte so mehr Info. :D Ich versuche so schnell wie wie möglich den Nachnahme herauszufinden, wenn ich auf WhatsApp umsteige und die Stimme...

Die Masken die viele Leute tragen sind leicht zu zerstören wenn man weiß wie dies geht 😊

0
Anderes

Ein ehrliches Gegenüber zu find das dann auch der so stimmt wenn mer sich besser kennenlernt.Also keine Ahnung weshalb so viele tun,hab einfach die Erfahrung gemacht und las es lieber sein da ich für solche Dinge einfach keine Lust hab so viel Herz,Zeit und nacher auch Nerven zu investieren 🤟mfg Thomas

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Anderes

Das größte Problem wird sein, dass alles extrem viel Geld kostet

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Mache gerade die Phase durch und hab deshalb etwas Ahnung

Da kann ich dir recht geben! Früher hat es viel weniger gekostet heutzutage übertreiben es viele mit den Preisen

1

hä was kostet denn da bitte geld?

0
@verreisterNutzer

Matchen, Nachrichten schreiben, etc. Die Apps selbst sind kostenlos, die Inhalte aber meistens sehr teuer und du brauchst Premium Status um die Apps normal nutzen zu können. War der Grund, dass ich die Apps meist sehr schnell wieder gelöscht hatte. Hatte die aber auch nur kurz installiert und das dann gesehen

1
@Nicki996

ich hab noch nie geld für die ganzen apps bezahlt und hab dennoch meinen traumpartner dadurch kennengelernt

matchen und nachrichten schreiben ist gratis

0
@verreisterNutzer

Nicht bei allen und dann auch nur begrenzt. Hatte damals einige ausprobiert, zwei drei No-Name Apps waren fast komplett gratis, aber mit vielen Fakes. Die großen wie Lovoo, Tinder, Bumble da gab's vllt. fünf Matches am Tag, erste Nachricht schreiben nur beim Match oder mit Premium und Profil war auch nur wenig freigeschaltet. Parship sogar null kostenlos, alles nur mit Premium. Also hast du entweder ne eher unbekannte App (die dann natürlich weniger echte Leute hat) oder einfach glück gehabt

0
@Nicki996

das ist komisch..

ich hatte täglich extrem viele likes und matches und bekam sehr viele nachrichten und konnte gratis mit den männern schreiben

0
@verreisterNutzer

Das kommt darauf an wo du dich anmeldest . Ich musste in meinen Fall einiges ausgeben. War aber in der Zeit vor der Pandemie auch nicht so viel.. Aber das alles hatte für mich seinen Wert, denn habe mein Partner auch Online kennengelernt.

1
@verreisterNutzer

Okay, das erklärts. Als Frau... hat man es zugegeben leichter. Als Mann bekommt man halt kaum Likes, geschweige denn Matches, Alls Frau likt einen jeder Idiot😅

3
@Nicki996

Das ist interessant, denkst du, dass es Männer im Online Dating schwieriger haben als Frauen? Glaubst, dass mehr Männer im Online Dating unterwegs sind, mehr Geld dafür zahlen als Frauen?

Mein Partner musste sich nur anmelden und hat mich aus einer Schicksalhaften Weise sofort entdeckt. Er war vorher nie im Online-Dating gewesen. Das war sein erstes Mal. Das wirkt wirklich so, als wäre er einkaufen gegangen 🤣 Ich war 8 Jahre im online Dating unterwegs bis es geklappt hat. Er hat sich sofort aus der Dating Plattform abgemeldet als er meine Nummer bekam…

Es hat sehr sehr viel mit Glück zu tun. Ich muss aber zugeben, dass mein Partner einer der wenigen war der überhaupt ein ausführliches Profil hatte, vor allem gut geschriebenes Profil und gute Fotos hatte…

0
@Sandy200

Ja, hat es. Aber höre und lese sehr viel zu, gibt auch genügend Sprüche. Also so wie "Ein Mann nimmt immer, eine Frau wenn sie will..."

0
Kommunikation/Schreiben/Anschreiben

Es gibt ein ganz großes Problem im Online Dating:

Frauen brauchen Sicherheit, bevor sie einen wildfremden Mann treffen. Also wollen sie lange chatten oder telefonieren. Sie wollen sich wohlfühlen, gerne auch in einer unrealistischen Fantasie. Wenn sie dem Mann so weit vertrauen sich zu treffen, dann sind sie oft schon halb verliebt und sexchatting passiert auch viel zu früh.

Dann kommt aber erst das erste Treffen und man merkt, wie der andere geht, sich verhält, aussieht, wie freundlich er/sie ist und wie sicher/unsicher. Erst beim Treffen weiß man überhaupt, ob das was werden könnte - vor allem Männern ist das Äußere einfach sehr wichtig und auch ob all das was geschrieben wurde in der Realität stimmt. Ob die Frau so ist, wie sie sich beschrieben hat oder nicht.

Das Kennenlernen hat dann aber schon online stattgefunden und man hat ein völlig unrealistisches Bild im Kopf, das mit der Realität nur zum Teil übereinstimmt. Man hat ewig lang Zeit verschwendet, jemanden ganz tiefgehend kennenzulernen und dadurch ist die Chemie da, aber die Basics, das ganz normale Reden, da steht man jetzt bei Null. Deswegen enden ganz viele Tinder Dates in Sex, Küssen und Händchenhalten nach 10 Minuten, aber nicht in Liebe und Beziehung. Das zu versuchen zu vermeiden bringt gar nix, die Art des Kennenlernens ist falsch.

Man müsste viel mehr wie Speeddating viele Matches gleichzeitig treffen und sich nicht über Chat auf eine Person fixieren. Ich finde da wären die Frauen auch gefragt, spontaner und mutiger zu sein, Leute schneller zu treffen ohne großes Rumgewarte.

Dafür müssten sie sich aber auch zum schreiben motivieren. 99% Antwort nicht. Der Rest sagte du bist nicht ihr Typ.

0
@baka2305

Bei mir schreiben sie wie die Wahnsinnigen, Tag und Nacht. Ich krieg schnell ein Burnout auf Tinder.

0
@baka2305

Wenn 99% nicht antworten bist du entweder unsachlich oder du schreibst grobe beleidigende sprüche.

1
@baka2305

Ist es denn nicht so?

99% heißt du brauchst minimum 100 Matches. (Bei 9 von 10 wären es schließlich 90%, und bei 10/10 wären es 100%) Du bist also sehr wahrscheinlich komplett gefrustet und wirfst daher einfach mit Zahlen um dich. Das ist was ich mit unsachlich meine.

Und wenn du tatsächlich 100 Matches hast und 99 nicht antworten ist das kaum möglich ohne schwerste Beleidigungen zu nutzen. Und selbst das ist nicht easy.

Wenn du einmal offen zuhören würdest, hättest du innerhalb weniger Minuten aussreichend Wissen um bei Tinder zu punkten. Jedenfalls solang du nicht entstellt oder behindert bist. Wenn du normal aussiehst könnte ich dir mit Garantie helfen in 2 Wochen einen Account zu haben mit dem du min 5 matches/woche und damit 1-2 Dates hättest.

1
@verreisterNutzer

Nun ich bin nicht auf Tinder. Das sollte man dazu sagen. Tinder ist Schmutz und ich gebe auch kein Geld für Datinge Apps oder seiten aus. Ich nutze seit einigen Jahren Finya mit oben beschrieben Erfolg.

1
@baka2305

Wenn du irgendwelche unbekannten Services nutzt brauchst du dich nicht wundern, wenn du nur mit Fake Profilen chattest.

0
@WeiserSatz

Finya ist nicht unbekannt man. Und auf Tinder ist es natürlich unmöglich das es kein faker gibt. Lassen wir das Thema, schönen Tag noch.

0
@baka2305

Du bist der der leer ausgeht, nicht ich. Aus deiner Position sollte man niemanden belehren wollen.

0
@WeiserSatz

Ich geh nicht leer aus, wie kommst du darauf das ich keine Meinung haben darf nur weil ich keinen Partner habe? Das Thema ist beendet. Swip auf Tinder rum und hab spaß daran.

0
@baka2305

Ich hatte mit Badoo mehr Erfolg und es ist aus meiner Erfahrung seriöser und kostet weniger als Tinder. Tinder hat leider aus verschiedenen Quellen keinen so guten Ruf. Bei vielen kommt nur 'Leicht schnell pimpern' in den Sinn... Viele machen sich über Tinder lustig und nehmen es nicht ernst. Das alles hinterlässt einen gewissen Gesamteindruck. Man muss schon zahlen, wenn man bestimmte Leute suchen möchte... zum Beispiel mit oder ohne Bio. Was ich ein wenig absurd finde, aber auch irgendwie interessant, ist, dass Tinder es einem ermöglicht, seinen C. Impfstatus anzugeben. Man merkt, in was für einer Zeit wir leben, wo der Impfstatus zu einem Kriterium bei der Partnersuche wurde…Naja..Wie auch immer.

Finya habe ich seit vielen Jahren auch benutzt. Es ist nett und vor allem kostenlos. (Damals, als ich es benutzt habe.) Ich habe dort wirklich mit vielen Leuten gechattet, aber nur einmal persönlich getroffen. Man findet leider sehr viele Fakes, das ist wahr. Das war für mich kein Untergang…

Aber im Großen und Ganzen ist der Ort nicht so entscheidend, sondern die Herangehensweise. Ein paar interessante Profilbilder, die Art und Weise wie man schreibt, eine ansprechende Biografie - das macht den Unterschied, und man hebt sich garantiert von der Masse ab.

0

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Ich kann dich sehr gut verstehen. Man muss im Online-Dating anders vorgehen als im echten Leben. Der Vertrauensaufbau funktioniert erst einmal schriftlich. Ich habe meinen Partner in einer Online-Dating-App kennengelernt (ich sage immer, man sollte sich im echten Leben treffen) und wir sind schon über 4 Jahre zusammen. 

Ich habe sozusagen meine Methode entwickelt. Ich als Frau habe einfach ein Arsenal an Männern aussortiert, die für ein Treffen absolut nicht in Frage kamen. Alle Männer, die schon schriftlich sexuelle Andeutungen gemacht haben, habe ich aussortiert, da ich sie ja noch nie gesehen habe. Man muss sich ja erst einmal persönlich kennenlernen und schauen, ob die Chemie überhaupt passt. Schriftlich zu flirten ist absurd. 

Ich wollte keine Fantasien oder Ähnliches, sondern bodenständige, tiefgründigere Gespräche. Ich stellte bestimmte Fragen, um die Gedanken und Gefühle des anderen wahrzunehmen, und in welchem emotionalen Zustand sie sich jetzt befinden. Depressive oder verzweifelte Personen kann man damit sehr gut entlarven. :) Damit bleibt man immer auf dem Boden. Auch die Art und Weise der Schreibweise verrät viel über die Kreativität, Intellektualität, Reife und das Engagement einer Person...

Wenn ich einen Mann kennenlernte, der schriftlich einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat, hatte ich immer sehr interessante Abende mit anregenden Gesprächen über viele Themen. Wenn es körperlich nicht passte, hatte ich wenigstens einen interessanten Austausch :D

Ich habe das Gefühl, dass Männer ohne es zu wissen, auch weil sie es können, gerne sehr früh auf Intimitäten eingehen. Dann treffen sie auch Frauen, die darauf abfahren. Das alles ist ja kein Zufall! Aber dann muss man sich auch nicht wundern, dass man erst später feststellt, dass es für eine Beziehung nicht passt.

Es ist wichtig, sowohl online als auch offline unter Leute zu gehen. Ich als Frau habe mich nie auf etwas fixiert. Es geht auch nicht darum, tagelang zu chatten. Es geht darum, die richtigen Fragen auf natürliche Weise schriftlich zu stellen und nicht um oberflächliches Rumgechatte... Das alles dauert garantiert viel zu lange. Bei mir hat es nur 20 Minuten gedauert, bis ich die Nummer ausgetauscht habe, und am nächsten Tag habe ich schon das erste Treffen ausgemacht.

0

Top. Sehr beeindruckende Analyse. Genau das sind dir zentralen Elemente, insofern man Matches hat.

Es gibt dafür aber Lösungsstrategien die genau an diesen Punkten ansetzen. Das was du mit "Speeddating" meinst geht genau in die richtung.

2

Stimme ich voll zu. Oft wird viel zu lange hin und her geschrieben bevor man sich endlich trifft

0
Fakes erkennen

das Problem ist nicht jemand kennenzulernen. Jedoch sind alle sehr wählerisch, gefolgt von vielen Fakes und Werbung mit SeX Angeboten.. oder minderjährige schreiben (wird natürlich sofort gemeldet von mir).

viele antworten einfach nach kurzem Austausch nicht sondern man wird als Mann einfach geblockt.. warum nicht sagen es passt nicht ?

Es fehlt die Ehrlichkeit bei dem Foto , es fehlt die Ehrlichkeit bei der Gewichtsangabe, es fehlt die Ehrlichkeit mit Kindern usw.

Ich persönlich suche immer "klassisch" auch über Zeitungsanzeigen Lokal.

Da kann ich dir nicht widersprechen! Man braucht sehr viel Geduld und ein Gutes Selbstbewusstsein, wenn man in Dating-Plattformen unterwegs ist. Ich habe mein Partner Online gefunden und sind jetzt 4 Jahre schon zusammen. Ehrlichkeit kann man früh erkennen, wenn man weiß wie es geht.

0