Was passiert wenn Björn höcke Kanzler wird Bzw was wäre dann anders?

13 Antworten


lesterb42  20.05.2020, 13:49

Völlig überzogen

0
tevau  20.05.2020, 13:55
@lesterb42

Haben die Leute vor der Machtergreifung auch gesagt.

"Es wird schon nicht so schlimm kommen". Und es kam noch viel schlimmer.

1
lesterb42  20.05.2020, 16:47
@tevau

Ich mag den Höcke auch nicht. Aber von industralisiertem Massenmord und exesiver Gewaltausübung ist die AfD sehr weit entfernt.

Ich weiß, dass man Höcke ungestraft einen Faschisten nennen darf. Es gibt aber keine Verpflichtung das zu tun.

Geschichte wiederholt sich nicht. Es gibt eine gesellschaftliche Verantwortung für alles, was in der Vergangenheit getan oder unterlassen wurde. Aber es gibt keine kollektive Konstanz der Verhaltensweisen. (Thomas Straubhaar)

0
FresherKnilch  20.05.2020, 16:49
@lesterb42
Aber von industralisiertem Massenmord und exesiver Gewaltausübung ist die AfD sehr weit entfernt.

Also ist die NSDAP mit Massenmord und Gewaltausübung in den Wahlkampf gestartet?

1
FresherKnilch  20.05.2020, 16:53
@lesterb42

Ein nicht geplantes Ereignis, nämlich den bewaffneten Angriff auf SA-Leute, der anschließend eine Spirale der Gewalt nach sich zog, als Wahlkampfthema zu verkleiden ist aber nicht die Art der Argumentation, die ich von dir gewöhnt bin.

0
lesterb42  20.05.2020, 17:00
@FresherKnilch

Im Vorfeld der Machtergreifung 1933 widmete sich die Organisation (SA) , neben der Propaganda, intensiv dem Straßenkampf und Überfällen auf Sozialdemokraten, Kommunisten und Juden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sturmabteilung

Das war ohne wenn und aber eine Schlägertruppe. Da gibt es nichts zu beschönigen. Von dieser Art der Auseinandersetzung ist die AfD weit entfernt, um die es in der Frage eingangs ging.

0
FresherKnilch  20.05.2020, 17:15
@lesterb42

Die Machtergreifung wurde nicht mehr durch Wahlkampf bestritten, da war das Kind schon in den Brunnen gefallen. Hitler wurde nicht durch Wahl zum Reichskanzler, sondern durch das Protektorat von Hindenburg und Franz von Papen.

Da gibt es nichts zu beschönigen.

Selbstverständlich nicht.

Von dieser Art der Auseinandersetzung ist die AfD weit entfernt, um die es in der Frage eingangs ging.

Leute wie Holger Arppe, die Massenerschießungen, Massengräber mit Löschkalk und eine Bewaffnung der "eigenen Manschaft" als durchaus legitime Mittel für einen Politikwechsel betrachten, durfte sich durchaus einer großen Beliebtheit innerhalb der AfD und einer mehrjährigen Mitgliedschaft erfreuen. Zog mit dieser Einstellung gar in einen Landtag ein.

1
tevau  20.05.2020, 17:22
@lesterb42
Aber von industralisiertem Massenmord und exesiver Gewaltausübung ist die AfD sehr weit entfernt
  1. Das war bei den Nazis auch erst nach und nach erkennbar. Die Endlösung wurde auch erst auf der Wannseekonferenz beschlossen.
  2. Höcke zeigt seine Sympathien für die NSdAP und die Naziideologie
  3. Höcke stellt Immigration, Schwäche und Dekadenz als existenzielle Bedrohung der deutschen Volkes dar und legt damit die Rechtfertigung für Jde Form der Gewalt.

Was brauchst Du noch, um diese Gefahr zu erkennen? Wenn man sie erst wahrhaben will, wenn die ersten Lager eingerichtet sind und Schüsse fallen, ist es zu spät!

0
lesterb42  20.05.2020, 17:24
@FresherKnilch

Wenn du lange genug borst, findest du in jeder Partei extreme Spinner. Davon sollten die sich trennen, was ja auch passiert.

Das mit der Machtergreifung im wikipedia-Zitat hast du missverstanden. Da ging es nur um die zeitliche Einordnung, nicht um diese selbst.

0
FresherKnilch  20.05.2020, 17:29
@lesterb42
Wenn du lange genug borst, findest du in jeder Partei extreme Spinner.

Ja klar... immer schön relativieren. Die berühmten "Einzelfälle".

Dann bohr mal bei irgend einer anderen Partei links von der AfD und zeig mir einen, der zusammen mit einigen seiner Parteigenossen (Arppe hat dabei ja nicht mit sich selbst gesprochen), seine politischen Gegner umbringen möchte. Ich bin gespannt was du so findest.

Arppe ist noch immer Teil der AfD. Zwar ist er aus der Partei nun endlich ausgeschlossen worden, aber ist immer noch eifriger und offensichtlich nicht unerwünschter Gast bei den Tagungen des Flügels.

Seine Chatpartner von damals sind noch immer in der Partei.

1
tevau  20.05.2020, 17:29
@lesterb42
Geschichte wiederholt sich nicht.

Ach so, und dann sollten die Sicherheitsbehörden aufhören, die Linksextremisten- und Autonomenszene zu überwachen, denn der RAF-Terrorismus ist ja Geschichte, die sich nicht wiederholt.

Da bist Du sicher, ja?

Und hinterher heißt es dann: Wir haben nichts davon gewusst...

0
lesterb42  20.05.2020, 17:30
@tevau

Befass dich mit der Geschichte. Gewalt und Vernichtung der Juden war Parteiprogramm der NSDAP. In der AfD gib es soetwas als Programm nicht. Es gibt aber Spinner, zu denen ich auch Höcke rechne, die auf dieser Ebene provozieren.

Wenn du diesen Unterschied nicht sehen willst, werde ich das nicht ändern können.

Was brauchst Du noch, um diese Gefahr zu erkennen? Wenn man sie erst wahrhaben will, wenn die ersten Lager eingerichtet sind und Schüsse fallen, ist es zu spät!

Du verkennst unser System. Die Linken stellen in Thüringen auch einen MP, ohne das dort der Sozialismus ausgebrochen wäre.

0
tevau  20.05.2020, 17:34
@lesterb42
Die Linken stellen in Thüringen auch einen MP, ohne das dort der Sozialismus ausgebrochen wäre.

Von der Linkspartei halte ich nun auch wenig. Aber sie zeichnet sich wenigstens nicht durch menschenfeindliche Hetze aus, die Gewalttaten rechtfertigt.

0
lesterb42  20.05.2020, 17:37
@tevau

Ich gewinne zunehmend den Eindruck, dass du kein Interesse daran hast, das was ich auszusagen, zu verstehen.

Die Sicherheitsbehörden machen Ihren Job. Es gibt eine Gefährdung von links, rechts, Islamisten und vemutlich auch von extremen Ökos, die sich nicht an das Programm halten.

Wenn du AfD mit NSDAP gleichsetzt, machst du dir die Sache zu leicht. Die sitzen jetzt mit rd. 100 Abgeordneten im Bundestag. Die und ihre Wähler sind nicht alle Nazis. Aber es gibt offenkundig ein Problem, welches diese Partei zu diesem Erfolg geführt hat. Das ist der Ansatzpunkt und nicht ein undiferentziertes Nazis raus!-Gepöbel. Das ist wenigstens so dämlich wie Auslander raus!-Geplärre.

0
lesterb42  20.05.2020, 17:39
@tevau

Na, dann mach dir einmal die Mühe und geh die Reihen durch, wieviele da noch sind, die dem SED Regime und dem Grenzterror huldigen.

0
tevau  20.05.2020, 18:06
@lesterb42
Die und ihre Wähler sind nicht alle Nazis.

Behauptet keiner! Es geht hier um Höcke. Und auch wenn nicht alle in der AfD Nazis sind, so dulden sie doch nicht nur die Nazis in ihren Reihen, sondern tragen es mit, dass die Partei sich von einer Eurokritischen Partei unaufhaltsam nach rechts bewegt hat und dass der faschistische Rechtsaußen-Flügel sogar noch an Bedeutung zunimmt. Die gemäßigten AfD-Mitglieder werden immer mehr zum Feigenblatt für Nazis. Da hilft es gar nichts, wenn sie selbst keine sind.

Und Du schlägst genau in die selbe Kerbe.

Das ist, als wenn Du die Hells Angels als ungefährlich wertest, weil ja nicht alle Mitglieder Drogenhändler, Zuhälter und Schutzgelderpresser sind, sondern einfach nur mal in Gesellschaft Motorrad fahren wollen...

0
lesterb42  20.05.2020, 18:08
@tevau

Behauptet keiner!

Kennst du deine eigene Antwort nicht?

0
tevau  20.05.2020, 18:20
@lesterb42

Doch, und wenn ich das gesagt hätte, was Du hier behauptest, würdest Du es ja zitieren...

0
lesterb42  21.05.2020, 08:57
@tevau

Nur für dich:

Die Frage:

Was passiert wenn Björn höcke Kanzler wird Bzw was wäre dann anders?

DEINE ANTWORT:

Dafür gibt es ein Drehbuch:

https://www.annefrank.org/de/anne-frank/vertiefung/deutschland-1933-von-der-demokratie-zur-diktatur/

Wenn Du es detaillierter haben willst:

https://de.wikipedia.org/wiki/Erm%C3%A4chtigungsgesetz

https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichschaltung

https://de.wikipedia.org/wiki/Verfolgung

https://de.wikipedia.org/wiki/Unterdr%C3%BCckung

https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsterror

https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerkrieg

https://de.wikipedia.org/wiki/Krieg

https://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Hitler

Das wird Höcke dann ja wohl nicht alles allein hinbekommen. Dafür bräuchte er Schergen. Du schießt somit nicht auf eine Person, sondern auf eine Gruppe. Um eine Meinung zu äußern, muss man die nicht exakt beschreiben.

Aber wenn du dann nun doch meinst, dass nicht alle AfD Wähler Nazis sind ist das ja auch richtig und in Ordnung.

0
tevau  21.05.2020, 22:37
@lesterb42

Ach, Du willst hier Höcke als exotischen Außenseiter innerhalb der AfD darstellen.

Gib Dir keine Mühe.

0
lesterb42  22.05.2020, 07:29
@tevau

Es ist immer eine drollige Vorgehensweise dem Gegenüber eine bestimmte Meinug zu unterstellen und dann dagegen zu argumentieren. Ich halte deine Antwort auf die Frage für überzogen und den Höcke mag ich auch nicht. Die Argumente sind nun auch alle auf dem Tisch.

0
tevau  22.05.2020, 09:04
@lesterb42

Sorry, ich unterstelle Höcke keine Meinung. Er sieht sich und agiert in der Tradition der Nazis!

0

Dann nehm ich weniger von den komischen Pilzen, weil die offenbar schlechte Trips auslösen, und schon ist Höcke wieder der bedeutungslose Göbbelsimitator der er in Wirklichkeit ist.

Dann weht ein ganz anderer Wind in diesem Land! Ein ganz anderer! Würde Deutschland gut tun.


Schnarchnix  23.05.2020, 16:08

Hahahaha nein keine Sorge, das wird nicht passieren. Nicht heute und auch nicht morgen.

0
ponter  20.05.2020, 15:07

Was ist denn an der momentanen Windrichtung schlecht?

Wir sind doch seit Gründung der Bundesrepublik mit dieser Form der Demokratie ganz gut gefahren, oder nicht?

4
Luckerbuck  20.05.2020, 13:38

Freut mich, dass nicht viele Menschen eine solch gefährliche Einstellung wie du haben.

4
DogDiego  20.05.2020, 13:27

Zucht und Ordnung. Wohin das führt, hat uns die Geschichte gelehrt 33-45, da haben uns auch so Vollpfosten regiert.

7
PatrickLassan  20.05.2020, 13:25

Mit der Ansicht stehst du zum Glück sehr allein da.

6

Unzählige anständige Deutsche würden das Land verlassen. Das Grundgesetz würde sich selbst aus Protest verbrennen.

Träum weiter.

Gruß, earnest


RogerHamster  20.05.2020, 20:06

Oh ja das wäre schön. Keine Antifa mehr. Wo würden die eigentlich hingehen?

0

Dann wander ich schon früher aus als geplant. Allerdings wird das nie der Fall werden.


Luckerbuck  20.05.2020, 13:20

Hoffentlich. Da lebe ich lieber in Grönland als hier.

1