Die Regenbogenflagge ist einfach das Symbol u.a. für die Gleichberechtigung der Homosexuellen, und die unterstützen auch Nicht-homosexuelle, z.B. indem sie die Flagge tragen.

Außerdem wird die Regenbogenflagge von der Friedensbewegung, Greenpeace und dem einen oder anderen Kindergarten genutzt.

...zur Antwort

Wenn es darum geht, defekte Komponenten reklamieren zu können, gilt natürlich nicht das 14-tägige Rückgaberecht, sondern die übliche 2 jährige Gewährleistung (davon ein halbes Jahr mit Beweislast beim Lieferanten, danach bei Dir).

Wenn es Dir aber ums Ausprobieren geht, bist Du natürlich an die 14 Tage gebunden.

Ich stand beim letzten Rechnerkauf vor derselben Frage. Ich hatte aber einfach keine Lust auf die Unwägbarkeiten: Unterschiedliche Lieferzeiten der Komponenten, Restrisiko der Inkompatibilität, vergessener Kleinkram (Kabel) usw..

Um dem aus dem Weg zu gehen, bin ich nach langer Planung zum Computerladen gegangen, habe meine Vorstellungen geäußert, noch ein paar gute Tips bekommen, die Komponenten dann dort bestellt, 60 oder 80 Euro (weiß nicht mehr genau) für Montage und Aufsetzen bezahlt und konnte meinen Wunschrechner komplett fix und fertig nichtmal eine Woche später abholen. Und selbst wenn sich das verzögert hätte: Die Gewährleistung hätte dann für alle Teile am selben Tag begonnen, und ich hätte bei einem Defekt nicht selbst suchen müssen, welche Komponente der Verursacher war.

Und das beste: Die Komponenten hätte ich im Netz in Summe nur dann billiger bekommen, wenn ich sie bei verschiedenen Anbietern gekauft hätte. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht mit einem von denen irgendwelche Probleme gegeben hätte?

Zum Black Friday: Man muss höllisch aufpassen, dass die Schnäppchen auch welche sind. Sehr oft ist das nicht der Fall.

Also lass Dich lieber nicht drängen. Der Ärger ist nachher eventuell größer als die Freude, ein paar Euro gespart zu haben.

...zur Antwort

Nein, Du bist nicht verpflichtet, dem Verkäufer zusätzliche Ausrüstung bereitzustellen, die er zur Funktionsprüfung braucht.

Mich wundert das Verhalten der Apotheke aber. Sind es denn teure Spezialbatterien?

Wie auch immer, an Deiner Stelle würde ich die Battreien vorbeibringen.

In einer Hinsicht ist die Apotheke nämlich am längeren Hebel: Die 5jährige Garantie (die zumindest zeitlich weit über die gesetzliche Gewährleistung hinausgeht) ist vermutlich eine Herstellergarantie, die der Hersteller nach Zeit und Umfang beliebig definieren konnte, und die vor allem ihm gegenüber gilt. D.h. der Apotheker könnte Dich abblitzen lassen und Dich direkt an den Hersteller verweisen.

Also wenn Dir der Apotheker hilft, mach es ihm besser nicht zu schwer.

Aber: Lass Dir die Abgabe Deiner Batterien quittieren. Eventuell sendet der Apotheker das Gerät an den Hersteller ein, und ob Du es dann mit oder ohne Batterien zurückbekommst, ist nicht sicher.

...zur Antwort

Könnte mir bitte jemand helfen eine Beschwerde richtig zu formulieren?Unfreundliche Stadtmitarbeiterin?

Hallo, zusammen. Ich brauche Hilfe bei einer Beschwerde über eine Stadtmitarbeiterin.

Folgendes ist passiert.

Heute gegen 15 Uhr musste ich zum Rathaus um meinen Aufenthaltstitel abzuholen. Da ich frischgebackene Mama bin und mein Mann berufstätig ist und wir sonst keine Familie in Deutschland haben musste ich mein Baby im Kinderwagen mitnehmen. Wie es sich herausgestellt hat war mein Termin bei einer Sachbearbeiterin im 1 Stock. Leider gibt es in dem Gebäude keinen Aufzug. Dementsprechend blieb mir nix anderes übrig als den Kinderwagen nach oben eine Steile Treppe zu tragen. Da ich aber eine sehr zierliche Person bin würde ich es alleine niemals schaffen. Auf meine freundliche Bitte mir zu Helfen war die Mitarbeiterin an der Info sehr giftig zu mir und meinte ich soll mein Kind unten bei ihr (einer fremden Person) lassen, es würde doch eh schlafen. Ich habe freundlich abgelehnt. Daraufhin sagte Sie noch unfreundlicher ich sollte doch den Kinderwagen unten unbeaufsichtig lassen und das Baby wecken und nach oben tragen. Auf meine Frage ob Sie selbst Kinder hat und mich verstehen würde, dass ich es nicht machen werde und ledeglich Hilfe brauche. Meinte Sie nein Sie hat kein Verständnis für mich und ich sollte es mir doch vorher überlegen wie ich es mache oder das Baby doch einfach nicht mitbringen. Am Ende hat mir ein anderer Besucher geholfen. Meine Enttäuschung ist unbeschreiblich, so eine unfreundlichkeit und Verachtung habe ich noch nie erlebt. Es geht mir nicht um eine Entschuldigung, sondern nur das die Frau sich über ihr Verhalten schämt.

...zur Frage

Solche Menschen gibt es halt. Wer weiß, vielleicht hatte sie gerade ihre Tage, Ihr Mann ist ihr weggelaufen, die Waage hat am Morgen wieder drei Pfund mehr angezeigt oder sonstwas. Einfach vergessen und sich von so etwas nicht die Energie nehmen lassen. Die Frau wird schon an anderer Stelle über ihr eigenes Verhalten stolpern. Und glücklich ist die bestimmt nicht.

Ich frage mich aber, warum Du hier schreibst. Deine Formulierungsfähigkieten sind deutlich überdurchschnittlich, also brauchst Du da wohl keine HIlfe.

...zur Antwort

Wenn schon gut ausgebildete Meeresbiologen dort nicht ihren Traumjob bekommen, dann wirst Du es ohne eine solche Ausbildung vermutlich eher noch weniger schaffen.

Also: Gute Ausbildung kombinieren mit Praktika, um Kontakte zu knüpfen.

Und Dich dann fragen: Warum solltest ausgerechnet Du es nicht schaffen? Glaub an Dich und arbeite hart :-).

...zur Antwort

Ich verstehe, dass Start- und Ziel des Fluges in der Türkei gewesen wären. Dann gilt nur das nationale türkische Recht.

Wäre die Türkei fortschrittlicher in der Wahrung der Menschen- und Grundrechte, könnte sie längst in der EU sein, und dann würden jetzt für Euch die Europäischen Fluggastrechte gelten, und die sehen eine sehr schnelle Entschädigung vor - u.U. über den Ticketpreis hinaus.

Wie es in der Türkei ist, weiß ich nicht.

...zur Antwort

"deportieren" sagt man, wenn der Staat ganze Menschengruppen gegen deren Willen dauerhaft in eine andere Region verbringt.

"verbannen" sagt man, wenn es der Staat mit einzelnen oder wenigen Menschen tut, und

"entführen", wenn nichtstaatliche Organisationen oder Einzelpersonen handeln.

...zur Antwort

Die Rentenversicherung zahlt beim Eintritt des Versicherungsfalls eine Rente aus. Der Versicherungsfall ist meistens das Erreichen eines bestimmten Alters, kann aber auch eine Unfall- oder krankheitsbedingte Erwerbsunfähigkeit sein.

Die Pflegeversicherung zahlt beim Eintritt des Versicherungsfalles die vereinbarten Leistungen. Wenn es die gesetzliche Pflegeversicherung ist, sind es Pflegekosten. Der Versicherungsfall ist hier eine Pflegebedürftigkeit.

...zur Antwort
Tendenziell ja...

Wenn Du mit Whistleblowing die illegale Veröffentlichung von Informationen meinst, dann sollte das - wie alle illegalen Handlungen - bestraft werden. Würde man dieses Prinzip verneinen, verneint man den Rechtsstaat und überlässt die Enstcheidung, was erlaubt ist und was nicht, jedem selbst.

Schliesslich hat die Bevölkerung Anrecht darauf, über Missstände aufgeklärt zu werden

Bedingt. Die Pressefreiheit ist (wie jedes Grundrecht) in bestimmten Fällen eingeschränkt, wenn andere Rechte dagegenstehen und entschieden werden muss, welches Recht stärker wiegt.

Dazu gehört zum Beispiel, wenn durch die Veröffentlichung bestimmter Informationen die Handlungsfähigkeit und Sicherheit eines Staates, seiner Vertreter oder seiner Bürger gefährdet wird - und genau darauf berufen sich die Vertreter der USA im Fall Snowden.

Der bessere Weg wäre gewesen, Informationen über Verbrechen an die Stellen weiterzuleiten, die für die Verfolgung und Bestrafung zuständig sind, und das sind in einem Rechtsstaat die Staatsanwaltschaft und Justiz.

Wohlgemerkt: Was Snowden veröffentlich hat, waren m.W. u.a. Belege für massive (Menschen- und Kriegs-) Rechtsverletzungen. Und letztere sind natürlich entschieden zu bestrafen. Aber ein Unrecht rechtfertigt nicht das nächste.

...zur Antwort

Muss ich zahlen ?

Wie immer das Problem, wenn man Dinge nicht schriftlich vereinbart. Dann ist man ohne Beweis darauf angewiesen zu vermuten, was denn wohl mündlich vereinbart worden ist oder was die Parteien gewollt haben

Bin kein Jurist, aber ich denke, aus der Tatsache, dass Ihr den Mietvertrag erst nach vollendeter Renovierung schließen wolltet, könnte man ableiten, dass die Renovierung nicht an den Mietvertrag gebunden sein sollte. D.h. es war von vornherein die Möglichkeit berücksichtigt, dass nach der Renovierung kein Mietvertrag kommt.

Wenn aber die Vereinbarung der Renovierung für sich steht, liegt die Frage auf der Hand, was denn Deine Gegenleistung sein sollte, und die Annahme, dass Ihr keine mündliche Vereinbarung darüber getroffen habt, dass der potenzielle Mieter umsonst Deine Wohnung renoviert und auch noch die Fliesen bezahlt, ist wohl kaum realistisch.

Andersherum könnte man genauso vermuten, dass auch der Mietvertrag mündlich vereinbart und die Renovierung Vertragsbestandteil war. Dann wäre der abgesprungene Mieter jetzt sogar vertragsbrüchig. Aber das ist schwer zu beweisen.

In solchen Fällen einigt man sich am besten im Guten, ansonsten wird es nur noch viel teurer.

Wenn die Fliesen geschmacklich so sind, dass die Wohnung gut an andere vermietet werden kann (was bei schwarzen Fliesen mit lila Streifen eher schwierig wäre), und die Fliesen samt Arbeitsaufwand mit 400 Euro angemessen vergütet wären, würde ich noch ein bisschen feilschen, aber letztlich zahlen. Immerhin hast Du ja auch etwas davon, sofern die Arbeiten einigermaßen gut ausgeführt wurden.

(Wobei zu hoffen ist, dass der abgesprungene Mieter nicht irgendetwas verbaselt hat und deswegen jetzt lieber das Weite sucht, bevor das Problem sichtbar wird, z.B. eine Fußbodenheizung angebohrt etc. aber doavon gehen wir jetzt mal nicht aus).

Und in Zukunft: Verträge schriftlich machen!

...zur Antwort
Man sollte/darf nicht darüber lachen

Man kann manchmal, wenn man so etwas zufällig mitbekommt, gar nicht verhindern, dass man über solche Sachen schmunzeln muss.

Ganz wichtig ist aber, dass man diese Fälle nicht bewusst zur Belustigung einsetzt. Auch nicht, indem man hier ein Video verbreitet (das ich mir nicht angesehen habe)..

Denn damit macht man die Betroffenen zu Spottobjekten.

...zur Antwort

Hol Dir "bref Power", Sorte "gegen Fett und Eingebranntes". Aufsprühen, einwirken lassen, wegwischen. GGfs. nochmal.

Klappt super. Achte aber darauf,. dass Du nicht den vollen Strahl in die Ventilatoröffnung zielst.

...zur Antwort

Du meinst wohl auch, wer beim Gang über einen Gullydeckel nicht aufpassen muss durchs Loch zu fallen, ist noch zu dick.

Du hast ein massives psychisches Problem.

Mal eben einen BMI-Rechner der TK gefüttert.

https://www.tk.de/service/app/2002866/bmirechner/bmirechner.app

Ergebnis für Deine Werte: "17,3 Sie wiegen viel zu wenig."

"Achtung: Ein BMI-Wert unter 17,5 ist bedenklich und gilt bei Männern wie Frauen als anorektisch. Um mit einem viel zu niedrigen Körpergewicht nicht die Gesundheit zu gefährden, sollten Sie bei einem solchen Ergebnis dringend einen Arzt aufsuchen.

...zur Antwort
Wie kann das sein?

Ja, dann überleg einfach mal selbst: irgendwas muss an Deinen ganzen Beobachtungen wohl falsch sein.

Überall lese ich "Merkel muss weg"

Sonderbar, ich lese das selten. Muss wohl daran liegen, dass wir in sehr unterschiedlichen Welten unterwegs sind.

Ich kenne wirklich niemanden der die CDU mag

Das glaube ich Dir nicht. Es sei denn, Du kennst überhaupt niemanden.

aber so viele Leute hassen sie

Hass ist die Botschaft von Rechts- und Linksradikalen, Reichsbürgern, Islamisten und anderen Demokratiefeinden. Kennst Du davon so viele?

Demokraten hassen den politisch Andersdenkenden nicht, sie lehnen ihn bestenfalls ab.

dass es mir unrealistisch erscheinnt, dass sie überhaupt noch Politikerin ist.

Aufwachen: In der Realität IST sie Politikerin. Und das regelmäßig auf dem ersten oder zweiten Platz im Beliebtheitsranking. Wenn Du mal von Deinen obskuren Webseiten runterkommst, dann findest Du z.B. das:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1817/umfrage/noten-fuer-spitzenpolitiker/

wegen der Artikel 13 debatte wurde ja damals dazu auferufen, die CDU nicht mehr zu wählen.

Aber nur von Leuten, die in dieser Debatte eine bestimmte Meinung hatten. Andere (z.B. viele betroffene Künstler und andere Ersteller von geistigen Leistungen) waren da aber anderer Meinung.

Ich Persönlich bin neutral 

Mit dieser Behauptung willst Du uns wohl Deine Objektivität vorgaukeln. Gib Dir keine Mühe...

...zur Antwort

Kurz, aussagekräftig und spezifisch.

Zweck:

  • Anzeigen, worum es geht,
  • die Nachricht in einer Liste leicht wiederfinden
  • die Nachricht von anderen Nachrichten unterscheiden können

Also monatlich eine email "Kostenübersicht" zu senden, ist etwas unüberlegt. Besser: "Kostenübersicht 2020/01", "Kostenübersicht 2020/02" ...

Und wenn es noch weitere Unterscheidungskriterien gibt, dann sollten auch die enthalten sein:

  • Kosten Bücher 2020/01
  • Kosten Papier 2020/01
  • Kosten Bücher 2020/02
  • Kosten Papier 2020/02
...zur Antwort

Das wird dann ein Abzess. Schmerzhafte "Beule", die aber nach einiger Zeit von allein verschwindet. Ich würde das Ganze aber mit Alkohol etc. desinfizieren.

Wenn sich die Entzündung aber ausbreitet, musst Du zum Arzt. Das ist aber sehr selten.

...zur Antwort
Darf ein Mensch pädophil sein, ohne sowas wirklich jemals auszuleben?

Äh, ja natürlich. Genau wie er blond, groß, dumm und bucklig sein darf. Wenn es so ist, ist es so. Das kann man ja nicht verbieten.

Wenn man die Existenz und Veranlagung eines Menschen durch Verbot verhindern will, dann müsste man das Verbot wohl gegen seinen Schöpfer aussprechen, der ihn so geschaffen hat. Aber sag mal dem lieben Gott, dass er dieses oder jenes gefälligst zu lassen hat.

...zur Antwort

Mindestens so viel , dass er damit beweist, dass er mit Geld umgehen kann und nicht alles gleich wieder raushaut.

Wieviel das ist, hängt davon ab, was man so bekommt, und was man davon alles bezahlen muss.

Wenn einer 30 Euro Taschengeld bekommt und 300 Euro auf dem Konto hat, ist das viel.

Wenn einer 200 Euro Taschengeld bekommt (gibt es), und er hat nur 300 auf dem Konto, ist das bedenklich mau. Es sei denn, er muss davon außergewöhnlich viele Dinge selbst bezahlen.

...zur Antwort