Mit rd. 1.000 € bist du schon recht weit vorn. Je weniger, um so schwieriger.

...zur Antwort

An- und Verkauf

...zur Antwort
Findet ihr es richtig /in Ordnung das ein nicht kleiner Teil der Bevölkerung in diesem System untergeht?

Falsche Annahme. Hier geht niemand, der sich helfen lassen will, unter.

...zur Antwort

Gib den Füherschein ab, dann kannst du saufen, was die Leber aushält.

...zur Antwort

Was ist eigentlich daraus geworden?

https://www.gutefrage.net/frage/welchen-zeugnis-soll-ich-vorzeigen-bei-der-ausbildungsstelle

...zur Antwort

Was ist eigentlich daraus geworden?

https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-merkwuerdig-das-man-mit-23-jahren-noch-nie-eine-freundin-hatte

...zur Antwort

Haus bauen und verkaufen - Der Weg zum Bauunternehmer?

Hallo!
Ich bin Architekturstudent kurz vor dem Bachelor Abschluss und möchte eigentlich in Zukunft in die Richtung gehen, Gebäude (Einfamilien/Mehrfamilienhäuser) zu bauen und dann zu verkaufen bzw zu vermieten.

Es gibt aber ein paar Unklarheiten, die mir keiner so richtig beantworten kann. Deswegen dachte ich, dass ich es hier mal probiere. :)
Wie kommt man an das Startkapital um mit seiner ersten Immobilie zu beginnen? Geben die Banken einem da einen Kredit? Und wenn ja, in welcher Form und unter welchen Voraussetzungen?  Benötigt man selbst was angespartes oder reicht ein aufgestellter Kostenplan, den man im Vorfeld präsentieren kann? Gibt es spezielle Banken hierfür oder reicht die Sparkasse von nebenan? Ein paar konkrete Zahlen hierzu wären klasse, sprich: Wie viel genau sollte man gespart haben, welche Beträge sind die Banken bereit einer Privatperson zur Verfügung zu stellen etc...

Dann würde ich gerne noch wissen, wie Leute die in dieser Hinsicht schon tätig sind an Grundstücke kommen. Ich habe probeweise in einigen Kleinstädten auf der Homepage nachgesehen und die wenigen Grundstücke die von den Gemeinden angeboten werden scheinen sehr genauen Bedingungen zugrundezuliegen (z.B. Einfamilienhaus mit Satteldach). Und ich glaube auch nicht, dass man einfach kommen kann und sagt "Ja, ich würde gerne in Ihrem Neubaugebiet ein Grundstück kaufen"...
Und in welcher Reihenfolge macht man das? Muss ich erst theoretisches grünes Licht von der Bank bekommen und dann mich an den Grundstückskauf machen oder erst grünes Licht beim Grundstückskauf und DANN zur Bank? 

Vielleicht gibt es ja hier einen Experten der evtl sogar in diesem Gebiet tätig ist. Wäre toll, wenn mich so jemand etwas aufklären und auf die einzelnen Fragen eingehen könnte.

Danke im Voraus! :) 

...zur Frage

Soetetwas nennt sich Bauträger. Da ist einiges zu beachten.

https://www.gesetze-im-internet.de/gewo_34cdv/

Dass das nach dem Studium als Selbständiger gleich etwas wird, glaubst du warscheinlich selbst nicht. Sammel erst einmal als Angestellter Erfahrungen. Bei der Arbeit ergibt sich irgendwann dann der Schritt in die Selbständigkeit. Leute wie du werden aktuell dringen gesucht, wenn du mobil bist.

In deiner Situation wird du auch niemanden finden, der soetwas finanziert.

...zur Antwort

Verbrauch wurde abgelesen und die übrigen jährlichen Kosten teilst du zeitanteilig auf.

...zur Antwort

Existenzielle Armut gibt es in Deutschland nicht. Nach oben schaffen es auch nicht alle.

...zur Antwort

Wenn Herr Merz Kanzler werden sollte, dann wird das eine Regierung sein, die sich aus mehreren Parteien bildet. Es wird einen Koalitionsvertrag geben, an den sich alle halten werden. Dass Herr Merz sich hier als Büttel der Wirtschaft profilieren wird, ist ausgeschlossen.

Merz war in führender Position als Vermögensverwalter tätig. Das ist keine schlechte Voraussetzung für so ein Amt. Oder wer soll es machen? Die Putzfrau von nebenan oder so ein Gewerkschaftsheini?

...zur Antwort