Was kann ""Gott" beeinflussen und was nicht?

21 Antworten

So wie ich Gott verstehe bzw. an Gott glaube, halte ich seine Einflussnahme auf das Geschehen auf der Erde für sehr sehr begrenzt. Ich glaube zwar, dass Gott ursprünglich hinter der Entstehnung von Raum und Zeit steht, den gesamten Rest jedoch machte unser Universum ganz allein. Denken wir nur an die Evolution oder den Urknall. Ich kann mir einen ständig die Erde beobachtenden und sich um alles kümmernden Gott nicht vorstellen. Es dürfte nie und nimmer auf der Erde so viel entsetzliches Leid geben, wie es leider der Fall ist. Wir sind uns ziemlich selbst überlassen. Was ich sicher nicht ausschliessen würde ist, das in schlimmen Notfällen Gebete für den einzelnen Menschen etwas bewirken können, und sei es nur im psychologischen Sinne. So etwas habe ich auch schon erfahren. Ich denke für mich, wir sind erst nach dem Tod Gott nahe. Hier auf der Erde sind wir allein für uns verantwortlich. Wir haben eigentlich einen sehr schönen Planeten, den sollten wir uns bewahren. Es gibt sehr gute Argumente die für Gott sprechen aber es ist nichts beweisbar. Ich finde allerdings auch eine Forderung, erstmal müsse Gott bewiesen werdern, damit man über sein Existenz diskutieren kann nicht gut.

Gott ist uns sicher sehr sehr weit entfernt, aber das es ihn gibt, davon bin ich schon überzeugt.

Deine Antwort offenbart nur deine Unwissenheit und Überheblichkeit. In Wahrheit bist du eine Unwissende. GALLARIAOY

0
@GALLARIAOY

Meine Antwort offenbart gar nichts, schon gar keine Überheblichkeit. Die sehe ich eher bei "Euren" Kommentaren. Ihr solltet etwas toleranter werden. Je mehr wir wissen und je mehr wir erforschen, desto mehr Fragen tauchen auf.

1

Hallo Moonlit, du kannst darum beten, dass du dir eine Begegnung, eine Chance wünschst. Wenn Gott es gut heißt, wirst du dem Jungen begegnen, und zwar dann. wenn du schon nicht mehr damit rechnest. Das heißt: Du wünschst es dir von Herzen und lässt dann los. Wenn du etwas erwartest, dann bist du fixiert - starr - blockiert, also wünsch es dir, lasse los und vertraue einfach. Du kannst dir in der (Zwischen-)Zeit vorstellen, was du dem Jungen sagen möchtest und übst in deiner Vorstellung, dass du bereits mit ihm sprichst. Es ist wie mit allem, erst entsteht in unserem Geist ein Plan wie beim Hausbau. Wir haben unsere Vorstellungen und setzen diese dann Schritt für Schritt in die Realität um. Bitte bei Gott und es wird dir gegeben. Was du dann daraus machst ist deine Entscheidung, da bist du gefordert, Gott wird dich unterstützen, aber nicht alles für dich übernehmen. Viel Glück und Erfolg. Petra31356.

Du kannst Gott jederzeit um alles bitten und mit ihm sprechen wie mit einem guten Freund. Er versteht dich nämlich besser als sonst jemand, da er dein Herz und alle deine Gedanken und Empfindungen genau kennt. Man sollte jeden Tag beten und nicht nur, wenn man eine Bitte hat oder in Not ist.

Es ist kein Gebet verloren, dennoch ist nicht alles gut für uns. Während wir immer nur einen kleinen Ausschnitt sehen können, hat Gott den ganzen Überblick und weiß am besten, was uns gut tut und uns glücklich macht. So können wir sehr oft in unserem Leben im Nachhinein dankbar sein, wenn Gott uns auf ganz andere Weise erhört und nicht so, wie wir es zuerst gewollt haben.

Du bist noch sehr jung und wirst dich noch oft in deinem Leben verlieben. Bete einfach dafür, dass dir der Richtige über den Weg läuft und wenn es nun dieser Junge sein sollte, wird Gott es auch fügen. Aber seine Wege sind nicht immer unsere Wege und wenn sich dein Wunsch nicht erfüllt, kannst du davon ausgehen, dass Gott etwas Besseres für dich im Sinn hat.

Durch die Erkenntnis, die Gott einem Menschen schenkt, wird ihm der freie Wille ja nicht genommen. Er hat immer die Möglichkeit, dieser Erkenntnis zu folgen oder eben nicht. Wenn z.B. deinem Freund ein Licht aufgeht, was deine Gefühle für ihn betrifft, kann er sich trotzdem frei entscheiden.

Also liebes......wenn du einen zwiespalt fühlst in dir zwischen das was du fühlst und das was du tun solltest...ist es meist besser du hörst auf deinen verstand...weil, leider ist verliebtheit reine herzensache und spielt einen übel mit der verstand wird ausgeschaltet und und alle berrauschenden gefühle wirbeln im körper umher und verblenden dich-----dein angebetteter muss zu dir passen interessenmässig und charakterlich und zudem soolte er auch die selben gefühle hegen wie du ...also geh in Prüfen....offenheit und ehrlichkeit sowie geduld..sind sehr wichtig..ist er ungeduldig und verbal aussschweiffend und verlangt gleich körperlichen kontakt mit dir,,sollte dir sagen er handelt aus rein egoist.zweck um seiner bedürfnisse zu befriedigen ..also vergiss nie die wahrscheinlichkeit den richtigen zu finen beruht alles auf das zufallsprinzip.....ich bin 47 und habe auch schon 3 ehen hinter mir viel leid und endtäuschung..denke erst mal an dich an das was du verwirklichen könntest schulisch oder arbeitsmässig und dann lass dir zeit was einen freund oder partner anbelangt ..suumy

Du kannst GOTT um alles bitten und bei ihm im Gebet deine Anliegen vorbringen,aber du mußt dann zum Schluß auch sagen "Nicht mein Wille geschehe sondern der deine"!! Man kann GOTT um alles bitten,das man zum Essen hat und um Heilung von Krankheit und so wie bei dir das er dir hilft das du ihm das zu sagen traust und das wegen der Liebelei,und auch ihm die Augen öffnet das er dich mit anderen Augen sieht und die Liebe wie bei ihm und bei dir stärcker wird,so das bei euch dann einmal die Hochteitsglocken läuten können.Es gibt nichts warum man GOTT nicht bitten könnte außer um Reichthum,das geht nicht,aber für Lebensnodewentige Sachen schon.Und in Jeremia 32:17,27 sagt zu uns GOTT;"Bei mir ist nichts UNMÖGLICH,denn ich bin der ERSCHAFFER des ganzen Universum!" Hebräer 11:1

Was möchtest Du wissen?