Was haltet ihr von einem malinoise (belgischer schäferhund)

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.mechelaar.de/verein/malinois-nothilfe/

Bitte lese Dir alle Schicksale genau durch ! Danach weisst Du, dass ein Malinois kein Hund für Dich ist.

Erst musst Du die Haltungsbedingungen bei Dir schaffen. Das bedeutet:

  • Hundeerfahrung und persönliche Eignung einen umtriebigen Hund zu führen.

  • Viel Zeit für Nasenarbeit und Turnierhundesport, sowie Agility

  • Bereitschaft eine wirklich sehr gute Hundeschule häufiger zu besuchen

  • feste persönliche Verhältnisse samt Wesenstruktur

Diese Nothilfe für Malinois ist nur eine von sehr vielen !

ausser agility,super antwort <3<3<3

2
@froeschliundco

zu hibbelig für Agility inzwischen? Kenne die Rasse noch als damaligen "Exot" um 1980..... Das waren Spätentwickler und "Seelchen" aber feurig & zuverlässig. Schade um die Rasse.

1
@YarlungTsangpo

agility dreht die Hunde so hoch,die können nicht mehr klar handeln...wie adhs-kinder:-(,die spüren sich dann nicht mehr...Spätentwickler glauben die halter leider bis heute nicht, auch wens so ist,wie jede andere rasse werden sie erst mit etwa 3jahren erwachsen...seelchen,immernoch;-)wen man weiss was sie brauchen zum glücklich sein...wer behauptet das diamanten die besten freunde einer frau sind,der hat noch nie einen malinois besessen;-) ;-)feurig und zuverlässig immernoch...einmal mali immer mali:-DDD

wirklich schade um die rasse,das er so in mode kam und jeder assi ein malinois will und halten darf...von dieser seite aus bin ich froh das in einigen Kantonen bei uns der mali auf der liste ist und wir echt super züchter haben die sich untereinander absprechen über intressenten und dann auch nicht jedem vollassi einen Hund geben

4
@froeschliundco

Also sind alle Mechanismen gut welche solchen Hund "herunterfahren" laufen, entspannen, sitzen zusammen und schauen.....

Nasenarbeiten, Balancieren, Klettern..... Urlaube in Mittelgebirgen... keine Hundespielwiesen sondern ausgewählte Hundefreundschaften. Im Groben ist das für alle Hunde positiv.

3
@YarlungTsangpo

genau! immer sich selber zurückfahren und durchatmen,liebe und ruhe,arbeit und ruhe und nochmals ruhe und dann klappts auch mit dem Nachbarn,ähm malinois,hihi

2
@YarlungTsangpo

das schönst ist,mit einem rudel malis irgendwo in den bergen zu sein, ohne touristen,wo sie einfach Hund sein dürfen...da fühlt man sich wie mit wölfen unterwegs,im rudel sind sie (und ich;-)) einfach happy und entspannt,völliges Freiheitsgefühl,zusammen sitzen,gucken und knuddeln,die legen dann rudelverhalten an den tag wie wölfe,jeder hat seine klare Position,es wird geleckt,geknabbert,rumgeflizt,gebettelt um Zuwendung,gespielt...zusammen auf der "jagd" sein...wen man dann zurück muss in unsere reizüberflutete Umwelt, ist es ein gefühl als ob man in den knast muss...

2
@froeschliundco

Danke für den Stern.

Der letzte Kommentar hier ist einfach nur gut und interessant. Für alle Hunde ist es wirklich gut auch grosse Wanderungen mit Sozialpartner Mensch durchzuführen.

Erik Ziemen führte solche Wanderungen durch. Glaube einer seiner damaligen Mitarbeiter bietet das noch an. Ebenfalls ein ehem. Mitarbeiter in der Tschechei..

1
@froeschliundco

nicht nur im Malirudel eine Wonne, mit meinem einem Auslaufrudel von 5 Hunden verschiedener Rassen und Größen, ist es ein Genuss und Seelenheil jeden Tag auf unseren Feldern unterwegs zu sein. Um dann zu genießen was du so schön beschreibst, knuddeln, zusammen sitzen, gucken, spielen den Wind um die Nase genießen, welcher Job kann schöner sein?

1
@spikecoco

Da gab es eine Doku über die Hunde im Himalaya auf Pro7, Serie Abenteuer Hund, darin wurde eine Tibetische Weisheit genannt:

"Der Umgang mit dem Hund tut der Seele des Menschen wohl"

genau so ist es.

1

Hi, klar Malinois sehen toll aus. In den richtigen Händen sind das auch tolle Hunde. Leider habe ich aber schon zuviele "Der Hund ist hübsch" Typen gesehen, die nicht wußten auf was sie sich einlassen und daher eine tickende Zeitbombe an der Leine hatten. Damals hatten wir Nachbarn die unfähig waren und eine Hündin sich gekauft haben, die hat 6 Monate später schon den ersten Sohn von denen schon den Arm gebrochen gehabt. Und meiner Labbihündin damals hat sie eine Pfote komplett zerfetzt, weil sie zugebissen hat und wie es eben eingezüchtet wurde nicht mehr loslassen wollte. Bin daher der Meinung das es Arbeitshunde sind, die man sich anschaffen kann, wenn man bei Polizei, Rettungshundestaffel oder dergleichen arbeitet. Für normale Familienhaushalte finde ich ein Malinois nicht sehr geglückt, wobei das auch Characktersache ist, aber die Wahrscheinlichkeit ist halt hoch, das man der Rasse nicht gerecht werden kann. Und wenn man keine Zeit hat, weil man in Ausbildung ist und daher auch wenig Geld hat, sollte man ehrlich gesagt so tierlieb sein und auf ein Hund verzichten, es gibt nix schlimmeres als hinterher ein kranken Hund zu haben und nicht genug Geld für seine Behandlung zu haben....Und bei nur 2 Std am Tag Zeit würde schon ein Chihuahua Äger machen ;)

Der Malinois wird häufig auch als Schutzhund eingesetzt, und ist sicher kein Hund für einen unerfahrenen Führer. Überleg es Dir gut, denn ein falsch gehaltener Mali kann sich zu einer unkontrollierbaren * Waffe * entwickeln. Du darfst einen Hund nicht nur seiner Schönheit wegen kaufen, sondern musst Dir ganz genau überlegen, was Du mit ihm machen möchtest, und wofür Du ihn brauchst. Für Agility gibt`s viele Rassen, die sich genau so gut, wenn nicht sogar besser eignen.

ein Mali ist für viele Neulinge in Sachen Hundehaltung nicht die richtige Wahl. Sehr arbeitswillig, sensibel, hochintelligent, hört sich erst einmal gut an, überfordert aber unerfahrene Besitzer zu tiefst. Habe hier in meiner Umgebung drei dieser Exemplare.

hab momentan selber 3malinois und immer wieder notfallhunde,weil die Besitzer einfach nicht klar kommen und es gibt noch viele die irgendwo dahin vegetieren,weil die halter die sprache nicht verstehn...er ist ein sehr ursprünglicher Hund,guter beobachter, er sieht jede bewegung(jagdtrieb), er merkt JEDE Veränderung in Gestik und Mimik,sowie deines gemütszustandes,wen man sich dann nicht selber reflektieren kann,zwingt man den Hund zu übersprungshandlungen...er ist ein Hund der sehr sturr wirken kann,er ist aber extremst sensibel,auch wen er gegen aussen den macho gibt...die Hunde die viele kennen (egal ob mali oder nicht) die ein aggressives verhalten an den tag legen,werden nicht verstanden,was sie brauchen,ihre Bedürfnisse wird der halter nicht gerecht...ein mali ist ein Hund der in seinen klaren Leitplanken(Tagesablauf,IMMER die gleichen verhalten deinerseits,ect),mit extrem viel liebe und ruhe geführt werden muss,was für Anfänger sehr schwierig ist,was sonst wieder zu konflikthandlungen beim Hund führt,er wird nervig u.hibbelig...ein Hund der sehr triebstark ist,neigt auch schnell zum überdrehen,deshalb muss man selber die ruhe in sich sein und sofort bei sich einen gang retourschalten können,durchatmen und zum x-mal beginnen ohne selber nervig zu werden,das heisst viiiiiel geduld haben und ruhe ausstrahlen können...um eine treuen kumpel zu erhalten brauchts auch ganz viel zeit damit der Hund ganz viel kennenlernt ohne ihn zu überfordern (was schneller geht als einem lieb ist)...beim mali ist ALLES eine gratwanderung,zuviel oder zuwenig...ruhe und arbeit,unter-oder überforderung, liebe oder strenge, konsequenz oder schmusen/freiheit, alles muss zum jetztigen zeitpunkt auf den punkt abgewogen werden,da muss hundeerfahrung da sein...der mali ist auch ein Hund der zb nicht so schnell schmerzen zeigt,das heisst,wen er schmerzen zeigt ist fünf vor zwölf und notfall angesagt...der mali ist ein Hund,der arbeit und ruhe braucht...diese Hunderasse ist ein "Konflikt" in sich selber:-)mit dem nicht einfach ist zuleben

kannst du mir etwas zu dir sagen,vielleicht kann ich dir dann eine rasse vorschlagen...

jeder Hund egal welche rasse ist ein guter Wachhund wen er eine gute Bindung zu seiner Familie hat und das kriegt man nur hin mit vertrauen,erfolgserlebnisse,artgerechtes arbeiten und auslasten körperlich...

7

Hier ist alles (ohne Punkt und Absatz) gesagt!

Es sind wirklich wundervolle Hunde, nur leider viel zu häufig in völlig falschen Händen. Möchtegern - Dompteure sollen sich andere Hobby´s suchen, denn es leidet immer der Hund !

3

Ich bin jetz immoment noch in der schule mach dieses jahr meinen Abschluss und Dan nach vil eine Ausbildung zu konditorin das heißt ich bin auch mal länger weg mein Vater ist selbständig und auch fast kaum Zuhause

selber bin ich sehr tierlieb es fällt mir schwer mit Tieren zu (schimpfen) wir haben zwei Katzen
es sollte am besten ein kurz haarige Hund sein

0
@bananastraw

Ich bin jetz immoment noch in der schule mach dieses jahr meinen Abschluss und Dan nach vil eine Ausbildung zu konditorin das heißt ich bin auch mal länger weg mein Vater ist selbständig und auch fast kaum Zuhause

Frage erleidigt, du kannst dir gar kein Hund holen, weil du keine Zeit hast. Soll der Hund 9 Std alleine zu Hause rumgammeln?

4
@bananastraw

sorry,wen ich jetzt hart sein muss,ist nicht böse gemeint,nur ehrlich...dann gibt's für dich nur einen Hund von steiff mit knopf im ohr...kein Hund hat es verdient vor sich her zu gammeln ohne sein rudel...immer alleine sein...du sagst du seist tierlieb,dann bitte verhalte dich auch so...wen du Hunde magst,geh ins örtliche Tierheim,da sitzen viele Hunde die mal raus wollen,gassi geh,etwas arbeiten und spielen...hilf bitte denen,ein schöneres leben zu haben

4
@froeschliundco

ein mali braucht 24std sein rudel,sein herrchen für das er sein leben geben würde (sofern das vertrauen und die Bindung stimmt),er akzeptiert noch die Familie und dann ist bald mal schluss mit intresse an Personen...zum Beispiel meine drei,gehn zwar zu gewissen von ihnen ausgewählten Personen hin,lassen sich auch streicheln,aber brauchen sie nicht zum leben,intresse sozusagen null...gibt nur ihr rudel, (was sie von welpenalter an kennen,weitere Personen brauchen zeit und geduld um akzeptiert zu werden) das mit ihnen aber dafür alles machen kann und darf...ein mali ohne rudel geht zu grunde

4

Was möchtest Du wissen?