Das war der sogenannte Trollkäfer.

...zur Antwort

Da musst Du Dich doch nicht schämen. Ein Zahnarzt hat bestimmt schon Schlimmeres gesehen als zwei Löcher. Abgesehen davon kann nur er Dir helfen. Nicht soviel denken, Termin machen und hingehen. :)

...zur Antwort

Komisch. Ich hab in Neuseeland schon bei 33°C im Schatten unter einem Baum gesessen und konnte es kaum aushalten weil es so stickig war. Das war in Alexandra, also mittemang. 

...zur Antwort

Labbis haben immer Hunger ;)... Inwiefern sabbert sie aus dem Maul? Wann? Seit wann? 

Hunde sabbern, wenn ihnen das Wasser im Munde zusammen läuft, wenn es warm ist und sie verstärkt hecheln, wenn sie soeben eine Zecke angelutscht haben und es grad furchtbar eklig schmeckt... Ganz schlimm, wenn sie eine Magendrehung haben, dann gibts Schaum vorm Maul (allerdings auch kein Hunger mehr), oder wenn sie etwas giftiges gefuttert haben.. oder ... oder ...

Schwer zu sagen aus der Ferne, warum Euer sabbert. Im Zweifelsfall beim Tierarzt anrufen und notfalls vorbeifahren...?!

...zur Antwort

Mit Spirulina machst Du bestimmt nichts verkehrt, im Gegenteil. Was auch sinnvoll sein kann, sind Omega 3 Fettsäuren, eine Tierärztin hat mir bei meiner letzten Hündin mal "Becel Öl" empfohlen, als die Hündin schon älter war. Öle generell sind nicht verkehrt. 

Und bei meiner jetzigen, die auch schon eine Hundeseniorin mit dem ein oder anderen Zipperlein ist (die allerdings gebarft wird), hat "Canigel Premium" zum Futter richtig positive Effekte gehabt. Ich war wirklich erstaunt, weil ich das eigentlich nicht erwartet hatte. Darin ist Gelatinehydrolysat und das wirkt sich nachweislich auf die Gelenke aus (http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/weiden_ws04.pdf - Zusammenfassung auf Seite 89). Nur Gelatinehydrolysat gibts auch günstiger, in dem Premium ist noch Grünlippmuschel und allerlei Kräuter ;) ...

...zur Antwort

An Deiner Stelle würde ich so schnell wie möglich aus Queenstown weg. Landschaftlich ein Traum, aber tourimäßig das Gegenteil. Für Dich vermutlich umso mehr, wenn Du nicht so schnell Kontakte knüpfst.. Beim Arbeiten lernt man Leute kennen ;).. Ich würde mich Richtung Nelson aufmachen, Du willst doch eh in den Norden.. und dort auf den vielen Obstbaubetriebe gibt's bestimmt nen Job. In Nelson gibt's das BBH "The Bug", hab mich dort sauwohl gefühlt. Viele Kontakte ... 

Nach Hause nach vier Tagen. Auf keinen Fall. Sicherlich wird erstmal alles ungewohnt sein, aber bald wirst Du Deine Freiheit genießen. Es werden sich Freunde finden. Der Sohn eines Freundes ist für ein Jahr in NZ dort und wir fürchten,  dass er gar nicht mehr zurück kommt, so toll findet er alles ... 

Viel Spaß! 

...zur Antwort

Heizdecken sind überhaupt nicht gut in dem Fall. Wegen möglichen Defekten, aber auch weil der einsame Welpe daran rumkauen könnte.

An Eurer Stelle würde ich mich absprechen, so dass immer jemand von Euch mit draußen in der Garage beim RUDELTIER Hund schläft. Probleme gelöst: dem Hündchen ist nicht kalt und es ist nicht allein, was fast schlimmer ist als die Kälte ...

...zur Antwort

Aufgrund Deiner Rechtschreibung und Deines Satzbaus ist Dein längerer Text fast nicht zu verstehen.

Einige Punkte sind mir aufgefallen: Der Hund bleibt ohne Aufsicht draußen und wird dann von Fremden gescheucht? Geht gar nicht.

Auch sonst hört sich alles eher nach Fehlern bei Euch und nicht ursächlich beim Hund an. Euer Hund scheint verunsichert und ohne wirklichen Bezug zu Euch. Idealerweise sollte zwischen Hund und Halter eine Bindung, die auf Vertrauen basiert, bestehen. Das entsteht aber nicht, indem man immer nur maßregelt und sich nicht um zugrundeliegende Probleme kümmert.

Vielleicht würde Euch am ehesten helfen, wenn jemand mit Hundesachverstand bei Euch Zuhause schaut und Euch dann gezielt Ratschläge geben kann.

Alles Gute.

...zur Antwort

Für eine passgenaue Behandlung braucht man aber nunmal eine Diagnose und die kann nur der Tierarzt stellen. Erstens verfügt er/sie über das Wissen und zweitens über die Geräte, um weit ins Ohr schauen zu können. Da jetzt einfach irgendwas hineinzuträufeln, nur damit man selbst das Gefühl hat "Ich hab´ ja was getan!" halte ich für völlig sinnbefreit. Dann kannst Du es auch gleich lassen und der Hund leidet weiter.

Ohrentzündungen etc. sind schmerzhaft und können sich zudem auf die Funktion auswirken. Lass es untersuchen, nimm das passende Mittel zur Erkrankung mit nachhause und gut ist. Wo ist das Problem?


...zur Antwort