Was haben musikalische Fähigkeiten mit mathematischen Fähigkeiten zu tun?

8 Antworten

Hallo derBenni!

Das wird immer wieder gerne behauptet.

Als mathematisch ausgebildeter Komponist halte ich die Verbindung eher für schwach oder sogar gegenläufig. Mindestens ist die Frage, was man dann unter "Mathematik" verstehen möchte.

Es gibt sicher unter Musikern ein gutes Zahlenverständnis und eine sichere Einschätzung von Proportionen. Also ist eine Verbindung zwischen Musik und Rechnen gegeben. Aber Mathematik?

Der entscheidende Unterschied - und daher schreibe ich "gegenläufig" - ist doch folgendes:

Die Mathematiker reduzieren komplexe Zahlenverhältnisse in kurze, elegante Formeln, deren Schönheit genau darin liegt, dass sie eine Komplexität in eine einfache überschaubare Form einfalten.

Die Musiker gehen umgekehrt von einem einfachen überschaubaren "Material", einer Melodie, einer Figur oder Harmoniefolge aus und entfalten diese in eine Komplexität, in eine Vielfalt. Da liegt die Schönheit gerade in dem erzielten Reichtum an Variationen, klanglichen Verbindungen und Bewegungsformen.

Der Weg geht also genau andersherum!

Und der ganze Bereich der Obertöne, Klangcharakteristik, Akustik usw. hat ja weit mehr mit Physik zu tun, als mit Mathematik!

Gruß Friedemann

Okay, es gibt hier einige Beiträge, die deutlich aufzeigen, dass auch in der Musik und in musikal. Harmonie am Ende Mathematik steckt. Mathe matik ist eben aus gutem Grunde eine Naturwissenschaft: Die ganze Natur ist am Ende von mathem. Gesetzmäßigkeiten bestimmt.

Aber schließlich sollte man die Frage auch einmal nicht aus der Sicht des Musikers (hier: der ein oder mehrere Instrumente spielt) sehen, sondern aus der Sicht A) des Komponisten, B) des Dirigenten: Musik ist in höchstem Maße eine Anforderung an die analytischen Fähigkeiten der Vorgenannten und erfordert absolute Abstraktionsfähigkeit.

Eine Verknüpfung ist schon vorhanden, auch wenn musikalische Menschen möglicherweise mit Mathe auf Kriegsfuss stehen. Ein Talent beinhaltet nicht zwangsläufig ein zweites Talent.

Aber wenn man sich sehr intensiv mit Musik beschäftigt, wird man feststellen müssen, wie viel Mathematik doch in der Musik steckt. Als ein ganz simples Beispiel von Vielen sei nur an den Takt gedacht: 4/4 Takt, 3/4 Takt, 1/2 Takt, 1/16 Takt, usw. usw. Beschäftigt man sich intensiv mit Notenlehre und Komposition, kommen erstaunliche Erkenntnisse zutage.

..sehr taktvoll heute, kleiner Drache ;o))

0

Ich kenne allerdings kein einziges Stück in der klassischen Musikliteratur, das im 1/16-Takt geschrieben wäre. :-)

0
@UlfDunkel

Aber innerhalb verschiedener Sinfonien gibt es durchaus Passagen mit diesem Takt. Und dann schau Dir mal Vivaldi und Paganini an.....

0
@gri1su

noch ein Beispiel:

Klaviersonate Nr. 8 (Beethoven)

Beispiele für Musik in 1/32 Takt dagegen kann ich jetzt auf die Schnelle nicht finden.

0
@gri1su

Lieber gri1su.

In der ganzen Klaviersonate Nr. 8 (Op. 13, c-moll, »Pathétique«) von Beethoven gibt es keinen einzigen Takt im 1/16-Takt. Das wäre auch Blödsinn und könnte höchstens von Typen wie Karlheinz Stockhausen oder John Cage hingeschmiert werden.

0
@UlfDunkel

Lieber Ulf, darf ich Dich korrigieren? Leider kann ich hier keine Noten reinkopieren, aber schau Dir den folgenden Link an. Da sind einige Beispiele angeführt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Klaviersonate_Nr._8_(Beethoven)

0
@gri1su

Lieber gri1su, es gibt unendlich viele Takte, die mit lauter Sechzehnteln ausgefüllt sind. Aber kein einziger Takt hat nur ein einzelnes Sechzehntel. Es gibt z.B. 2/4-Takte = 8/16 pro Takt, 3/4-Takte = 12/16 pro Takt, 4/4-Takte = 16/16 pro Takt, 3/2-Takte = 24/16 pro Takt.

0
@critter

@gri1su: critter hat's ja schon erklärt. Ein 1/16-Takt würde immer nur einen "Schlag" und damit keinerlei Rhythmus enthalten. Rhythmus in der Musik entsteht aber nur durch wie auch immer organisierte 2er- oder 3er-Takte.

0

Muss man Mathematisch begabt sein um ein Scharfschütze zu werden?

Hallo,

Ich wollte mal Fragen, ob man als Scharfschütze eine gut Note in Mathematik braucht.

Meine Fragen:

1.Muss man gut in Deutsch sein? 2.Muss man Mathematisch (Note) begabt sein? 3.Muss man als Scharfschütze in Naturwissenschaft gut sein?

das waren meine Fragen

MFG

...zur Frage

Geisteswissenschaften sind nutzlos oder?

Geisteswissenschaften sind nutzlos oder? Was ich damit meine ist, dass man damit selten einen Job findet oder? Mein Problem ist es aber, dass ich zu Mathematisch unbegabt bin für die MINT-Fächer. Wahrscheinlich auch für BWL. Sprachlich dagegen bin ich durchaus begabt. Nur ist es schwierig bei Nichtmathematischen Studienfächer nach dem Studium einen Job zu finden, oder irre ich mich da? Also was bleibt mir dann noch übrig? Was soll ich studieren wenn ich schlecht in Mathematik bin?

...zur Frage

Warum ist die Steigung bei einem Wendepunkt am größten/schwächsten?

Hallo liebe Community,

mich würde mal interessieren, warum (rein vom mathematischen Aspekt her) die Steigung am Wendepunkt am höchsten/schwächsten ist. Mir ist durchaus bewusst, dass das so ist aber kann man das auch irgendwie Mathematisch erklären?

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Keine Begabung

Wie kann man seine Begabung finden ? Oder gibt es Menschen, die keine Begabung haben ?

Eigentlich kann doch jeder irgendetwas, z. B

  • Sprachenbegabt
  • Musik spielen
  • Mathematisch begabt
  • sportlich
  • ....

Ich habe das Gefühl, dass ich nichts kann. Meine Freunde haben alle irgendwelche Interessen. Eine kann singen und Musikinstrumente spielen und meine beste Freundin ist sehr sportlich, sie spielt auch Handball.

Was kann ich machen ?

...zur Frage

Gibt es Menschen die einfach kein Mathe können egal was sie tuen?

Ich bin Mathematisch nicht begabt und kann dagegen nichts tuen,kann man das ändern?

...zur Frage

Gibt es einen praktischen Nutzen von Grenzwerten?

Mich würde interessieren, ob man Grenzwerte auch irgendwie außerhalb der Mathematik braucht, also nicht um irgendeinen mathematischen Sachverhalt zu beschreiben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?