Hallo DJPete!

Das A & O ist das genaue Lesen!

innerhalb vier Monate Abnahme um insgesamt 2,4 %. Nach vier Monaten hast Du also 97,6 % des Ausgangswertes.

Danach bis zum 1. August des Folgejahres! - also 18 Monate - monatlich im Schnitt 8,3 % gestiegen. Also 97,6 * 1,083 ^ 18. Damit landest Du bei insgesamt 409,98 %.

Man kann das das Stichwort "Folgejahr" auch auf den 1. Oktober beziehen. Dann sind es wirklich nur 6 Monate und die Rechnung lautet: 97,6 * 1,083 ^ 6 = 157,478 %.

Nun musst Du die Steigerung jedoch noch auf den Monat umrechnen.

Gruß Friedemann

...zur Antwort

Hallo luussrincza!

Was soll für Dich "Gültigkeit" bedeuten? Eine philosophische Konstruktion wie das Hegel'sche Geschichtsmodell ist ein Denkansatz, über den man ganz verschieden denken kann. Hegel ist natürlich ein wichtiger Philosoph, dessen Gedanken und Überlegungen man immer wieder berücksichtigen sollte. Aber "Gültigkeit"? - das kann er nicht beanspruchen. Niemand würde auf die Idee kommen, eine philosophische Idee in die Form eines Gesetz zu gießen!

Gruß Friedemann

...zur Antwort

Hallo Anonym2749594!

Ich persönlich finde die Chopin-Ballade schwerer - aber in dieser Preisklasse ist das wirklich schwer zu sagen, da spielen dann doch sehr stark persönliche Stärken und Schwächen eine Rolle.

Die Aufnahme gefällt mir allerdings auch nicht besonders gut. Gerade die schnellen Stellen klebt er mit Pedal so zusammen. Hör Dir einmal die Aufnahmen von Arthur Rubinstejn und die von Krystian Zimmermann an, wie filigran und durchsichtig die das spielen. Und da wird es dann wirklich technisch schwer!

Gruß Friedemann

...zur Antwort
Ja

Ich frage mich, wie man ein "islamisches" Kopftuch von einem säkularen Kopftuch unterscheiden will. Außerdem sollte Kleidung Privatsache sein. Sie wird es dann nicht, wenn ein Kleidungsstück von Befürwortern oder Gegnern mit "Bedeutung" aufgeladen wird. Das sollte man schlicht und einfach lassen!

...zur Antwort

Kann mir jemand diesen Text erklären. Ich verstehe nicht um was es geht?

Eine derartige Masse von Vertretern darf nicht inaktiv bleiben, weil die Abgeordneten einiger Kreise oder einiger Klassen von Bürgern fehlen; denn die Abwesenden, die man herbeigerufen hat, können die Anwesenden nicht daran hindern, ihre Rechte voll auszuüben, besonders wenn die Ausübung dieser Rechte zu einer gebieterischen und dringenden Pflicht geworden ist. ... Die Benennung Nationalversammlung ist die einzige, die bei dem gegenwärtigen Stand der Dinge der Versammlung zukommt, sowohl weil die Mitglieder, aus denen sie sich zusammensetzt, die einzigen Vertreter sind, die gesetzlich und öffentlich anerkannt und bestätigt sind, als auch weil sie direkt von nahezu dem gesamten Volk entsandt worden sind, als auch weil - da die Versammlung eine unteilbare Einheit darstellt - keiner der Abgeordneten, von welcher Schicht oder Klasse er auch gewählt sein mag, das Recht besitzt, seine Funktionen getrennt von der gegenwärtigen Versammlung auszuüben. Die Versammlung wird nie die Hoffnung aufgeben, in ihrer Mitte alle heute noch abwesenden Abgeordneten zu vereinigen; sie wird nicht davon ablassen, sie zur Erfüllung der ihnen auferlegten Verpflichtung anzuhalten, an der Abhaltung der Generalstände mitzuwirken. Sie erklärt schon jetzt, daß sie, sobald im Laufe der jetzt beginnenden Tagung die abwesenden Abgeordneten erscheinen, gern dazu bereit ist, sie aufzunehmen und mit ihnen, nach Überprüfung ihrer Vollmachten, weiter die großen Arbeiten zu verfolgen, die zu der Wiedergeburt Frankreichs führen sollen. Die Nationalversammlung beschließt, daß die Beweggründe des vorliegenden Beschlusses sofort schriftlich formuliert werden, damit sie dem König und dem Volk vorgelegt werden.

...zur Frage

Hallo Lernu!

Es geht in dem Text um die Frage, ob die Nationalversammlung berechtigt ist, Entscheidungen zu treffen, obwohl offensichtlich eine ganze Reihe von Abgeordneten nicht anwesend sind und daher nicht mit entscheiden können.

Der Redner befürchtet wohl, dass der König die Legitimation der Nationalversammlung in Zweifel ziehen könnte, weil eben nicht alle Abgeordneten mitentscheiden können. Er sagt aber, dass die zu treffenden Entscheidungen so wichtig und unaufschiebbar sind und die Nationalversammlung das einzige vom Volk legitimierte Gremium ist, dass man die Entscheidungen weder verschieben noch jemand anderem überlassen kann.

Gruß Friedemann

...zur Antwort

Hallo Berkay03!

Wenn der Abstand zwischen den Pfosten immer 2 m beträgt, dann ist der Gesamtumfang doch einfach 28 * 2 m = 56 m. Das teilst Du durch 4 und schon hast Du Deine Seitenlänge.

#Kuestenflieger: Wenn man 28 Pfosten auf ein Quadrat verteilt, dann stehen in den Ecken insgesamt 4 und jeweils dazwischen 6. Von Ecke zu Ecke sind es also 8 Pfosten mit 7 Abständen!

Gruß Friedemann

...zur Antwort

Hallo ichbinrijad!

Zu Titos Zeiten gehörte Kosovo zu Jugoslawien, es war eine jugoslawische Provinz. Welche Menschen im Kosovo die Nationalmannschaft unterstützt haben und welche nicht, das lässt sich im einzelnen nicht sagen. Wie überall wird es auch dort Unterschiede gegeben haben.

Gruß Friedemann

...zur Antwort

Hallo GodBlessTheC!

Das sind nur irreale Hirngespinste. Aber die Fiktion ist etwas, das die Menschen immer schon als Literatur reizt. In Wirklichkeit - und jeder mit nur ein wenig Verstand weiß das - wird das alles nicht möglich sein, denn das Verhältnis zwischen den Entfernungen im Weltall und der Lebenszeit des Menschen passen einfach nicht. Daher wird es niemals möglich sein, zu anderen Sternen unserer Milchstraße, geschweige denn zu anderen Galaxien zu reisen.

Gruß Friedemann

...zur Antwort

Hallo AnonymS380!

Den ersten Satz kannst Du zu folgender Formel machen:

C-1 = 2(E-1). Das formst Du um zu:

C = 2E - 1

Den zweiten Satz machst Du zu dieser Formel:

(C+3) = 1,8 (E+2). In diese Formel setzt Du das C aus der ersten Formel ein und formst es nach E um. Das Ergbenis kannst Du dann wieder in die erste Formel einsetzen.

Gruß Friedemann

...zur Antwort

Hallo zLena456!

Du hast in dieser Aufgabe verschiedene Angaben, die sicher nicht alle stimmen können. Wenn Du das kleine gelbe Dreieck betrachtest, siehst Du eine senkrechte und eine waagerechte Kathete, die Hypotenuse entspricht der Schräge des Turms.

Aus der Aussage, dass nach der Korrektur durch die Ingenieure nun der Abstand zwischen Turmspitze und dem Lot 4,10 m beträgt und die Ingenieure dieses Maß um 40 cm verringert haben, kannst Du schließen, dass die Winkelangabe von 5,46° für den Zustand vor der Korrektur gilt. Damit weißt Du, dass die waagerechte Kathete 4,10 + 0,4 m = 4,5 m beträgt und der Gegenwinkel 5,46°. Damit kannst Du sowohl das Lot, als auch die Hypotenuse errechnen.

Hypotenuse = Gegenkathete : sin (5,46°)

Lot = Gegenkathete : tan (5,46°)

Möglicherweise schwanken die Höhenangaben genau um diese Werte, denn man kann die Höhe des Turms natürlich am Turm entlang oder lotrecht messen.

Gruß Friedemann

...zur Antwort

Hallo Tina23682!

Es geht hier um die Frage eines gerechten, also gleichberechtigten Zugangs zur Bildung. Bourdieu und Passeron weisen darauf hin, dass die Kinder der besser gestellten Leute immer schon den Vorteil haben, dass ihre Elternhäuser reicher, kulturell gebildeter und besser in der Gesellschaft vernetzt sind. Daher bedeuten gleiche Bedingungen beim Zugang zur Bildung noch keine Gerechtigkeit.

Gruß Friedemann

...zur Antwort

Hallo Schnoofy!

Warum sollten Gesellschaft und Politik für die Unsitten der Jugendlichen verantwortlich sein? Wie wäre es, einfach mal vor der eigenen Tür zu kehren? Jeder zeigt doch immerzu nur auf andere und legt sich selbst zurück und hatet lustig weiter. Eine Gesellschaft kann so nicht funktionieren!

Gruß Friedemann

...zur Antwort

Hallo MaximumKlaus!

Zwei unterschiedliche Punkte dazu:

1. Die menschliche Entwicklung hat sich von den selbsttätigen natürlichen Mechanismen wegbewegt. Das ist gerade die Errungenschaft der menschlichen Spezies, dass es ihr gelingt, den evolutionären Zwängen zu entgehen. Dazu gehört die Entwicklung einer Kultur, einer Ethik und Moral, die sich weigert, menschliches Leben in hoch- und minderwertiges einzuteilen.

2. Die Darwin'sche Evolutionstheorie hat ja eine Schwachstelle: Die Behauptung, in der Natur setze sich der "Starke" durch, ist tautologisch, weil im Vorherein nie bewiesen werden kann, wer denn der Stärkere sein wird. Erst im Nachherein kann man dann feststellen, dass derjenige, der überlebt hat, wohl der Stärkere gewesen sein muss. Das lässt sich an ganz vielen Stellen in der Natur nachweisen.

Die nationalsozialistische Ideologie kombiniert ja eine ganz krude Mischung aus ganz verschiedenen Denkrichtungen zusammen. Es gab im Dritten Reich den schönen Witz: "Wie sieht ein Arier aus? Blond und blauäugig wie Hitler, schlank wie Göring und sportlich wie Göbbels." Aus solch verquerer Rassenlehre eine Über- bzw. Unterlegenheit zu konstruieren, ist in jeder Hinsicht einfach nur dumm.

Gruß Friedemann

...zur Antwort
Christentum

Hallo IeatWater!

Also wenn man überhaupt so eine Rangfolge aufmachen kann, dann sicher das Christentum. Es gibt wohl keine andere Religion, in deren Namen im Laufe der Geschichte dermaßen viele Leute umgebracht wurden. Die Tatsache, dass es zur Zeit einige gewalttätige Islamisten gibt, sollte uns nicht davor täuschen, dass die allermeisten Muslime überaus friedliche Menschen sind.

Die Christen haben und hatten natürlich auch ihre Durchgeknallten, aber die Morde der Christen sind zum allergrößten Teil nicht auf das Konto einzelner Durchgeknallter, sondern auf das Konto der Kirche selbst gegangen. Man schaue sich bloß an, wie die Kirche im Laufe der Kolonisation in Südamerika und Afrika gehaust hat! Dagegen sind die ISIS-Leute harmlose Waisenknaben!

Gruß Friedemann

...zur Antwort