Was bedeutet Ehrenfrau?

6 Antworten

Das ist eine umgangssprachliche Abwandlung der Begriffes Ehrenmann. Er soll Respekt und Anerkennung ausdrücken.

Ich kenne es eher als Hashtag in sozialen Netzwerken, als das mich jemand im Real Life so betiteln würde. Im Normalfall drückt man mir seinen Respekt etwas traditioneller aus.

Wenn es jemand nett meint, freut es mich. Ansonsten hat der Begriff "Ehrenfrau" keine größere Bedeutung für mich. Wird aktuell vielleicht auch etwas inflationär benutzt, als das man ihm eine tiefere Bedeutung beimessen sollte.

Dann haben wir aber - zack - schon wieder ganz neuartige Probleme: wie halten wir es mit denjenigen, die sich zu keinem der "traditionellen" Geschlechter zählen möchten:

Stehen uns dann "Ehrenschwule" oder "Ehrengays", "Ehrenlesben" und "Ehrentransen" ins Haus ?

0
@rumar

Keine Ahnung. Aber Ehrenmänner sind selten geworden.

0

Ja, die Begrifflichkeit (Ehrenmann/Ehrenfrau) ist jedenfalls so nicht aus dem Mittelalter. Und wie schon geschrieben wird sie zu häufig (inflationär) ohne tiefere Bedeutung benutzt. Meiner Meinung nach reduziert das sogar die persönliche, ernstgemeinte "EHRE". Ehrenhaftes Verhalten ist grundsätzlich mehr, als jemand anderen (egal ob "BRO", "SIS" oder Bruder, Kumpel, 'habibi' etc.) einen Gefallen zu tun. Das man "Bekannte" in sozialen Netzwerken (Facebook etc.) 'Freunde' nennt ist auch so ein inflationärer abwertender Begriff geworden. Echte Freunde sind das meistens nicht.

Steht für eine Frau die Gutes tat oder tut unabhägig vom Erfolg ihrer Tätigkeit = ergo Nasim Aghdam. ✌️

Für mich bedeutet es die alberne Abwandlung von "Ehrenmann" ein Wort, das mal eine Bedeutung hatte, bevor es offenbar inflationär oft in der Jugendsprache verwandt wurde. Damit hat es die Bedeutung, die es mal hatte verloren und bedeutet eigentlich nichts mehr, außer vielleicht das man dem Sagenden nach dem Mund geredet hat...

Inflationär oft heisst? Gott, ich bin schon so alt...wenn ich schon nachfragen muss, was alles die Jugendsprache bedeutet...

0
@Alexis209

"Inflationär" kommt soweit ich weiß, in der Jugendsprache eher nicht vor ;-).

Keine Ahnung, mir scheint so, als würden sich "Bros" ständig gegenseitig als "Ehrenmann" betiteln, immer wenn die was sagen sagen, was ihnen gefällt. Zum Glück gelingt es mir meistens, mich von sowas fern zu halten.

2

Scheint ein neumodischer Begriff zu sein. Ich finde das albern. Alles schon mal dagewesen, aber früher nicht als Ehrenfrau, den Begriff gab es nicht, sondern als Ehrenjungfrau oder Ehrenfräulein. Das bedeutete aber nur, dass die Dame nicht verheiratet war und irgendeine vorrübergehende Aufgabe hatte, wie z.B. bei Siegerehrungen die Pokale zu überreichen, Brautjungfer zu sein usw. . Bei alten Volksfesten gibt es manchmal noch solche Ehrenjungfrauen, aus nostalgischen Gründen.

Ehrenjungfrau oder Ehrenfräulein

oder eher noch "Ehrendame" ! Sogenannte "Jungfräulichkeit" war da meines Wissens auch keine zwingende Voraussetzung ....

0

Was möchtest Du wissen?