Warum wird mein Kaktus immer dünner?

Das ist der Kaktus von dem die Rede ist.
 - (Biologie, Wasser, Pflanzen)

2 Antworten

Aus Mangel am richtigen Platz zum Überwintern stehen alle meine Kakteen am Fenster. Ich habe Südwestseite.

Solch einen Kaktus wie Deinen hatte ich nun sicher 8 Jahre da stehen, und er wuchs immer schön.

Ich habe Fenster mit 3 Scheiben, sodass er auch nicht sehr viel Kälte abbekommen hat. Normalerweise war das bisher immer unproblematisch.

Leider ist er mir aber dieses Jahr von unten her Dunkelgrau bis Dunkelbraun geworden. Er hat auch einen Teil von sich nach unten gebogen. Nun musste ich ihn wegwerfen, was mir in der Seele weh getan hat!

Solange Dein Kaktus grün bleibt, geht es ihm sicher gut! Ich denke, er wird wieder schön werden!

Der Kaktus ist okay. Momentan hat er im Winter seine Trockenphase, in der er eigentlich deutlich kälter als 20 Grad stehen sollte. Dann bekommt er normalerweise überhaupt kein Wasser, etwa bis April. Wenn man ihm dann Wasser gibt und zwar eine volle Schüttung, wird er schnell wieder saftig und holt das verlorene Wachstum nach. 

An Deiner Stelle würde ich ihn zunächst noch etwas kühler stellen und weiterhin - weil Du nun mal damit angefangen hast - etwa alle zwei Wochen ein bisschen Wasser geben. Im Frühjahr änderst Du den Rhythmus: ordentlich Wasser, wenn es warm ist und die Sonne scheint. Dazu volle Sonnen-Dröhnung. Kein Wasser mehr ab November bis ins Frühjahr und kalt, aber frostfrei stellen.

Vielen Dank schon mal für deine Antwort. Ich werde den Kaktus in den Eingang stellen. Dort hat es etwa 3°. Wäre das zu kalt?

0
@lavande44

Normalerweise nicht. Das (kleine Problem) ist, dass die Überwinterung falsch angegangen wurde und jetzt keine so abrupte Änderung vollzogen werden sollte. Stell ihn zunächst mal von der Heizung/Fenster weg. Wenn Du keinen anderen Platz als den Hauseingang hast, dann gieße ihn dort überhaupt nicht mehr (und schon gar nicht düngen). Dein Kaktus kommt aus Südamerika und ist deshalb von Natur aus ziemlich robust, weil es dort im Winter ziemlich kalt werden kann.

1
@Guekeller

Wenn ich noch was hinzufügen darf! 

Ich würde den Kaktus in einen mäßig bis ungeheitzten Raum stellen. Schlafzimmer würde sich anbieten. Ca 10- 15 Grad.  Drei Grad wäre ein zu schneller Wechsel.  Wegen Sonne im Sommer - 'hier ist unbedingt eine langsame sonnengewöhnung nötig sonst verbrennt der arme kleine Kaktus gnadenlos. Im zeitigen frühjahr schon  mal etwas Sonne verabreichen, später dann Mittagssonne noch meiden bis dann endlich die volle Sonne genossen werden darf. Ein Kaktus verzeiht da leider garnix.

Ansonsten stimm ich meinem Vorredner zu. 

1

Viele Dank an euch! Ich werde es nach bestem Wissen und Gewissen gleich mal umsetzen!!!

1

Jetzt hätte ich doch noch eine Frage: wie heißt der Kaktus eigentlich, den ich habe?

0
@lavande44

Der botanische Gattungsname ist Trichocereus (ohne Gewähr, solange keine Blüten zu sehen sind). Die Pflanze kann Dich irgendwann mal überragen, aber das kann noch 20 oder 30 Jahre dauern. Der Kaktus wächst nicht sehr schnell, normalerweise vielleicht drei Zentimeter pro Jahr, in guten Jahren eventuell auch mal zehn Zentimeter. In ein paar Jahren bekommt Trichocereus die ersten Blüten. Diese werden hell (weiß oder gelb) sein, weil sie normalerweise von nachtaktiven Insekten angeflogen werden. Die Blüten sind ziemlich groß. Du wirst sehen: Diese Pflanze kann Dich eventuell Dein ganzes Leben begleiten.

0
@Guekeller

In dem Jugendstadium kann man die Art an Hand des Fotos nicht bestimmen. Ich weiß nicht ob der Besitzer die Art kennt? Besser wäre es für eine gezielte Pflege. Von der Form kann es genauso ein Hylocereus sein, der aus tropischen Regionen im Regenwald stammt. Da wäre eine zu trockene Pflege und zu kühle Überwinterung unpassend. Dennoch braucht auch diese Art ein trockene Überwinterung als Ruhephase und einen kühleren Standort.

0

Was ist mit meinem Kaktus/Sukkulente los?

Warum ist wird der Kaktus oben dünner und heller? Was kann ich tun damit er wieder dicker wird?

...zur Frage

Wie oft muss ich meine Kakteen gießen?

Hallo zusammen, ich habe gerade zwei sehr schöne Kakteen/Sukkulenten erworben (s. Bilder) und frage mich nun, wie oft ich diese gießen sollte.
Ich besitze bereits ein paar Kakteen, die ich immer mal wieder gieße, aber ohne richtigen Zyklus, halt immer dann, wenn die Erde sehr trocken ist und bis jetzt leben sie noch (seit stolzen 2 Jahren). Ich schätze den Sukkulent muss ich öfter gießen als den Kaktus? Und wie oft den Kaktus?
Ich hab schon mal versucht, mich eigenständig zu informieren, aber ich dachte ein Ratschlag von jemanden, der sich gut mit Pflanzen und vielleicht auch besonders Kakteen auskennt, wäre nicht schlecht.
Außerdem habe ich auch einen Dünger (s. Bilder) gekauft, welchen man in das Gießwasser gibt. Auf der Gebrauchsanweisung steht: "10ml auf 4L Wasser geben. In der Hauptwachstumszeit (März-Oktober) alle 3 Wochen anwenden. Ab Beginn der Ruhephasen (November-Februar) das Gießen reduzieren und nicht mehr düngen."
Heißt das dann, dass ich die Pflanzen alle drei Wochen gießen muss oder öfter, aber nur alle drei Wochen mit dem Dünger? Und in der Ruhezeit wie oft? Und wie viel Wasser sollte ich jeder einzelnen Pflanze ungefähr zukommen lassen?

Schonmal Danke für die Hilfe. Ich weiß, ich habe ziemlich viele Fragen.

...zur Frage

Passionsblume lässt Blätter hängen

Hallo zusammen,

schon wieder eine Frage zu einer meiner Passionsblumen.

Die, die mir Sorge bereitet steht draußen auf der Terrasse in einem Kübel und wächst an einem Rankgitter. Bisher alles prima, sie wächst wie Unkraut, blüht ohne Ende... Aber jetzt lässt sie plötzlich von einem Tag auf den anderen die Blätter hängen, sie sind ganz schlapp und wabbelig. Erstmal nicht alle, aber ich habe den Eindruck es werden mehr.

So ähnlich hatte ich das auch schon bei meiner, die drinnen auf der Fensterbank steht. Die hab ich dann gegossen und sie hat sich wieder super erholt. Bei der draußen hab ich eher das Gefühl sie hat zu viel Wasser bekommen, weil sie draußen im Regen stand.

Was meint ihr soll ich tun? Braucht sie vielleicht Dünger? oder soll ich sie vielleicht ganz zurückschneiden und schonmal in den Winterschlaf reinholen?

Über Eure Tipps bin ich sehr froh, wäre echt schade, wenn sie mir jetzt eingehen würde :-(

...zur Frage

Linker arm ist dünner als rechter?

Hey , Mein linker arm ist deutlich dünner als mein rechter ... Also man sieht es schon sehr deutlich. Haben nun ca. 3 Monate regelmäßig kraftraining gemacht aber man sieht immernoch den Unterschied deutlich. Ich wollte nun eine Zeit lang nur den linken Arm isoliert trainieren , da ich den rechten Arm auch für Tischtennis und Tennis genug beanspruche... Glaubt ihr dass das eine gute Lösung sein kann um vielleicht bald 2 gleich dicke arme zu haben ? Danke schonmal im Voraus LG

...zur Frage

pflanze/kaktus fast "tot"? was tun?

also mein kaktus ist nicht "tot" aber die Blätter von meiner pflanze ist sehr -ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll- " schwach" und "dünn". Ich weiss dass man Kakteen nicht jeden Tag sondern alle zwei Wochen oder einmal im Monat mit Wasser begießen soll, das habe ich auch bisher getan. Sie steht auch immer am Fensterbank, wo sie ausreichend mit Sonnenlicht versorgt ist. Trotzdem scheint es meiner Pflanze nicht besser zu gehen. Hat jemand vielleicht eine Ahnung warum es so ist? Was kann man dagegen tun und was kann ihr helfen?(siehe Bild)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?