Warum ist in Babymilch Fluorid enthalten? Gibt es Babymilch ohne Fuorid?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Demeter und Alnatura-Babyprodukte sind generell Fluoridfrei.

alles in nicht normalen mengen ist giftig, jeder stoff der erde selbst wasser. nur die menge des stoffes spielt die musik.

zb.
wenn man etwas spülmittel ausversehen trinkt kommt man davon in der
regel nicht um, aber bei beispielsweise einem lieter passiert da schon
was. nur fluoride sind schlimm selbst in minimalen mengen, gerade bei
säuglingen.

warum?? kann ich erklären.. jeder mensch hat eine zirbeldrüse ( sie ist das wichtigste teil unseres kopfes )(Die Zirbeldrüse oder selten die Zirbel ist ein kleines Organ im
Epithalamus) (Gehirn) (sie ist ca. so groß wie eine mandel und sitzt
mittig den schläfe und dann etwa 5cm. nach hinten) diese wird für unsere
aufgenommenen stoffe nur durch unsere blut-hirn-schrranke zugänglich.
doch da diese bei babys bis ca. 7 monate nur sehr schwach und noch nicht
ganz ausgebildet ist durchlässt sie das chemische(negativ) sowie das gesunde natürliche fuorid(positiv)(welches
weder in babymilch(einrühr-milch) oder sonst kaum irgendwo enthalten
ist) somit kommt die chemie-pampe in die zirbel und setzt diese
lebenslänglich zu und schränkt somit die hirnsteuerung/ hirnleistung
ein(kann bis behinderung und schlimmer führen, bei unmengen sogar
plötzlicher kindestod)chemie fluorid hat nichts mit dem muttermilchfluorid(natürlich) zu
tun und das zahnpastafluorid können wir auch garnicht aufnehmen nein im
gegenteil es setzt nur unsere venen und aterien genauso wie unsere
gehirngänge zu.

alles in nicht normalen mengen ist giftig, jeder stoff der erde selbst wasser. nur die menge des stoffes spielt die musik. zb. wenn man etwas spülmittel ausversehen trinkt kommt man davon in der regel nicht um, aber bei beispielsweise einem lieter passiert da schon was. nur fluoride sind schlimm selbst in minimalen mengen, gerade bei säuglingen. warum?? kann ich erklären.. jeder mensch hat eine zirbeldrüse ( sie ist das wichtigste teil unseres kopfes )(Die Zirbeldrüse oder selten die Zirbel ist ein kleines Organ im Epithalamus) (Gehirn) (sie ist ca. so groß wie eine mandel und sitzt mittig den schläfe und dann etwa 5cm. nach hinten) diese wird für unsere aufgenommenen stoffe nur durch unsere blut-hirn-schrranke zugänglich. doch da diese bei babys bis ca. 7 monate nur sehr schwach und noch nicht ganz ausgebildet ist durchlässt sie das chemische(negativ) sowie das gesunde natürliche fuorid(positiv)(welches weder in babymilch oder sonst kaum irgendwo enthalten ist) somit kommt die chemie-pampe in die zirbel und setzt diese lebenslänglich zu und schränkt somit die hirnsteuerung/ hirnleistung ein(kann bis behinderung und schlimmer führen, bei unmengen sogar plötzlicher kindestod) das selbe spiel mit aluminium. nur chemie fluorid hat nichts mit dem muttermilchfluorid zu tun und das zahnpastafluorid können wir auch garnicht aufnehmen nein im gegenteil es verkalkt nur unsere venen und aterien genauso wie unsere gehirngänge.

Hab beim Zähne putzen etwas Zahnpasta verschluckt, ist das schlimm?

Bin 16

...zur Frage

Wie am Besten Zwillinge von Muttermilch auf PreNahrung umstellen?

Ich möchte unsere Zwillinge gerne von Muttermilch auf PreNahrung umstellen, da ich z.Zt. abpumpe und die Babys dies per Flasche bekommen.

Ich möchte auch überhaupt nicht über die Gründe dafür diskutieren. Habe meine Gründe.

Ich frage mich nur, wie ich die 2 Kleine am Besten umstelle. Soll ich dir MuMi mit der PreNahrung mischen und immer weniger MuMi beifügen oder komplett auf 1x umstellen?

Wie habt ihr es gemacht?

...zur Frage

Woher weiß ich ob mein Baby die Milch verträgt?

Also ich habe seit 3 Tagen das Gefühl das mein Baby nicht mehr satt wird wen ich ihn stille da er immer weiter sucht und auch am Finger nuckelt , ich habe jetzt einfach mal Babymilch gekauft und habe es ihm nach dem stillen angeboten , daran habe ich gemerkt das er wirklich hunger hat da er sie getrunken hat allerdings bin ich mir nicht sicher ob er sie verträgt da er sich oft danach übergeben muß . Jetzt bin ich mir nicht sicher ob es unterschiede gibt zwischen den Marken also ich habe schon darauf geachtet das es die Milch ist die ich zum stillen zufüttern kann . Kann es sein das er die Sorte nicht verträgt ? Oder muß sich der Körper von ihm auch erst auf die Milch einstellen ? Wen er sich erst drauf einstellen muß wie lange kann das dauern , da ich mir echte Sorgen mache wen er sich übergeben muß wen er gegessen hat ? Habe von Milumil Pre Anfangsmilch !

...zur Frage

Babymilchpulver Kälbermilchpulver?

Bitte die Frage ernst nehmen!

Ich frage mich nach dem dritten Kind, (das vierte ist unterwegs), ob, und wenn ja, welcher Unterschied zwischen Babymilch für Säuglinge und Kälber besteht.

Leider habe ich auf den Homepages von z.B Blattina keine genauen Inhaltsstoffe in Erfahrung bringen können.

Hat sich schonmal jemand diese Frage gestellt?

Es ist einfach eine Geldfrage. 30 kg Kälbermilch für 15€ oder 500 Gramm Bebivita für 3,95€.

Ich bin einfach interessiert an einer Information.

...zur Frage

Zahnpasta ohne Fluoride, die trotzdem erfrischendes Gefühl gibt?

Hallo, ich hatte ne Weile Fluoridfreie Zahnpasta probiert, unter anderem die salzige Weleda Sole, die mir im Geschmack überhaupt nicht gefiel. Die regulären Zahnpastas haben dieses erfrischende Gefühl im Mund das man nach dem Zähneputzen hat, was ich gerne hab

Ajoona und Bio hab ich ebenfalls getestet, schmecken ecklig und der Mund fühlt sich nicht erfrischt an.

Gibt es da preisgünstige Alternativen ohne FLuorid, aber trotzdem erfrischend für den Mundraum?

...zur Frage

Wie funktioniert Fluorid?

Wir wirkt Fluorid? 

Ich dachte immer es geht um die lokale Fluoridanwendung beim Zähneputzen weil auch gesagt wird, man soll Zahnpasta nur ausspucken soll den Mund aber nicht mit Wasser ausspülen. Was hat dann aber beispielsweise die Fluoridierung des Trinkwassers in USA oder Australien für einen Sinn?

Und wenn es nur um die Aufnahme von Fluorid geht wie bei Mineralien oder so - warum soll es dann in Zahnpasta so wichtig sein?

Oder wo ist mein Denkfehler. Und noch eine Frage

Mein Bruder ist bald 12 und hat teilweise weiße Flecken auf den Zähnen. Nicht wirklich stark ausgeprägt aber bei richtigem Licht sichtbar.

Sieht für mich nach sowas aus. https://de.wikipedia.org/wiki/Zahnfluorose

"entsteht durch zu hohe Fluoridzufuhr während der ontogenetischen Entwicklung der Zähne." 

Er benutzt mittlerweile glaube ich regelmäßig "normale" Zahnpasta mit 1400ppm Fluorid. Auf seiner steht aber 6 - 12 Jahre mit gleichen Fluoridgehalt LOL. Kann das während der Zahnentwicklung schon zu viel sein? Oder ist die Entwickung des Zahnschmelz mit 12 noch garnicht abgeschlossen und das hängt damit zusammen.

Haha das gute Thema Fluorid. Da Fluorid auch Atemwege und so reizt wollte ich einfach wissen wie wichtig das ist und ob es wirkliche Alternativen gibt? Bei der Rückwärtssuche stellt sich ja irgendwie relativ schnell raus dass die Zahnpasta garnicht so wichtig ist wie es oft deklariert wird. Aber Fluorid wird ja beim Thema Karies schon seine Daseinsberechtigung haben oder? illuminati confirmed

Hier steht zum Beispiel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fluoride

"[...] ist Fluorid kein essentieller Nährstoff, da es weder Wachstumsprozessen noch der Zahnentwicklung dient und Zeichen eines Fluoridmangels nicht identifiziert werden konnten. Die Autoren weisen darauf hin, dass sowohl topisch als auch systemisch verabreichtes F− die Kariesprophylaxe und Mundhygiene unterstützen kann, indem es durch Einbau in den Zahnschmelz und das Zahnbein die Säureempfindlichkeit erniedrigt, die Stabilität der Hartsubstanz fördert und den mikrobiellen Stoffwechsel unter Flusssäurebildung hemmt."

Der Prozess der De- und Remineralisation kommt mehrmals am Tag in vivo vor. [...] Die entscheidende Rolle spielt die Speichelproduktion. Der Speichel wird als eine von Calcium- und Phosphationen übersättigte Lösung betrachtet. Diese Übersättigung ermöglicht das Repräzipitieren von Calcium- und Phosphationen aus dem Speichel in die Oberflächenschicht, wodurch kariöse Initialläsionen repariert werden können. Die Anwesenheit von Fluorid kann die Remineralisation in vitro fördern."

als nerd klingt das irgendwie so als werden die zähne durch die "unterstützung" von Fluorid der sich beim Remineralisierungsprozess im Zahnschmelz einbettet oder einfach der schutzschicht irgendwann von Fluorid abhängig xd

Was ist los mit Fluorid amk? Lasst meine Familie aus dem Spiel ihr Psychopathen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?