Warum bekriegen sich ständig die Balkan-Länder?

8 Antworten

Ich weiß die frage ist schon ne weile her aber ich schreib mal trotzdem was dazu...

Zu aller erst, dass die politiker irgendetwas verlangen ist nicht neu, gab es immer, wird es immer geben, egal wo... In diesem fall sind es angebliche territorialansprüche, eben weil die balkanländer früher ein jugoslawien waren.. Ich bezweifle dass diese forderungen viel mit macht per se zu tun haben bzw kann ich mir das nur schwer vorstellen weil ganz ehrlich, wirtschaftlich gesehen bessert sich die situation jetzt auch nicht ob man aufeinmal paar quadradkilometer mehr hat oder nicht... 

Es geht da mehr um das sch***** ego... "Uh da lebt eine minterheit von uns, ist doch dann nur logisch dass auch der teil des landes dann uns gehört"...

Was ich aber weniger verstehe und überhaupt nicht ausstehen kann wenn die bevölkerung auch so einen sch****dreck denkt, das macht mich immer so wütend... Das sind dort allesamt patriotistische vollidis die noch in der vergangenheit leben und deswegen nicht erkennen können um wieviel es ihnen besser gehen könnte wenn sie zusammenhalten würden und gemeinsame ziele verfolgen würden...

Aber nein sie beschimpfen sich lieber und schlagen sich die köpfe ein weil sie auf die gehirnwäsche der sch**** politik eingehen...  Und noch schlimmer sie geben diesen hass der nächsten generation mit, damit auch in ferner zukunft sich die lage nicht bessert -.-

Die leute aus der politik und aus dem volk des ganzen balkangebiets müssen einsehen dass ein krieg immer mindestens 2 fronten braucht, und diesen kindergartensch**** "ja die haben aber als erstes begonnen" kanns auch nicht geben... Denn vorallem der balkankrieg hat nicht von einem tag auf den anderen begonnen indem einer einfach gesagt hat "ach greifen wir mal an"... Im volk selbst kam es immer wieder zu gewalttaten von allen seiten... Das eine land hat dann diese eine bestimmte ungerechtigkeit als rechtfertigung genommen, das andere land die andere und zack wurde aus den unruhen ein krieg...

Und egal wer vielleicht auf die idee kommt da irgendetwas konkretisieren zu müssen lass es stecken, ich finde es sind alle schuld an dem sch**** und es sollten sich alle für das schämen was sie getan haben... 

Den gesamten balkan verbindet so viel und doch können sich sich nicht zusammenraufen.. Schande über all jene die nicht in die zukunft für ein besseres miteinander blicken sondern noch in der vergangenheit leben.. Schande! 

Das liegt hauptsächlich an der Vergangenheit. Albanien möchte ihr königreich zurück,nicht ihr „Grossalbanien“. Griechenland denkt,dass alexander der grosse grieche sei,obwohl er logisch gesehen Albaner ist,da seine Mutter albanerin war und die Vorfahren seines Vaters albaner waren. Im grossen und Ganzen könnte man sagen, Dass es Griechenland, Albanien,Bulgarien, Slawen und Kroatien die einzigen Völker im Balkan waren, Serbien entstand durch die Hilfe Russlands, Das Albanische Königreich zerfiel nach dem 500jährigen Krieg gegen die Osmanen und Schwächung durch die Griechisch-serbische Armee. Die alten griechen lebten im heutigen zentrum Griechenlands und Verbreiteten sich durch die Zunahme ihrer Landsleute,die die wegen ihr faszinierenden Kultur gewannen.

Früher waren diese Länder ja vereinigt zu Jugoslawien (ausser Albanien). Die Völker haben sich dann durchmischt. Als diese Länder dann unabhängig wurden, gab es in den Ländern Minderheiten. Es war also nicht so einfach zu sagen, zu welchem Staat welches Stück Land gehört. Wird das eine stück Land zum Staat X geschlagen, sind die Minderheiten unzufrieden. 

Kommt hinzu, dass durch die Jugoslawienkriege viele Leute vertrieben wurden. Dies verkompliziert alles.

Aber so schlimm ist es heute nicht mehr. Die Kriege sind beendet. Natürlich gibt es nach wie vor noch Spannungen.

Die Konflikte reichen weit ins 19. Jahrhundert zurück, als es Jugoslawien noch nicht gab. Bedenke auch, dass der 1. Weltkrieg dort seinen Ausgang nahm.

1
@mineralixx

Auch im Zweiten Weltkrieg starben dort mehr Menschen beim Kampf verfeindeter Partisanengruppen gegeneinander als beim deutsch-italienischen Einmarsch.

0
@Wolli1960

weil italiener im zweiten weltkrieg auch nichts gebacken bekommen haben aber das ist eine andere geschichte

was nicht stimmt ist das die konflikte dort beendet sind

es gibt immer noch die kfor wobei sich selbst dort die staaten uneinig sind wen sie unterstützen

die griechen zb werde nur auf der serbischen seite eingesetzt da dort viele serben leben und sie sich gegenseitig achten und respektieren der gleiche glaube macht auch ein gespräch mit einheimischen einfacher

0

Was möchtest Du wissen?