Verbraucht ein Auto im 1. Gang bei 6000 Umdrehungen genausoviel wie im 5. Gang bei 6000 Umdrehungen?

8 Antworten

Die Antworten können mißverstanden werden, wenn man nicht den Unterschied beachtet zwischen Verbrauch pro Stunde oder pro 100 km. Bei den Antworten denkt jeder an die übliche Angabe Liter/pro 100km. Der Verbrauch des Motors hängt aber nicht nur von der Drehzahl ab, sondern genauso vom Drehmoment. Das bedeutet, wenn er im 5. Gang bergab fährt, kann es sein, daß er weniger verbraucht als wenn er im 1. Gang steil bergauf fährt. Die Frage ist also nicht beantwortbar, weil eine wichtige Angabe, nämlich die Belastung, fehlt.

Mal abgesehen davon, dass der 5. Gang NICHT fünfmal so schnell ist, wie der 1. Gang, ist deine Annahme schon richtig. Da der Verbrauch aber auf die gefahrene Strecke gemessen wird, ist es ein großer Unterschied mit (sagen wir mal) 20 litern Benzin 50 km oder 250 km weit zu fahren.

das war ja nicht die Frage. Ein Motor verbraucht bei 6.000 U stets die gleiche Menge Sprit. Wie weit er damit kommt, hängt von der Übersetzung ab. Wurde aber nicht gefragt... ;-)

0
@ruthchen

Ich dachte, er fragt, weil er spritsparend fahren will. Ein heißgelaufener Motor, der im 1. Gang zu wenig Fahrtwind (= Kühlung) abbekam, mit nachfolgendem Wechsel der Kopfdichtung, kostet übrigens noch mehr, als das Benzin.

0
  1. 20 liter : 50 km = 0,4 liter je km
  2. 20 liter : 250 km = 0,08 liter je km
    Auf 100 km gerechnet also 40 oder 8 liter. Welche Zahl gefällt deinem Tankwart besser?
0

Mit Luftwiderstand ist es ein essentieller Unterschied (nicht "kein großer Unterschied"), da der Fahrwiderstand, den du überwinden musst, bei 250 km/h extrem ist. Der Rollwiderstand (1. Gang) ist bei diesem Tempo sogar zu vernachlässigen. Kurz gesagt: Bei 250 km/h verbrauchst du das gesamte Benzin zur Überwindung des Luftwiderstands (deshalb verbrauchen hohe Geländewagen mit ihrer grossen Stirnfläche und einem Beiwert cw wie der Buckingham-Palast exponentiell mehr Benzin bei Geschwindigkeits-Erhöhung).

Ein Auto verbraucht auf der Autobahn mit 130km/h 10lpro 100km wenn der Luftwiderstand um 20% zu nehmen würde um wie viel Liter würde der Sprit verbrauch steig?

...zur Frage

Hohe Drehzahl niedriger gang?

Ich hätte mal eine blöde Frage. Wenn ich auf die Autobahn auffahre bin ich meist im 4. Gang und schalte knapp bei 5000 U/min (ab 7000 U/min wird es rot) in den 5. Und beschleunige normal weiter. Dann komme ich auch im 5. über 5000. Ist es wirklich schädlich in kleineren gängen mit hoher Drehzahl zu fahren, habe das mal irgendwo aufgeschnappt?

...zur Frage

auto- bis wie viel umdrehungen schalten?

huhu ich habe mal ne frage, man kann doch theoretisch im 3 gang zb bis 5000 umdrehungen drehen lassen und dann erst in 4 schalten oder? weil rot beginnt da erst glaube ab 8000.

kann man das in jedem gang machen? auch 2 zb? oder geht davon der motor oder so kaputt?

spritverbrauch ist mir kla aber das ist mir relativ^^

lg

...zur Frage

Wie merkt man das der Motorradmotor einen schaden hat?

Wie schon oben in der frage steht würde ich gerne wissen ob man es in irgend einer weise spürt ob der Motor an meinem Motorrad kaputt ist. Warum ich das frage ist weil ich dachte das ich im 3 gang bin aber im 2 war und deshalb dann beim runterschalten der Motor bei 15000 Umdrehungen war. Das Problem ist das der rote Bereich bei 13000 AUFHÖRT. Daher überdrehte der Motor kurz.
Es war zwar nur ne halbe Sekunde da ich sofort die Kupplung gezogen habe, aber vielleicht hat er ja schon bei so kurzer zeit einen schaden bekommen. Der Motor war auch gut warm. Danke schonmal im voraus :) Ich habe eine cbr 125

...zur Frage

2 Fragen zum Auto?!?

  1. Verbraucht man doppelt soviel Benzin, wenn man statt 2000Umdrehungen 4000 fährt?
  2. Gibt es ein Unterschied, wenn man im 6. Gang auf 4000 Umdrehungen fährt oder im 2. Gang? Ist im 2 Gang vllt. schädlicher oder verbraucht es mehr Benzin?
...zur Frage

Audi a4 B8 durchschnitts und momentan Verbrauch viel zu hoch?

Es handelt sich um eine limousine aus dem Jahr 2010 mit 2,0tdi und 143 PS. Wenn ich bei 60 im 4 Gang fahre zeigt er mir über 16 Liter als Verbrauch an. Der Verbrauch allgemein singt (laut Bordcomputer) erst wenn ich richtig beschleunige und die Drehzahl bei um die 3000 Umdrehungen halte (mache ich Natürlich nicht) geht der Verbrauch auf ca 7 Liter erst runter. Mein Durchschnitts Verbrauch liegt bei 14 Liter laut Bordcomputer? Woran liegt es. Und nein es liegt nicht an meiner Fahrweise. Der Verbrauch laut Display singt wirklich erst wenn ich wirklich sehr dolle beschleunige.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?