Autobahn Verbrauch von Außerorts?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

https://data.motor-talk.de/data/galleries/0/112/8052/10285776/90kw-verbrauchskurven-1445.jpg

Um einen Körper zu bewegen brauchst du Energie. Beim Auto wird dieses Energie dazu benutzt um den Rollwiderstand und den Luftwiederstand zu überwinden.

Den niedrigesten Verbrauch erziehlst du mit einer gleichmässigen niedrigen Geschwindigkeit.

Stadtverkehr hast du einen sehr hohen Kraftstoffverbrauch durch die vielzhal an Brems und Beschleunigungsvorgängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahrtkosten sind ja nun mehr als Sprit und Verschleiß. Versicherung, Wertverlust und Steuern kommen ja auch noch hinzu und machen oft genug nochmal die gleiche Summe aus wie die Benzinkosten.

Beim Verbrauch sind die wichtigsten Einflussgroeßen: der eingelegte Gang und die (moeglichst gleichmaeßige) Geschwindigkeit. Der Gang sollte so hoch wie moeglich, die Geschwindigkeit so niedrig wie moeglich sein. Dann verbraucht das Auto am wenigsten. Mit gleichmaeßigem (vorausschauendem Fahren) bist du dann am sparsamsten.

Ziel sollte es immer sein, moeglichst schnell in den hoechstmoeglichen (zur Geschwindigkeit passenden) Gang zu kommen. Dabei kann man ruhig Vollgas geben, aber eben so frueh wie moeglich schalten. Das heißt im ersten Gang schon nach einer Wagenlaenge!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vaganten
21.05.2017, 14:44

Das mit dem Schaltel weiß ich.


Das mit der Versicherung und den Steurn versteh ich nicht. Und welcher Wertverlust? Mein Auto ist 15 jahre alt :-) und hat noch nichtmal 60.000 km runter, da wird das Alter eher mehr im Wert machen als der Tacho


Aber das mit der Versichrung und den Steuern versthe ich nicht. Versichrung habe ich angegeben was ich fahre und Steuern zahle ich keine.

0

Der Verbrauch in der Stadt ist u.a. auch deshalb höher da du permanent bremst und anfährst. Das kostet enorm viel. (Meine Momentanverbrauchsanzeige ist dann immer auf Anschlag bei irgendwas 20l+)

Wenn die Kiste mal rollt dann rollt sie ^^ Mein altes Auto hat mit einer Tankfüllung nur auf der Autobahn ~200km mehr geschafft im Vergleich zu meinem Durchschnitt.

Aber fährt man sein Auto aus ist der Unterschied wohl nicht mehr so dramatisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ganz auf die Verkehrslage und den Wagen an. Im Stadtverkehr stoppst du ja auch viel und fährst wieder an, machst vielleicht sogar den Motor öfter aus und wieder an. Das nimmt auch alles Einfluss auf den Verbrauch!

Ich hoffe das hilft dir schon mal weiter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vaganten
18.05.2017, 16:00

mein Auto ist ja auch für die Stadt. 57 PS und Autobahn XD

0

Sag doch mal, um welches Auto es geht, dann kann ich Dir den ungefähren Verbrauch sagen. Bisher konnte ich nur herausfiltern, dass es sich um ein relativ klein motorisiertes Fahrzeug mit turbolosem Benzinmotor handelt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vaganten
18.05.2017, 16:02

Daihatsu Move von 2001

0

also dass er in der stadt mehr verbraucht als auf der autobahn is normal. liegt größtenteils an den vielen brems-  und beschleunigungs-vorgängen an ampeln, kreuzungen usw.

zudem kannst du nicht so genau zwischen außerorts- und innerorts-verbrauch unterscheiden. du setzt ja nicht unbedingt den verbrauchszähler bei der stadtgrenze zurück. von daher ergibt sich im alltag immer n mischwert.

den verschleiß kannste nur grob rechnen. wenn du knapp 500km fährst heißt es nicht zwangszweise, dass du n verschleiß von 15 euro hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Verbrauchsangabe "Außerorts" ist für ca. 100 km/h, natürlich verbraucht der bei 130 viel mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh auf Spritmonitor und gib Deinen Wagen ein... da kann man auch nach Autobahn filtern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?