Toyota / Lexus, weil sie am zuverlässigsten sind. Keine Wegwerfprodukte wo es nur um Oberflächlichkeiten geht und deren Haltbarkeit für 2-Jahres Leasing designt ist wie bei den Europäern.

...zur Antwort

Entweder ein Modell kaufen, dass sofort verfügbar ist, oder warten, bis die neuen Gesetze gelten (jetzt unmöglich die vorherzusagen, wie die wirklich aussehen steht eben erst fest, nachdem die gesetzlich beschlossen wurden).

...zur Antwort

Hybridauto sinnvoll?

Ich überlege, mir bald evtl. ein Hybridauto zu holen. Ein komplettes E-Auto ist für mich einfach noch nicht geeignet. Ich bin ein "Vielfahrer" (ca. 20.000km/Jahr). Darunter auch oft längere Autobahnstrecken (mal 100, mal 200, mal 600km).

Ich bin offen für Leasing oder Finanzieren und nehme Neu-, aber auch Gebrauchtwagen.

Irgendwie habe ich aber das Gefühl, dass das überhaupt keinen Sinn ergibt, sich einen Hybrid zu holen. Wir gehen davon aus, dass es bis dahin klappt, dass ich eine Wallbox installiert habe und jeden Tag zuhause laden kann.

  1. Mehrfach schon habe ich gelesen, die Förderung soll Ende 2022 wegfallen. Jetzt will unser Bundesverkehrsminister Wissing doch wieder was anderes (weiter fördern). Ich hab also keine Ahnung, wie das sein wird, wenn ich in ca. einem Jahr einen Vertrag schließen würde und kann schlecht planen.
  2. Wenn ich mir nun einen gebrauchten kaufe, dann hat man meist 40-60km realistische Reichweite. Dafür zahlt man an Strom dann 13kwh, also ca. 6,50€ (bei 0,5€/kwh). Das sind pro 100km also ca. 12-13€. Das zahle ich genauso, wenn ich einen normalen modernen Benziner mit einem Verbrauch meist sogar unter 6 Litern habe bei den aktuell hohen Spritpreisen.
  3. Wenn der Akku dann leer ist, fährt man immer 200-300kg mehr durch die Gegend. Damit verbraucht man dann bei gleichem Fahrstil mehr.

Kommt ein Hybrid da überhaupt in Frage? Vergesse ich irgendwas bei meiner Planung? Aktuell sehe ich da 0 Sinn drin, auch wenn ich es mir leisten könnte und Lust darauf hätte. Aber wofür mehr bezahlen, wenn der Unterhalt am Ende genau gleich ist?!

...zur Frage

Die meisten Antworten die du bekommen hast sind falsch und irreführend.

Erst mal eine Erklärung was "hybrid" überhaupt ist: Das ist nichts weiter als ein aus dem Latein abgeleitetes Fremdwort für "Mischung / Vereinigung von zwei verschiedenen Dingen"

Auf Autos bezogen gibt verschiedene, völlig unterschiedliche Arten von "Hybriden", die zu verallgemeinern ergibt absolut Null Sinn. Das ist genauso, als würdest du alle reinen Verbrenner, Benzin, Diesel, Gas, etc. alle in einen Topf werfen.

Da du von Förderung und elektrischer Reichweite sprichst: Das sind nur die PHEV (aka Plug-In). Die muss man wie ein EV extern laden. Die existieren in erster Linie wegen absurder EU Gesetze, nützlich sind die nur für Kurzstrecken (unter 20km) Pendler. Für Vielfahrer wie Dich sind die komplett fehl am Platz, die schlechteste Option von allen, weil man dann nur eine schwere, leere Batterie mitschleppt und mehr verbraucht als beim reinen Verbrenner oder als bei einem von Grund auf als Vollhybrid mit kleiner Batterie entwickeltem Modell.

Wenn du auf der Autobahn schnell fährst und / oder ein SUV willst brauchst du einen Diesel.

Bis ca. 130 km/h sind Limousinen mit Vollhybrid (also kein Plug-In und keine Förderung) deutlich effizienter als reine Benziner: Lexus ES 300h Hybrid, Toyota Camry Hybrid

...zur Antwort

Das ist natürlich illegal. Und es ist auch sinnlos. Die Lautstärke wird offensichtlich vom Schalldämpfer bestimmt, der OPF macht kaum einen Unterschied. Das ist ein absurdes Märchen. Ein Auto mit OPF aber ohne Schalldämpfer wäre so laut, dass es weh tut.

...zur Antwort

Ohne den Einsatzzweck zu kennen kann man nichts passendes empfehlen sondern nur raten. Wofür verwendest du das Fahrzeug, wie viel Autobahn fährst du, wie viel Stadt, etc?

Was Websites betrifft: Auf mobile oder autouncle ist so ziemlich jedes Auto inseriert.

...zur Antwort
Mazda

Audi ist unfassbar überteuert.

Der Vergleich macht doch null Sinn. Kleinwagen mit Benziner und Frontantrieb vs Mittelklasse SUV mit Diesel und Allradantrieb. Wenn dein Fahrprofil nicht für Diesel geeignet ist, bekommst du teure Probleme.

Für den Preis des Audi bekommst du vermutlich schon einen Mazda CX-60 mit Benziner Plug-In (PHEV, staatlich gefördert).

...zur Antwort

Ist ein sehr gutes und zuverlässiges Auto mit hoher Qualität und top Preis-Leistung. Als Hybrid gibt es den aber nicht. "Mildhybride" / moderne Startergeneratoren einen Hybrid zu nennen machen so ziemlich alle Marken, nicht nur Mazda.

...zur Antwort

Das ist komplett persönliche Abneigung gegen ausländische Marken , sonst gar nichts. Objektiv ist daran nichts. VWler lästern andauernd über andere Marken, scheinen das nötig zu haben...

...zur Antwort

Toyota und Lexus sind am besten in Sachen Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Die Hybridmodelle haben außerdem einen besonders geringen Wertverlust und Verbauch.

Toyota Camry Hybrid Neuwagen (EU Import), Lexus ES 300h Hybrid Gebrauchtwagen

...zur Antwort

Ford Fiesta ST, Suzuki Swift Sport. Den Suzuki bekommt man als Neuwagen mit Vollausstattung um ca. €17tsd: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=23600&makeModelVariant1.modelId=19&maxMileage=300&maxPowerAsArray=KW&minFirstRegistrationDate=2019-01-01&minPowerAsArray=96&minPowerAsArray=KW&scopeId=C&sfmr=false

Video mit beiden Modellen: https://www.youtube.com/watch?v=VO_PgxXrUK0

...zur Antwort

Renault Laguna Coupe

...zur Antwort

Toyota / Lexus Hybride haben ein völlig anderes stufenloses Getriebe, ein Planetengetriebe.

...zur Antwort

Den kannst du vergessen. Das ist eine laufende Baustelle die kaum jemand reparieren kann und die von Vorbesitzern meist ruiniert wurde.

Such besser nach einem MX5, der ist problemlos.

...zur Antwort

Ohne mehr Angaben kann dir kein Mensch sinnvoll weiterhelfen. Erstens gibt es komplett unterschiedliche 1.0 3-Zylinder, zweitens sind die auch in komplett unterschiedlichen Autos. In einem Modell, dass über 1000kg wiegt würde ich so einen hubraumschwachen Motor jedenfalls nicht empfehlen. Für besonders leichte, kleine Autos kann das hingegen gut passen. Aber wie andere schon gesagt haben Finger weg von VW & co.

...zur Antwort