Mazda 626 2.0L 115PS Automatik zu hoher verbrauch?

10 Antworten

Hallo!

Der Mazda 626 dieser Baureihe war noch nie sparsam & ein 22 Jahre alter Zweiliter-Mittelklässler mit altem Viergang-Wandlerautomatikgetriebe ist in der Lage, für heutige Verhältnisse unfassbare Verbrauchswerte zu erreichen -----> 13 Liter bei Kurzstreckenverkehr sind eigentlich normal. Das ist ein schweres Auto mit großem Motor und Automatik, die Klimaanlage gibt da sicher auch noch ihren Teil dazu.

Das ist nichts Dramatisches & für Wagen dieser Baugeneration und Motorisierung ziemlich typisch, auch dass der Verbrauch auf der Überlandstrecke schlagartig nach unten fällt.

Automatik + Kurzstrecke + Klimaanlage = Hoher Verbrauch - übrigens auch bei neueren Fahrzeugen, das hat mit dem Alter nichts zu tun. Bei neueren Fahrzeugen ist es halt leicht entschärft, weil die häufiger geregelte (bedarfsgerecht arbeitende) Klimakompressoren, effizientere Automatikgetriebe (frühere Wandlerüberbrückung) und kürzere Kaltlaufphasen haben. 

Ja, gerade auf Kurzstrecke innerhalb einer Stadt verbraucht man durch mehrfaches Anfahren und Beschleunigen weitaus mehr als durch eine gleichmäßige Autobahnfahrt bei einer bestimmten festgelegten Geschwindigkeit.

Und wenn mich nicht alles täuscht, hast du einen recht alten Wagen, insofern ist das bei diesen alten Fahrzeugen noch weitaus auffälliger.

Ja Baujahr 1995^^

0

na also, der Wagen ist über 20 Jahre alt, und ich vermute dass in der ganzen Zeit noch nie die Ölabstreifringe, Kolbenringe oder sonst irgendetwas verändert wurde, was den Verbrauch beeinflussen könnte. Insofern ist ein solch hoher Unterschied beim Verbrauch für ein über 20 Jahre altes Auto völlig normal. Und tröste Dich, auch heute gibt es noch Neufahrzeuge, bei denen ein immenser Unterschied im Verbrauch vorliegt, abhängig davon ob man normal fährt oder mal richtig aufs Pedal tritt.

1

Mazda Rx8 bei ca. 2000km im Monat?

Ich würde mir demnächst gerne ein Madza Rx8 zulegen. Bin mir über den extrem niedrigen Verbrauch bewusst (ironie off). Das es ein Ölfresser und soweiter und sofort ist, ist mir klar. Ich fahre in der Zukunft ca. jeden Tag 100km zur Arbeit und zurück. Bekomme ich einen guten Madza für etwa 8000.-? Ich hab sogar solche für 3000-4000.- gesehen..Wie lange macht so ein Auto mit ?

...zur Frage

Verbraucht man mit 160 kmh mehr als bei 130kmh auf 100km?

Ein Kumpel hat mir erzählt, dass der Verbrauch nur von der Drehzahl abhängig ist, was ja schonmal nicht stimmt. Und als ich 160 gefahren bin meinte er, dass ich ja sehr viel verbrauche, weil die drehzahl dann höher ist als bei 130 kmh.

Kann es wirklich sein, dass man mit 160 mehr verbraucht als bei 130 kmh?

...zur Frage

Nissan juke? Verbrauch?

Ich werde morgen den Nissan juke probefahren und sollte ihn vollgetankt wieder zurück bringen ( ich bekomme ihn vollgetankt)

Das ist ein Benziner und verbraucht so 6l auf 100km.   Was schätzt ihr wenn ich 150km damit fahre wie viel ich wieder tanken muss bis er voll ist.    (Ungefähr)

...zur Frage

Ist dieser mazda ein gutes Auto für den Anfang?

hallo ich möchte mir bald mein ersten wagen kaufen und finde diesen mazda sehr schön aber mein vater versucht es mir auszureden und das ich nochmal schauen sollte. was meint ihr über diesen mazda als erstes auto? der tüv beim mazda ist neu und es sind noch Winterreifen dabei. das Auto hat auch keine Mängel

...zur Frage

benzinverbrauch benelli quattronove x50?

moin leute...

als ich meine nelli (Mofa) neu gekauft habe hatte er einen verbrauch von ca. 2,5L/100Km... mittlerweile hab ich 1100Km auf dem tacho und er verbraucht jetzt ca. 4,8L/100Km... das kann doch nicht normal sein oder?? was kann man dagegen tun?? möchte halt benzin sparen^^

vielen dank im vorraus

WeOssi123

...zur Frage

Minimum Verbrauch, Automatikgetriebe

hallo leute, fahre einen mercedes cls 350. der verbraucht im normalfall 15-18 liter. getriebe ist automatik, 3,5 l benziner. wie kann ich den verbrauch auf ein minimum bringen? fahre auf der autobahn

lg gregor

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?