Mazda 626 2.0L 115PS Automatik zu hoher verbrauch?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja, gerade auf Kurzstrecke innerhalb einer Stadt verbraucht man durch mehrfaches Anfahren und Beschleunigen weitaus mehr als durch eine gleichmäßige Autobahnfahrt bei einer bestimmten festgelegten Geschwindigkeit.

Und wenn mich nicht alles täuscht, hast du einen recht alten Wagen, insofern ist das bei diesen alten Fahrzeugen noch weitaus auffälliger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Evobikeracer 16.07.2017, 09:47

Ja Baujahr 1995^^

0
GoodFella2306 16.07.2017, 09:48

na also, der Wagen ist über 20 Jahre alt, und ich vermute dass in der ganzen Zeit noch nie die Ölabstreifringe, Kolbenringe oder sonst irgendetwas verändert wurde, was den Verbrauch beeinflussen könnte. Insofern ist ein solch hoher Unterschied beim Verbrauch für ein über 20 Jahre altes Auto völlig normal. Und tröste Dich, auch heute gibt es noch Neufahrzeuge, bei denen ein immenser Unterschied im Verbrauch vorliegt, abhängig davon ob man normal fährt oder mal richtig aufs Pedal tritt.

1

Hallo!

Der Mazda 626 dieser Baureihe war noch nie sparsam & ein 22 Jahre alter Zweiliter-Mittelklässler mit altem Viergang-Wandlerautomatikgetriebe ist in der Lage, für heutige Verhältnisse unfassbare Verbrauchswerte zu erreichen -----> 13 Liter bei Kurzstreckenverkehr sind eigentlich normal. Das ist ein schweres Auto mit großem Motor und Automatik, die Klimaanlage gibt da sicher auch noch ihren Teil dazu.

Das ist nichts Dramatisches & für Wagen dieser Baugeneration und Motorisierung ziemlich typisch, auch dass der Verbrauch auf der Überlandstrecke schlagartig nach unten fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann wirklich sein! Ob du es mir glaubst oder nicht. Die Klimaanlage zieht viel Energie. Bei einigen gängigen Autos sind so bis zu 4l Mehrverbrauch möglich! Mit kaltem Motor und Automatik sind so 13 noch als normal ansehbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Evobikeracer 16.07.2017, 09:49

Das dachte ich mir auch schon so das die so viel frisst obwohl sie schon automatisch is, besser is es wohl ich lasse sie mal die nächsten 100km aus und tanke nochmal nach dann werden wir ja sehen wie viel 100km kurzstrecke ohne klima verbraucht mit etwas Glück komme ich vielleicht auf 10L.

0
Klaudrian 16.07.2017, 09:52
@Evobikeracer

Ich komme dank halbautomatischer Klimaanlage auf 9l wenn ich sie nutze. Also stehe ich mit meinem Subaru Impreza mit 125ps gar nicht so schlecht da. Meiner ist Bj 2003. Von wann ist dein Mazda?

0

Kalter Motor + Kurzstrecke + Klima + Automatik?

Klar das das Ding soviel frisst!

Für die kurze Strecke würde ich das Rad dem Auto immer vorziehen 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kann das sein. Kurz nach dem starten, wenn der Motor noch kalt ist verbraucht der mit Abstand am meisten. Und da du bei 4km Einzelfahrten praktisch nur mit kaltem Motor fährst ist es nur logisch und unvermeidbar, dass der da extrem säuft. Da sind 13l mit 2.0l Motor, Automatik und Klima sogar noch relativ wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Automatik + Kurzstrecke + Klimaanlage = Hoher Verbrauch - übrigens auch bei neueren Fahrzeugen, das hat mit dem Alter nichts zu tun. Bei neueren Fahrzeugen ist es halt leicht entschärft, weil die häufiger geregelte (bedarfsgerecht arbeitende) Klimakompressoren, effizientere Automatikgetriebe (frühere Wandlerüberbrückung) und kürzere Kaltlaufphasen haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist völlig normal. In der Stadt verbrauchen auch aktuelle Kompaktwagen 8-9 Liter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja Kurz strecke zieht weit mehr Sprit vor allen in der Stadt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar liegt das an der Kurzstrecke, bei 4km wird der Motor noch nicht mal warm. Und ein Fahrrad ist keine Alternative?

Ich würde niemals das Auto nehmen für so eine Strecke, es sei denn, es regnet oder schneit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Evobikeracer 16.07.2017, 09:51

Ich war mal 1 Woche auf ein Fahrrad angewiesen. Glaube mir das macht kein Spaß wenn man erstmal vom Autofahren verwöhnt ist.

0
RefaUlm 16.07.2017, 10:38
@Evobikeracer

4 km sind wirklich keine Strecke die man mit einem Auto fahren sollte, mit dem Rad bist du kaum langsamer und sparst obendrein Geld, von der Parkplatz Situation mal ganz zu schweigen.

Und ich fahre selbst bei Regen und Schnee mit dem Rad!

1

Was möchtest Du wissen?