Der Blick in die beiden Außenspiegel darf nicht verdunkelt sein.
Versteht sich eigentlich von selbst, oder?

Das ist ähnlich, wie die Frage, ob in der Fußballzeit Deutschland-Spiegelsocken über die Außenspiegel gezogen werden dürfen, wenn dort auch die Blinker-Lampen sitzen.
Versteht sich auch von selbst, dass das verboten ist...

...zur Antwort
Es handelt sich um einen Röhrenfernseher von SilverCrest. Dieser hat bereits einen integrierten Receiver. 

Woher weißt du, dass der einen Receiver hat und wenn ja, mit welcher Empfangsart?
DVB-T2 oder Sat-Empfang oder DVB-C (digitaler Kabelempfang)

Hat der TV nichts von den dreien, hat er auch keinen Receiver. Höchstens einen Tuner und der ist seit der Abschaltung des analogen TVs nicht mehr nutzbar.

Gruß DER ELEKTRIKER

...zur Antwort

Ok, du hast also eine Wanddose und hast damit den TV verbunden.
Welcher TV ist das und welche Empfangsart hast du beim Suchlauf eingestellt?

Es gibt derzeit 4 Empfangsarten in Deutschland.
1. terrestrisch (Antenne auf dem Dach notwendig, Blickrichtung zum Fernsehturm oder zum nächsten Funkturm)
2. Kabel-TV (Kabel-Anschluss im Keller mit Hauptkabel nach draußen muss vorhanden sein, Vermieter fragen)
3. Satellit (Satellitenschüssel außen am Haus) Stecker am TV muss Gewinde haben, also zum Anschrauben, nicht zum Stecken (siehe im Foto die linke Buchse).
4. IP-TV (Fernsehen über Internet)
Voraussetzungen: Smart-TV oder Zusatzteil (waipu, Fire-Stick oder ähnliches), WLAN oder LAN-Kabel zum TV, Internetrouter mit Internetvertrag, Kabel zur Wanddose nicht mehr notwendig

Solltest du einen analogen Suchlauf (ATV) gemacht haben (schwarz-weißes Rausch- oder Krisselbild) funktioniert das wegen Abschaltung seit ca. 5 Jahren nicht mehr.

Gruß DER ELEKTRIKER

Bild zum Beitrag

...zur Antwort
Schwester klaut wieder Geld von Familie?

Hallo, meine Schwester hatte in der Vergangenheit schon des Öfteren Geld von meiner Familie geklaut.

Einmal 130€ von meinem Bruder und ist in die Türkei abgehauen ohne was zu sagen

Einmal hat sie meiner Mutter ihre letzten 70€ im Monat geklaut.

Nachdem ich ihr gesagt habe dass sie kein Geld mehr von mir bekommt, hat sie 10€ auch von meinem Taschengeld geklaut. Mehrmals. Ich nannte sie eine Diebin.

Gerade eben hat sie es dem nach, was ich mitbekommen habe wieder getan.

Mama schickt ihr eine Sprachnachricht und sagt: „Finde dein Haus und geh und f*ck dich selbst.“ Ich habe dich satt. Entweder du zahlst deine 300€ Miete oder du ver*isst dich. ***lampe!"

Sie kommt eine Stunde später nach Hause. Seine Mutter ist wütend auf sie und fragt sich, wo sie bisher war. Und sie sagt: „Diskutier nicht mit mir oder ich gehe zur Polizei!“ Sie erpresst ihre Mutter und bringt sie zum Schweigen.(Weil die beiden vorgestern eine körperliche Auseinandersetzung hatten)

Sie benutzt die Rauferei mit ihr jetzt als Vorwand um sie zu beklauen und dann mit Anzeige zu erpressen. Nicht umsonst sagt meine Mutter, dass ihre Tochter wie eine Mafiosi ist.

Die Mutter fragt: „Wo ist das Geld?“ „Wo ist mein Geld?“ Wo ist meine Strickjacke, wo ist mein Geld?“ Hat sie wieder „zu viel“ Geld von ihrer Mutter genommen?

schreit ihre Mutter an

Die Mutter sagt zu ihr: „Gib mir das Geld und ich tue es zurück!“ (Vll hat sie es ja von meinem Bruder gestohlen)

Gibt alles zurück. „Du hast kein Einkommen und bist arbeitslos, aber du läufst wie eine ***lampe draußen herum.“

Das bedeutet also, dass sie erneut Geld gestohlen hat.

Meine Mutter wird erneut wütend und nennt sie eine Idiotin und eine Psychopathin.

Was würdet ihr tun?

...zum Beitrag

Das mit dem Geld würde mir genau EINMAL passieren.

Dann befindet es sich dort, wo die Schwester nicht hinkommt. Entweder in einem guten Versteck, in einer abschließbaren Geldkassette oder im Terrarium (Ich habe Schlangen, die passen auf ;-)

Es muss doch möglich sein, bei euch irgendwo Bargeld sicher zu verwahren und sei es am eigenen Körper, oder?

...zur Antwort

Die Vorwahl 049 gehört zu den Festnetz-Anschlüssen in Ostfriesland.

Du meinst sicher die Deutschland-Vorwahl 0049.
Die sollte man ohnehin immer gleich in den Kontakten mitspeichern, da man im Ausland die aus dem Telefonbuch angerufene Nummer nicht mehr ändern muss.

Will man ganz sicher gehen, nutzt man die +49 als Vorwahl, denn die funktioniert weltweit, während in einigen Ländern die doppelte Null nicht angenommen wird (z.B. USA)

...zur Antwort

Klares Nein.
Während in einem Kühlschrank ein Kompressor über eine Motor-Pumpe elektrisch angetrieben wird und so das Kühlmittel in einen Kreislauf gebracht wird, gibt es in der Autokühlbox keinen Kreislauf.

Dort wird an ein sogenanntes Peltier-Element eine 12 Volt Spannung angelegt.
Dieses bekommt durch die Spannung eine kalte und eine warme Seite. Je nachdem, wie herum die 12 Volt anliegen (Plus und Minus vertauscht) wird entweder die Innenseite der Box kalt (Nutzung als Kühlbox) oder die Innenseite wird warm (Nutzung zum Warmhalten).
Die Leistung und die Effizienz ist dabei um einiges niedriger, als in einem Kompressor-System, daher ist die Kühlleistung über 12 Volt bei doch relativ hohem Stromverbrauch nicht sehr hoch.
Zum kühl halten ausreichend, zum kühl machen eher weniger.

https://de.wikipedia.org/wiki/Peltier-Element
siehe auf der Seite "Vor- und Nachteile"

Gruß DER ELEKTRIKER

...zur Antwort

Was fehlt, ist ein Foto der Herddose an der Wand, also dort, wo der Strom ankommt.
Ich befürchte, du hast alle 3 Phasen angeklemmt, obwohl deine Platte nur 2 Phasen benötigt.

Du solltest sie auf jeden Fall so nicht mehr einschalten, bis der Fehler behoben ist.
Die Gewährleistung des Herstellers greift dann ohnehin nicht mehr.

Gruß DER ELEKTRIKER

PS. Die beiden Kabel (blau und grau) MÜSSEN zusammen bleiben.

...zur Antwort

Ich möchte noch einiges ergänzen bzw. richtigstellen.
DVB-T gibt es seit 2019 nicht mehr und wurde seitdem auf DVB-T2 umgestellt.
Da bei DVB-T2 die Verschlüsselungsart geändert wurde,
(DVB-T: H.264, DVB-T2: H.265/HEVC), sind ältere Geräte, die nur DVB-T können, NICHT mehr nutzbar.

Dein Glück: der UE40JU6640 hat schon DVB-T2, bei Samsung wird das einfach "terrestrisch" genannt, da die Signale nicht durchs All laufen, sondern über der Erde (Terra) vom Fernsehturm direkt zur Antenne des Empfängers, also ähnlich wie ein Radio, z.B. Autoradio. (Dort heißt das übrigens "DAB+", digitaler Nachfolger von UKW/FM)

Die Ausstrahlung vom TV-Turm ist leider nur innerhalb 15 km wirklich gut, weiter weg ist eine Fenster-, Außen- oder sogar Dachantenne ggf. mit Verstärker notwendig.

Dazu braucht man keine spezielle "DVB-T-Antenne", selbst eine uralte Antenne aus analogen Zeiten ist nutzbar, denn das Signal wird erst im TV-Empfänger verarbeitet, die Antenne leitet lediglich die empfangene Funk-Frequenz ins TV-Kabel und weiter zum TV-Antenneneingang.

Der Begriff "DVB-T bzw. DVB-T2-Antenne" ist so gesehen technisch völlig unsinnig, wäre so wie z.B. "Sitzstuhl", "Augenbrille" oder "Fahrauto". Richtig wäre "terrestrische Antenne" oder einfach "TV-Antenne". Der Käufer wird mit solchen Kunstbegriffen aber eher zum Kauf überzeugt, wenn z.B. "4K" und "HD" an der Antenne steht, obwohl das auch für eine Büroklammer, einen Metall-Löffel oder ein Stück Kabel zutrifft.

Über DVB-T2 sind alle öffentlich-rechtlichen Sender (Das Erste, ZDF, die dritten Programme, arte, Kika, 3sat, Phönix usw.) kostenfrei und in der HD-Auflösung 1080p, also noch besser, als über Satellit (nur 720p).

Die Privatsender (RTL, Sat1, Pro7, Vox, Kabel1 usw.) werden im Gegensatz zu Sat-Empfang ausschließlich in HD (1080i) und verschlüsselt ausgestrahlt.
Über Satellit ist es zwar fast genauso, doch gibt es dort parallel noch die kostenfreie und unverschlüsselte SD-Qualität (576i). Grund für viele, bei Sat zu bleiben.

"freenet" heißt der Anbieter, von dem man ein passendes CI+ Modul für DVB-T2 bekommt, um die privaten zu entschlüsseln. Die Kosten liegen derzeit bei 129 Euro pro Jahr.

Gruß DER ELEKTRIKER

...zur Antwort

Laut dem Foto geht es um einen Antennen- oder um einen Kabelanschluss. Beide nutzen denselben Stecker.
Nun ist die Frage, ob die Wanddose, wo das andere Ende des Kabel steckt, mit einer Dachantenne (DVB-T2) oder mit dem Kabelfernsehen (DVB-C) verbunden ist.
Das müsste euer Vermieter wissen.
Habt ihr letzteres, ist auch ein Vertrag mit dem Kabelanbieter notwendig.

Gruß DER ELEKTRIKER

...zur Antwort

Außer einen Vertrag benötigst du entweder einen Router mit Glasfasereingang (z.B. Fritzbox 5530 oder 5590) oder einen normalen Router und ein Glasfasermodem, was das ankommende Lichtsignal in ein Datensignal umwandelt und über Netzwerkkabel zum Router weiterleitet.

Gruß DER ELEKTRIKER

...zur Antwort

Nennt sich Netzkabel oder Zuleitungskabel und sieht so aus.

https://www.amazon.de/deleyCON-Eurostecker-Euro-Netzkabel-Kleinger%C3%A4tekabel-Haushaltsger%C3%A4te-Schwarz/dp/B07Y1TJH5R/ref

Gruß DER ELEKTRIKER

...zur Antwort

Die Werbung der Kabelanbieter suggeriert, dass, wenn man keinen Vertrag abschließt, der Bildschirm schwarz wird.
Das ist rein technisch aber gar nicht möglich, außer bei bestehenden Verträgen mit speziellen Receiver des Anbieter, der eine sperrbare Smart-Card oder eine sperrbare IP-Adresse/MAC-Adresse besitzt. (z.B. Sky, Magenta TV o.ä.)

Stell dir vor, der Kabelanbieter wäre ein Gärtner mit einer Säge, der an einem riesigen Baum unten am Baumstamm stehen würde und damit einzelnen Blättern in der Baumkrone das Wasser abdrehen wollte. Das funktioniert nicht.
Er müsste zunächst hochklettern, den passenden Ast suchen, dort den richtigen Abzweig des Astes zum nächstkleineren Ast nehmen, weiter zum nächstkleineren Ast und erst wenn er den Stiel des Blattes erreicht hat, kann er dort die Wasserzufuhr (des richtigen Blattes) kappen.

Das Kabelnetz ist nämlich in der sogenannten Baumstruktur gebaut und nur direkt an den Verzweigungen sind Kappungen bzw. Sperrungen möglich. Selbst innerhalb eines Mietshauses (Beispiel: 10 Parteien haben einen Vertrag, 2 nicht) müssen direkt vor Ort in diesen 2 Wohnungen die Kabeldosen gesperrt werden. (und bei Mieterwechsel wieder entsperrt werden)

Sollte das Haus eine neuere Sternverkabelung haben (jeder Mieter hat ein eignes Kabel bis in den Keller) kann in der Kabel-Kellerverteilung die beiden Kabel gesperrt werden, welches die 2 Nichtzahler betrifft.
Dazu muss aber erst der Techniker dorthin kommen und es betrifft sicherlich 10tausende bis 100tausende Haushalte.
Ergo: Es wird sich erstmal gar nichts ändern.

Allerdings macht man sich ohne Vertrag auch strafbar, da ein "Schwarzseher" sich dem Straftatbestand des "Erschleichens von Leistungen" schuldig macht.

Gruß DER ELEKTRIKER

...zur Antwort

Bild zum Beitrag

Roaming ist es ganz sicher nicht, denn das wird durch ein R über den Feldstärke-Balken angezeigt (siehe Bild)

Da ich 2 SIM-Karten habe, wird es bei mir doppelt angezeigt.

Das Dreieck mit den 2 Pfeilen bedeutet, du hast das Datensparen eingeschaltet.

Bild zum Beitrag

...zur Antwort

Eigentlich lötet man NUR mit Kupferkabel.
Natürlich braucht man zum Verbinden Lötzinn und ein Flußmittel z.B. Lötfett oder Kolophonium oder eine spezielle Lötpaste.
Ansonsten hilft youtube da ganz sicher.

Gruß DER ELEKTRIKER

...zur Antwort

Wenn du auf amazon gehst, was wird denn dort als Guthaben angezeigt?

Auf der amazon-seite auf "Konten und Listen" gehen,
dann "Mein Konto",
dann "Geschenkgutscheine"

...zur Antwort

Hast du in der Werbung deinen Namen, deine email-Adresse, deine Wohnadresse oder deine Kontonummer eingegeben?
Woher sollen also die Absender deine Daten haben?
Selbst wenn die wissen, du wohnst jetzt z.B. in der Bahnhofstr. 15, was aber ein Hochhaus ist, wer bekommt dann dort die "Rechnungen"?

Alles was man abfragen kann, ist deine IP-Adresse (die täglich vom Provider neu vergeben wird), deinen Browser und dein Betriebssystem, sowie der Daten-Knotenpunkt, über den du im Internet bist.
In meinem Fall wäre das Frankfurt, ich wohne aber 4 Autostunden von dort entfernt.

Solltest du den Cookies zugestimmt haben, wären auch noch andere Daten abfragbar, die sind aber alle so ungenau, dass kein Rückschluss auf deinen genauen Standort gegeben ist.
Solltest du eine Angststörung haben, ist das aber eine andere Sache.

...zur Antwort

Es steht vollkommen außer Frage, dass dies am Kabelanschluss liegt.

Bild und Tonsignale werden bei der digitalen Kabelübertragung (DVB-C-Kabelfernsehen) in Datenpaketen verschlüsselt gesendet und sind somit immer synchron, da man technisch nicht aus verschiedenen Paketen nur Teil-Signale "entnehmen" kann.
Erst im TV-Tuner wird aus den Daten wieder ein sicht- und hörbares Signal gemacht, somit kann der Fehler nur an den Einstellungen des TV liegen, keinesfalls an der Dose.
Kommt es innerhalb des Programms trotzdem zu Tonausfällen, kommt das direkt vom Studio oder der Sendestation und davon sind dann ALLE Zuschauer betroffen.

Gruß DER ELEKTRIKER

...zur Antwort

Erstes Missverständnis: Der TV-Empfang ist am 1.7.24 nicht einfach weg.
Es ändert sich lediglich der Bezahl-Weg, das hat mit der Empfangstechnik nichts zu tun. Somit spielt auch das Datum für deinen Empfang keine Rolle.
Es wird nie ein Techniker ins Haus kommen und etwas abklemmen, dass wäre bei Millionen von Zuschauern schon rein logistisch nicht machbar.

Zweites Missverständnis: Heutige Fernseher benötigen keinen Receiver mehr, außer Geräte, die älter als 10 Jahre sind und nur einen analogen Tuner haben. Evtl. benötigst du den Receiver gar nicht.

Da der Telsky ein Kabel-Receiver ist, gehe ich ohnehin davon aus, dass Du einen Kabelanschluss (DVB-C) hast. Das C steht für Cable.
Stecke das Antennenkabel direkt in TV und probiere einen Suchlauf im Bereich DTV.

Geht es nur MIT Receiver, dann immer zuerst die Kabel kontrollieren, falls der Empfang ausfällt oder als letzten Ausweg beim Kabelanbieter anrufen.

...zur Antwort