Transporter fahren schwer?

6 Antworten

Im Grunde nicht schwerer als ein Auto.
Die Seitenwindempfindlichkeit wurde ja schon angesprochen.
Durch die Höhe des Fahrzeugs solltest du auch nicht ganz so zügig durch die Kurven fahren. Meinen ersten Sprinter hab ich im Zivildienst in einer zügig gefahrenen Kurve beim Linksabbiegen fast auf die Seite gelegt – aber noch mal elegant abgefangen…😂

Und je nach Ausprägung deines räumlichen Vorstellungsvermögens solltest du natürlich die großen Abmessungen besonders bedenken, damit du nicht zu sehr rechts- oder linksbündig fährst und irgendwas abrasierst oder den Bürgersteig mitnimmst.

im Grunde fährt sich ein Transporter oft zu sehr wie ein Auto – das lässt den Fahrer gerne unvorsichtig werden.

Danke für deine antwort! Weißt du habe bisschen Bange das ich gegen etwas komme und der erste Tag dann mein letzter war 😁

0
@luckyluke977

Einfach immer die Ruhe bewahren und nicht hektisch irgendwas machen, dann klappt das schon! 👍

1

Hallo, ich hatte bei der Arbeit die Wahl Pkw oder Bulli / Vito, wenn möglich habe ich mich immer für einen Großen entschieden. Die haben schon echte Vorteile, die höhere Sitzposition ist ein davon die Übersichtlichkeit mit den Spiegeln ist auch besser als in manche Pkw. Das mit dem Wind und den Ausmassen ist wohl reine Gewöhnungssache und schnell eine Parklücke findest du auch selten.

Hab vor allem schiss vorm einparken.. muss Pakete ausliefern und habe viele Stops. Aber ich glaube mit Pieper und Rückfahrkamera werde ich es schon hinkriegen. Habe auch bereits mit Arbeitskollegen gesprochen die meinte bevor sie sich überhaupt die Mühe machen parken sie lieber 2. Reihe mal schauen

0
@luckyluke977

Hast du einmal die Lieferfahrzeuge angesehen, die sehen manchmal schon verboten aus.

1

Körperlich ist es nicht schwer. Körperlich ist es auch nicht schwer, einen 40-Tonner Sattelzug zu fahren.
Man muss halt mehr aufpassen und umsichtiger/vorausschauender fahren, als mit einem Golf.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ist einfach so

Danke für deine Antwort. Ich sehe Berufserfahrung bei dir. Weißt du vielleicht wie es aussieht wenn ich doch mal gegen etwas knallen sollte, wäre das ein Kündigungsgrund?

0
@luckyluke977

Normalerweise nicht. Sowas kann passieren. Sollte natürlich nicht mit Regelmäßigkeit geschehen.

2

Rein vom Fahren her ist es nicht wirklich anders als Auto zu fahren, nur sind die Abmessungen anders, Angriffsfläche für Wind größer und mit der Ladung muss man aufpassen, dass sie auch anständig gesichert ist (muss man im PKW eigentlich auch, aber da ist es nicht so wichtig und wird praktisch nicht kontrolliert).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Fährt sich wie ein PKW, nur die Abmessungen sind etwas größer, in engen Straßen also vorsichtig und vorausschauend fahren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?