Tölt über Stangen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt mir von meinem Naturtölter bekannt vor (wobei dieser von Anfang an tatsächlich taktklaren Tölt bot, Trab war nur für 1-2 Schritt möglich, Galopp zwar Vierschlag, aber sonst ordentlich). Ich hab ihm Stangenarbeit erstmal vom Boden beigebracht. Und das auch erst, als er in seiner bevorzugten Gangart Tölt ausbalanciert war, sicher an den Hilfen stand und Takt, Losgelassenheit und Anlehnung reell erarbeitet waren.

Zur Vorgehensweise Stangenarbeit: Im Freilauf erstmal nur eine Stange. Als er die flüssig traben konnte, kam eine Zweite hinzu. Dann drei und schließlich vier. Hab dann viel variiert zwischen Freilauf und Longe (auf Kappzaum, korrekt gestellt und gebogen). Dann bin ich wieder zurück zu nur noch zwei Stangen, dafür mit Reiter obenauf. Parallel zur Stangenarbeit dressurmäßiges Reiten mit Fokus auf Durchlässig- und Geschmeidigkeit, um auch unterm Reiter die Balance im Trab zu fördern. War ein langer Weg, aber mein Tölter trabt mittlerweile sehr zuverlässig und das bei sicherem Takt, locker über den Rücken und sehr guter Anlehnung.

Ich glaube, du erwartest zu viel. Auf der einen Seite merkst du, dass er Balanceprobleme hat, andererseits machst du es weiterhin unterm Sattel. Du schreibst, er läuft weder richtigen Tölt, noch richtigen Trab. Welche Gangart bevorzugt er denn? Wenn es sich tatsächlich um ein eher töltveranlagtes Pferd handelt, würde ich den Tölt erstmal festigen und dann den Trab fördern. Meine Erfahrung ist, dass wenn beide Gangarten gleichzeitig immer nur ein bisschen gefördert werden, man mehr Gangsalat produziert, als wenn man eine korrekt ausbildet und erst dann die Andere dazunimmt. Erfahrungsgemäß verschlechtert sich dann die Gangart, die das Pferd schon kennt, etwas. Ist völlig normal, weil man mehr an der neuen Gangart übt. Dann macht man wieder mehr die erste Gangart, die zweite verschlechtert sich etwas. Wieder etwas mehr die Zweite.... und irgendwann gleichen sich die Gangarten an, so dass beide jederzeit sicher abrufbar sind.

Danke für die super Tipps! Das Problem ist eben, dass er nicht mir gehört und ich nicht frei entscheiden kann was ich mit ihm übe, sonst würde ich natürlich erstmal an seinem Gleichgewicht arbeiten. Aber es ist eine ganz gute idee den Tölt vielleicht erstmal wegzulassen, damit er erstmal den Trab wirklich sicher macht

0

Perfekt!

,,so üben wir auch!

:-)

1

Hallo,

Tölt über Stangen würde ich nicht gehen. Du schreibst dass der Isi vor der Stange aus dem Trab fällt. Ich würde dan im großen Bogen um die Stange herum reiten im Trab und es nochmal probieren.

Wenn er nicht sicher im Trab ist, vielleicht erstmal ohne Stangenarbeit den Trab festigen. Hier kannst du aus großen Bögen versuchen immer kleinere (engere) Runden im Trab zu reiten.

Im Tölt würde ich nicht über Stangen gehen.

Alles Gute!

Danke für die Antwort! Das werde ich mal versuchen

0

p.s.

einen Tipp habe ich noch:

die Bewegungslegasteniker laß ich gern in der Gruppe oder zu zweit frei im Raundpenn/bei uns eher im ovalpenn laufen und lege nur einzelne Stangen hin,max 3 über die ganze Strecke verteilt, meist aber nur 1 oder 2

der TAKT ist bei den Isis ja ansteckend, und so orientiert sich der Lehrling an dem "Meister", der vorweg trabt (nimm ggf einen reinen sauberen Traber! also Haffi, Fjord o.ä.))

das hilft zum Tölt , aber auch zum Trab

viel Erfolg!

Toller Tipp, ich werd mal schauen ob ich irgendwo noch ein Pferdchen herkriege mit dem ich das machen kann :D 

0

Wie trainiert man TÖLT am besten?

Hallo:-) Ich hab mal eine Frage und zwar handelt es sich hier um meine 8 jährige Isistute. Wir haben erst vor kurzem herausgefunden dass sie 4 Gänger ist. Das kommt daher dass mit ihr vorher (als sie noch nicht bei mir war) nicht wirklich viel gemacht worden ist und so ist auch der TÖLT nkcht trainiert worden.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: 

1. Habe ich gehört, dass sich etwas dickere Pferde beim Tölten schwer tun, stimmt das?

2.Wollte ich fragen wie ich jetzt am besten mit dem Tölt-Training weiter machen soll? 

3.Und ob ich beim Training Ballen-Boots verwenden soll

ICH DANKE SCHONMAL IM VORAUS😊✨🐴🐎

...zur Frage

Taktverbesserung Tölt

Hallo, ich habe eine neunjährige isi-stute und reite seit ich 2 bin. Ich bin jetzt schon die 6. Besitzerin von ihr, weil viele sie immer wieder weiter verkauft hatten da sie nicht das erwartete Turniersuperallround-Pferd ist.

Mein Problem: Mein Isi ist Fünfgängerin aber sie ist nur Viegängig geritten und sie hat eigentlich guten Tölt mit mittelmäßiger Aktion. Aber wenn ich sie reite mache ich am Anfang zuerst immer Bodenarbeit mit übertreten und Rückwärtsrichten. Im Sattel genau noch mal dasselbe.

Da sie etwas Faul ist reite ich sie immer knackig . Danach Trab zum Auflockern. Dann Gallopier ich und nimm sie in den Tölt zurück, da ist er dann auch gut. Ich mache in allen Gangarten immer Übergänge zum Halt und Rückwärtsrichten und dann sofort wieder knackig losreiten , ich habe mit Boots ausprobiert und Trabstangen, Im Gelände Bahn Halle.

Meine RL ist IPZV.Trainer B und meint um das Pferd locker zu kriegen in der Halle viele Biegungen Tölten. Ich höre immer wieder das man sich tief in den Sattel setzten muss, dann wiederum zu entlasten , Mit und Ohne Gewicht und jetzt bin ich eigentlich voll verwirrt. Mein Pferd kommt auch bald in Beritt

...zur Frage

Tölt lernen (einem Islandpferd)?

Ich kenne ein Pferd (Islandpferd) das trabt aber Schritt verkürzen geht gut ein paar Schritte langsamer Tölt auch. Ich möchte ihm gerne Tölten beibringen (ich habe schon Erfahrung mit Tölt) es geht aber Schulbetrieb wird aber wenig geritten weil es ziemlich schwierig ist. (Ich habe keine Probleme mit ihm) geht das wenn ich es 1-3x in der Woche reite ? Wenn ja kennt ihr Übungen wie man die Hinterhand mehr aktiviert ?

...zur Frage

Pferd über Stangen bekommen?

Wie schaff ich es das mein Pferd im Trab/Galopp über eine Stange geht? Sie macht immer 2cm davor eine Bremsung in den Schritt 😂 an der Longe kann sie es! Und ich will sie natürlich nicht rüberprügeln ! Wenn jemand unten steht und die Peitsche schwingt rast sie drüber, aber nicht weil sie will sondern weil sie Angst vor der Strafe hat

...zur Frage

Takt beim Schweinepass? (Isländer)

Hallo!

 

Mein Pflege-Isi ist ein naturtalent beim Schweinepass. Aber das nur im Gelände, auf der Bahn töltet er wie ein Grosser ^^

Nun frage ich mich, da ich beim tölten immer auf den Takt schaue, ob es wirklich tölt ist. Wisst ihr, was Schweinepass für einen takt hat?

 

LG

...zur Frage

Jungpferd Isländer will/kann unter sattel nicht traben, nur tölten, was tun?

Hallo liebe Pferdeliebhaber😀

Also ich reite jetzt seit 2 wochen einen 6-jährigen Isländer wallach, der noch nie richtig eingeritten wurde und auch sehr schnell und "steif" geht. Also er ist vor einem monat auf unseren hof gekommen und er ist sehr scheu, ich bin eine der wenigen den er vetraut und sich auch von mir halftern und führen lässt. Irgendwann meinte eine die sich auch um ihm kümmert ich solle ihn einmal reiten probieren und dann saß ich auch schon auf ihm oben. Man muss ihn sehr oft zurückhalten und paraden geben da er sehr sehr flott geht. Er hört auf schenkel sehr gut und auch schon mäßig auf die hand. Mein problem ist, dass er unterm sattel nur töltet, ich hab schon vieles probiert also langen zügel, etwas leichter sitz, ganz langsam und verständlich paraden geben, nachdem galopp es versuchen aber nichts funktioniert er töltet immer nur. Aber beim longieren zeigt er sehr oft seinen eigentlich sehr schönen grazielen trab. Habt ihr eine idee wie ich ihn unterm sattel zum traben bringe oder wie ich ihm dabei helfen kann?? Und beim galopp tut er sich auch schwer da er oft in den kreuzgalopp geht oder überhaupt einfach schnelles tempo töltet oder sogar in den rennpass geht (eher seltener,) könnt ihr mir da auch tipps gebem wie wir das hinbekommen. Kleine Infos noch: er ist 5-gänger und ich reite ihn mit schenkeltrense und hauptsächlich in der halle oder viereck und noch zu mir, bin 14 jahre alt und reite seit 9 jahren auf Isi's ❤️

Danke schon im vorraus & lg😃

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?