Stromkabel für Garten durch Leerrohr in der Bodenplatte oder durch Bohrung in der Außenwand?

3 Antworten

Wir reden hier von einem Einfamilienhaus, vermute ich mal? Wenn ja , ist es sicherlich von Vorteil das von vornherein in die Bodenplatte mit einzuplanen. Ist sicherlich die elegantere Lösung. 

Aber selbstverständlich kann man das auch nachträglich realisieren. 

Ob durch die Wand oder durch die Bodenplatte, die Zuleitung muss abgedichtet werden.
Dafür gibt es verschiedene Muffen. Ich persönlich bevorzuge einen Anschluss durch die Wand, da dieser Höher gelegen ist und somit besser erreichbar für spätere Anpassungen, Erneuerungen etc.
Zudem ist es leichter, einen Wanddurchbruch abzudichten wie einen Bodendurchbruch.

"Zudem ist es leichter, einen Wanddurchbruch abzudichten wie einen Bodendurchbruch."

Das mag vielleicht für ein Haus aus Stein gelten, aber für die Holzbauweise sehe ich das anders. Du musst einmal durch die thermische Hülle und die Dampfsperre durch und hast damit vorprogrammierte Leckagen. Darüber hinaus erzeugst du eine unnötige Kältebrücke.

Durch die Fundamentplatte kann es wesentlich einfacher gehen, da dort bereits eine gewissen Abdichtung gegen die Luft existiert, möglicherweise auch eine bessere Isolation. 100er KG Rohr durch die Platte und dann ist man fast schon fertig. Da drin ist auch noch Platz für andere Leitungen.

0
@SirKermit

Du sprichst von einem Haus ohne Keller? Denn unter Terrain, durch die Betonwänden ist das kein Problem.

0

"Diese betragen bei der Hausbaufirma ca. 380 Euro!!!!! "

Ja und? Ohne die genaueren Probleme zu kennen, kann das viel oder wenig sein. Was für ein Haus ist das? Stein, Holzständerwerk, Blockbohlen ...

Davon hängt vieles ab. Wenn, dann wird ein 100er Rohr verlegt, durch das man später auch andere Sachen verlegen kann. Muss das Haus möglichst luftdicht sein?

Wie sieht der Wandaufbau aus? Wir haben die Hausanschlüsse selber vor dem Gießen der Fundamentplatte gelegt.

Ok Sorry, ich habe nicht damit gerechnet das noch soviel information benötigt werden. Ich habe will einfach nur ein Leerrohr vorsehen um später ein Kabel für Garage/Gartentor und garten zuverlegen. Und jetzt vor der entscheidung stehe Leerrohr in der Bodenplatte einplanen für 380 Euro oder bei der Verlegung der Elektrik, eine Bohrung an der Außenwand vorsehen wo ich dann dann Kabel durchziehen kann!

Ansonsten Haus aus Stein (Ytong) und als KfW55 Haus. Zum Wandaufbau kann ich dir gerade nicht genau sagen! Würde ich aber noch nachtragen! Haus sollte möglichst Luftdicht sein!

0

Was möchtest Du wissen?