Du schreibst, dass das Haus frisch renoviert wurde. Was wurde alles neu gemacht? Sind die Fenster neu? Wurde zusätzlich gedämmt? Wie sieht es mit den Innenwänden aus, was wurde da gemacht oder am Boden?

Dieses Phänomen ist selbst bei Neubauten nicht selten. Grund ist, die noch vorhandene Baufeuchtigkeit. Mit den Monaten geht das vorbei. Wichtig ist, dass das Kondenswasser morgens jeweils weggewischt wird.

...zur Antwort

Indirekt beleuchten bedeutet bei weitem nicht einfach ein LED-Band auf die Kante kleben und gut ist.

Sobald das LED-Band sichtbar ist, ist das Band falsch angebracht. Die Leuchtrichtung sollte immer gegen eine Wand sein. Es gibt auch schienen mit entsprechenden milchigen Abdeckungen jedoch sollten auch die nicht direkt nach außen angebracht werden.

Am besten wäre also eine Nut, in welcher du das LED-Band verstecken kannst, sodass es die Wand bescheint und nicht direkt den Raum.

...zur Antwort

Ziehe was "Baustellen taugliches" an, mit dem du auch ins Büro kannst.

Festes Schuhwerk klingt gut, Wanderschuhe müssen es nicht sein.
Eine Jeans geht in Ordnung, solange sie nicht völlig zerschlissen ist und es sollte nicht tragisch sein, wenn sie voll Gips wird.

...zur Antwort

Wenn du den Brief als "URGENT Dokument" versendest dauert es einen Arbeitstag.

Als "PRIORITY Brief International" dauert die Beförderung 2-3 Werktage und als "ECONOMY Brief" dauert es 4-8 Arbeitstage.

Gewährleisten wird dir die Post jedoch nichts.

Preise:
URGENT Dokument: Fr. 61.00
PRIORITY Brief International: ab Fr. 1.50
ECONOMY Brief: ab Fr. 1.40

Details nachzulesen unter:
https://www.post.ch/de/privat/versenden/briefe-ausland-privat/urgent-dokument-privat

...zur Antwort

Bitte stell deine Frage einmal konkret und nicht alle paar Tage erneut!

https://www.gutefrage.net/frage/warum-ist-bei-mir-in-der-wohnung-schimmel-an-gegenstaenden

...zur Antwort

Das Fenster lange offen lassen ist selten bis nie die richtige Lösung.

Wie alt sind die Filter?
Welches Volumen muss die Lüftung bewältigen? Welche Filter werden Verwendet? Welches Gerät ist im Einsatz? Wie sind die aktuellen Einstellungen? 

Sehr viele Fragen beeinflussen eine korrekte Antwort. Wenn du das Gefühl hast, die Lüftung sei nicht korrekt konfiguriert, wende dich an die Verwaltung oder besser an jenen, der die Lüftung eingebaut hat.

https://www.beobachter.ch/wohnen/bauen-renovieren/artikel/lueftungsanlagen_pflicht-mit-vorteilen

...zur Antwort

Wenn du abdichten willst müssen die Fliesen weg. Ohne Pfusch kommst du da nicht drumrum.

...zur Antwort

Einfach gesagt, wird der frisch gepresste Apfelsaft eingekocht. Das daraus entstandene Konzentrat ist dickflüssig und benötigt weniger Platzt um den Abfüllort zu erreichen, an dem das Konzentrat mit Wasser verdünnt wird.

...zur Antwort

Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Diesen Satz kennst du bestimmt und nichts trifft auf die moderne Architektur besser zu.

Die ganzen Schnörkeleien mögen schön sein, an alten Häusern. Zudem sind die meisten Bauherren nicht bereit, dafür zu bezahlen. Denn einen Vorteil haben sie davon nicht.

...zur Antwort

Die Junior Karte ist nur für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren und zudem nur gültig in Begleitung eines Elternteils.

Du benötigst für ein Steckenabonnement bis zum vollendeten 24. Altersjahr kein Halbtax!

Dein Halbtax benötigst du nur für Tageskarten, nicht jedoch für Mehrfahrtenkarten.

...zur Antwort

Gibt verschiedene Institute.

Eine davon wäre beispielsweise das Breast Atelier 
https://www.breast-atelier.ch/de/brustverkleinerung/

Oder auch die Klinik zu Pyramide 
https://pyramide.ch/de/plastische-chirurgie/brustoperationen/brustverkleinerung/

Sprich auf alle fälle mit deiner Frauenärztin, deinem Frauenarzt. Je nach Grösse beteiligt sich sogar die Krankenkasse daran.

Für eine Mammareduktion musst du in der Schweiz mit rund Fr. 10'000.00 rechnen.

...zur Antwort

Wie bei jeder Heizung kommt es auch bei einer Holzfeuerung oder deinem Ofen auf die Heizleistung an. Vermutlich findest du kein Typenschild an dem Ofen, jedoch wirst du bestimmt die Bude warmhalten können.

Immerhin wurde so über mehrere Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte die Häuser geheizt.

Du wirst in Kauf nehmen müssen, dass du dich teilweise wärme anziehen musst und nicht in Unterwäsche durch deine Wohnung spazieren kannst.

Wie andere schon erwähnten, ist diese Heizmethode nicht zeitgemäß. Da bei dieser Größe der Ofen kaum über einen ausreichenden "Speicher" verfügt, wird es schnell wieder frostig. Die klassischen Elektroheizöfen, welche nur den Strom "verbrennen" sind genauso sinnlos.

Sprich mit den Vormietern und frage die, wie die letzten Winter so waren.

...zur Antwort

Bitte setze dich mit der Thematik auseinander! Das Schweizer und US Waffengesetz auf eine Ebene zu setzen trifft nicht zu!

http://www.watson.ch/Schweiz/USA/373241489-Feuerwaffen-in-der-Schweiz-und-in-den-USA--Ein-Vergleich-in-drei-Grafiken

...zur Antwort

Alles raus! inkl. Küche und Fenster, Boden rausspitzen um die Bodenheizung zu verlegen, neue Fenster, Boden, Küche.

...zur Antwort