Spare ich Geld wenn ich aus der Kirche austrete?

14 Antworten

Der Austritt kostet nicht viel. Je nach Bundesland zwischen 10 und 30 Euro.

Die Kirchensteuer ist prozentual und wird vom Brutto-Gehalt/Lohn abgezogen. Daher kann man dir hier keine absolute Summe nennen.

In Bayern oder Baden-Württemberg, zahlen Kirchenangehörige 8 Prozent, in den übrigen Bundesländern 9 Prozent vom Brutto.

Ziehe also einfach 8 bzw. 9% von deinem Bruttolohn ab und jage die Summe dann in einen Brutto-Netto-Rechner, wovon du im Net ein paar findest. Dann weißt du in etwas wieviel du sparen wirst. Zum vergleich empfehle ich, auch dein bisheriges Brutto einzugeben, um zu sehen ob der Rechner korrekt rechnet und dein Netto anzeigt. Es kann dabei zu kleinen Differenzen kommen, aber um eine Richtung zu haben, kann man das gut nutzen.

Weitere Infos hier: https://www.kirchenaustritt.de/

Woher ich das weiß:Recherche

Die Kirchensteuer wird von der Lohnsteuer berechnet, daher darf man nicht die 8/9 % vom Bruttolohn abziehen. Aber es besteht, die Möglichkeit bei einem Gehlatsrechner mal mit Kirchensteuer und mal ohne Kirchensteuer zu rechnen. Und dann muss man die geazhlte Kirchensteuer auch noch mal in die Jahressetuererklärung einsetzen, denn die gezahlte Kirchensteuer wird als Sonderausgabe in der Steuererklärung abgezogen. Man kann also nicht sagen, den Betrag, den du monatlich mehr auf dem Lohnzettel hast, ist der Betrag, den du monatlich sparst.

0

also ich bin vor gut 7 jahren ausgetreten - damals hatte ich im monat knapp 30 euro an kirchensteuer gezahlt. also quasi 1 monat länger (weil die gebühr für austritt ebenfalls 30 euro kostete) und ich war frei.

daher.. je nachdem was du verdienst würd ich mal die kirchensteuer zwischen 20 und 40 euro ansiedeln.

https://www.anwalt.org/kirchensteuer-berechnen/

So kann man das nicht sehen, weil es ja auf die Höhe des Gehaltes ankommt. Man zahlt 8-9 % Kirchensteuer von der Lohnsteuer. Wieviel Lohnsteuer du zahlst hängt davon ab, welche Steuerklasse du hast, also ob verheiratet oder ledig, ob Kinder und wieviele.

0
@PaulPeter44

hab ich doch geschrieben "je nachdem was du verdienst". und ums genau zu rechnen kann er auf den link klicken.

0

Kann sein, daß du dann Geld sparst, aber die katholische Kirche finanziert auch sehr viele soziale Projekte, die durch die Kirchensteuer finanziert werden, zB Krankenhäuser, die Caritas, miserior, Kindergärten, usw. wenn viele Menschen aus der Kirche austreten, könnten diese Projekte nicht mehr finanziert werden, was für unseren Sozialstaat ein großes Problem wäre. Deshalb würde ich an deiner Stelle noch einmal darüber nachdenken ob es sich wirklich lohnt, aus der Kirche auszutreten.

Naja aber wenn du austrittst, gibt es mehr Arbeitslose

0

In vielen Ländern wie z.B Polen muss die Kirche und ihre Aktivitäten nicht mit Hilfe von Steuern gestürzt werden. Deine Argumente sind emotionale Erpressungen. Wenn man sozial aktiv werden will oder soziale Projekte unterstütze ,will ich selbst entscheiden ob ich das tue.

1

Die Gründe für deinen Kirchenaustritt haben auf die Höhe deiner Ersparnis keinen Einfluss.

Wieviel Kirchensteuer du zahlst und daher durch deinen Austritt ersparst, steht auf deinem Gehaltszettel. Komisch, dass du noch nie auf die Idee gekommen bist, einen Blick darauf zu werfen, wenn du schon länger mit dem Gedanken an einen Austritt spielst.

Du hast gerade keinen Gehaltszettel zur Hand? Wie weit ist denn die Schublade entfernt, in der du sie ablegst? Wenn du aber alle bisherigen Gehaltszettel verloren hast: Übermorgen kriegst du wieder einen.

Diese Frage ist sehr naiv und klingt ein wenig "trollig"!

Mindestens jedem Erwachsenen sollte klar sein, dass er bei einem Austritt aus der katholischen Kirche "Geld spart", weil er ja logischerweise dann auch keine Kirchensteuer mehr bezahlen muss.

Es kann allerdings niemand sagen, wieviel du persönlich Geld sparen könntest, ohne deine tatsächlichen Einnahmen zu kennen. Bekanntlich hängt die Höhe der Kirchensteuer von den Bezügen eines Kirchenmitglieds ab.

Was möchtest Du wissen?