Das hört sich nach einem nicht besonders guten Design an.

Wenn Du 5 gleiche Datensätze anlegen willst, solltest Du bedenken, dass sie sich zumindest im Primary Key unterscheiden müssen! Wenn Du keinen definiert hast, ist das möglichst nachzuholen.

So, aber rein technisch ist das sehr wohl möglich (mit unterschiedlichen PK). Man kann dazu entsprechende Trigger definieren bzw. auf das Event eines Buttons oder ein anderes Ereignis reagieren und entsprechenden Code ausführen, der die Datensätze erstellt.

...zur Antwort

Ja, ja, nein.

...zur Antwort

Wenn Du es sprichst, ist es klar, dass Fakultät gemeint ist - oder eben nicht.

Die Fragestellung zielt extra auf Missverständnis ab. Aber egal, ob der gefragte mit "Das ist falsch" oder "Das ist richtig" antwortet - er liegt immer richtig, oder eben immer falsch. Gerade so wie Du das willst.

Oder Du stellst fest, dass Du selbst reingefallen bist.

...zur Antwort

Doch, Jesus - und ich meine den in der Bibel beschriebenen - gibt es.

Für mich gibt es keinen Grund, daran zu zweifeln. Auch die in der Bibel beschriebenen Wunder im Zusammenhang mit Jesus, haben stattgefunden.

...zur Antwort

Es heißt immer wieder, dass Mathe so schwierig ist, was bei vielen Kindern schon das entsprechende Vorurteil prägt.

Dazu kommt, dass immer wieder vermittelt wird, dass Mädchen schlecht(er) in Mathe sind.

Aus diesen Gründen gehen viele Schüler schon gar nicht mit Freude und Erwartung an das Fach heran.

Ein weiteres Problem ist mangelndes Selbstwertgefühl vieler Schüler. Ich schätze, vielen wird nicht viel zugetraut. Kindern wird zu viel einfach abgenommen, sie werden wenig zum Selberdenken angeregt.

Der Konsum von Handy, PC, Tablet, Fernsehen etc. tut sein Übriges. Berieseln lassen ist die schlechtere Option verglichen mit dem Spielen draußen in der Natur.

Noch ein Punkt ist, dass in der Schule nicht so gut auf die verschiedenen Lernlevel eingegangen wird bzw werden kann. So werden alle über einen Kamm geschoren.

Noch ein Punkt ist, dass wenn man mal in einer Phase nicht gut aufpasst bzw etwas verpasst, ist es schwierig, dies wieder aufzuholen oder den Anschluss zu kriegen. Aber in Mathe baut sich eines auf dem anderen auf.

All diese Punkte führen dazu, dass das Fach bei vielen unbeliebt ist. Beliebt ist, was zu Erfolgen führt.

...zur Antwort

Nein, die Säuglingstaufe ist nicht biblisch.

Die Taufe ist das öffentliche Bekenntnis und Ausdruck einer persönlichen Entscheidung.

Dazu muss man verstehen, um was es geht. Das kann ein Säugling noch nicht.

Auch die Juden kannten die Taufe (siehe Johannes der Täufer). Man bekannte sich zu einer Lehre, einer Gruppe von Menschen oder zu einer Person.

All das hat man bei der (christlichen) Taufe auch: Man bekennt, dass man glaubt, dass Jesus für einen gestorben und auferstanden ist, bekennt Jesus als seinen Herrn und bekundet, dass man Christ ist, also zu der Menschengruppe der Christen gehört.

Niemand kann diese Entscheidung stellvertretend für einen treffen!

In der Bibel wird von Taufen berichtet - aber immer nur im Zusammenhang mit Menschen, die selbst für sich entschieden haben zu glauben und sich taufen zu lassen.

...zur Antwort

Das Gleichnis steht in Mt 13 und ist eines von 6 oder 7 Gleichnissen, die Jesus in Bezug auf das Himmelreich erzählt.

Sie fangen (fast) alle mit einer Wendung wie "Das Himmelreich gleicht..." (oder so ähnlich) an.

Bei den Gleichnissen geht es also um das gleiche Thema, sie betonen aber unterschiedliche Aspekte des Himmelreichs.

Wenn man Senf kennt, weiß man, dass es sich um eine Pflanze handelt, die eigentlich kein Baum wird, sondern um ein Kraut, das dem Raps ähnelt.

Dass der Senf in dem Gleichnis aber zu einem großen Baum wächst, betont sein übernatürlich starkes Wachstum.

Wo ist eigentlich das Himmelreich, von dem hier gesprochen wird? Es ist nicht irgendwo transzendent bei Gott, sondern hier auf der Erde. Jesus redet von seiner Gemeinde. Die Gemeinde ist nicht perfekt, das klingt in jedem der Gleichnisse an. In dem Gleichnis vom Senfkorn wird erwähnt, dass Vögel in den Zweigen nisten. Das klingt vielleicht zunächst recht schön und idyllisch, ist es aber nicht. Denn die Vögel symbolisieren hier Satans Handlanger, die zerstören wollen, stehlen etc. In der Gemeinde ist es teilweise Irrlehre, teilweise Lieblosigkeit auch unter Christen, teilweise Unglaube, teilweise Habsucht usw.

Wie komme ich darauf, dass die Vögel eine negative Bedeutung haben? Das Gleichnis vom Sämann erklärt Jesus explizit. Da kommen auch Vögel vor (das gleiche Symbol) und die sind die Handlanger Satans und wollen Gottes Werk und den Glauben der Menschen zerstören.

Auch die Deutung des Gleichnisses vom Unkraut, das unter den Weizen gesät ist, ist sehr aufschlussreich für das Verständnis der Symbolik.

Der Baum, der aus dem Senfkorn gewachsen ist, ist das Christentum mit all seinen Facetten. Es ist zur größten Religion herangewachsen. Jesus hat mit seinem Dienst auf Erden das Samen(Senf)korn gesät.

...zur Antwort

Sieh es mal so:

Die Potenz besagt, wie oft eine Zahl mit sich selbst multipliziert wird.

Fangen wir mal mit der Potenz 3 an und gehen dann jeweils um 1 herunter mit der Potenz:









oder anders herum:

Ich hoffe, das macht es etwas anschaulich :)

Mit abnehmender Potenz teilst Du also immer den vorigen Wert durch a.

...zur Antwort

Erster Schritt:
Die Geschwindigkeit an der Wasseroberfläche ist 0 oder so gering, dass sie vernachlässigt wird, daher ergibt der dritte Summand 0.

Zweiter Schritt:
Die Drücke p1 und p2 sind wohl gleich und die Differenz ist 0, weil sie gleich dem Luftdruck sind, da der Tank an diesen beiden stellen offen ist.

Dann kann die Dichte auf beiden Seiten der Gleichung gekürzt werden.

...zur Antwort

Dein Diagramm sieht ganz gut aus.

Allerdings stimmt das, was rechts steht nicht ganz.

Du schreibst "1-5/8 + ..." Warum auf einmal wieder plus? Ohne "1 - " wäre es die Wahrscheinlichkeit für 2 Karten mit dem gleichen Buchstaben. Von der 1 ziehst Du aber nur die Wahrscheinlichkeit für 2 A ab. Du musst auch die Wahrscheinlichkeit für 2 B abziehen (und für 2 C, aber das ist sowieso 0)

Also wäre es 1 - (5/8 * 4/7 + 2/8 * 1/7 + 1/8 * 0/7) = 0,607

...zur Antwort

Wenn Du sie liebst: Akzeptiere es und versuche nicht, sie zu überreden.

Oder trenne Dich von ihr und such Dir eine andere Freundin.

Deine Entscheidung.

...zur Antwort

Man kann dafür sorgen, dass die Kleidung einigermaßen "in Form" trocknet. Also: Kleidung etwas strecken oder glatt streichen (einfach mit der Hand drüber gehen), dann aufhängen - je nach Bedarf auf die Wäscheleine oder einen Bügel.

...zur Antwort

Das gesamte Quadrate besteht aus 9 kleinen Quadraten, davon sind 2 weiß.

Dir graue Fläche ist 28cm². Das sind nur 7/9 des gesamten Quadrates.

Also: (28/7)*9 ist die gesamte Fläche. Also 36cm².

6*6 = 36 also ist eine Seite 6cm lang. Ein kleines Quadrat hat also eine Seitenlänge von 2 cm.

Nun noch die Diagonale berechnen (z.B. mit Pythagoras):

2²+2²=diagonale²

Diagonale ist also Wurzel aus 8.

Prüfen musst Du das selber ;)

...zur Antwort