Sollten kriminelle Ausländer abgeschoben werden?

Das Ergebnis basiert auf 61 Abstimmungen

Ja 80%
Nein 20%
Unholdi  12.04.2024, 13:30

Wenn Du sagen würdest wovon Du redest.

RaserzBoy2 
Fragesteller
 12.04.2024, 13:39

Ich rede von einer Liebesbeziehung

Ironie

9 Antworten

Von Experte Udavu bestätigt
Ja

Ich würde es jedoch differenzierter betrachten:

1.) Wer ein Verbrechen, also eine sehr schwerwiegende Straftat, auf welche das Gesetz eine Freiheitssrafe von mindestens einem Jahr vorsieht, begeht und deswegen rechtskräftig verurteilt worden ist, der sollte nach der Verbüßung der Freiheitssrafe direkt abgeschoben werden, meiner Meinung nach.

2.) Wer ein sogenanntes Vergehen, also eine Straftat auf die das Gesetz eine Geldstrafe oder eine Freiheitssrafe vorsieht, begangen hat aber wegen dieser nicht rechtskräftig verurteilt worden ist (Einstellung des Verfahrens durch die zuständige Staatsanwaltschaft) oder auch wer wegen einer solchen Straftat rechtskräftig verurteilt worden ist, der sollte meiner Meinung nach nicht pauschal abgeschoben werden sondern es sollte vielmehr auf die Umstände des konkreten Einzelfalles ankommen (Gewaltstraftat oder Eigentumsdelikt, Beweggründe für die Straftat undsoweiter).

Mfg

Hängt für mich von der Art und der Schwere des Deliktes ab. Einen einfachen Eierdieb abzuschieben halte ich für unangemessen, für den Chef eines kriminellen Clans dagegen halte ich Abschiebung für notwendig.

Nein

Das kommt für mich sehr auf das Verbrechen an und auf das Herkunftsland. Begeht ein Us-Amerikaner in Deutschland einen Mord, hat er in meinen Augen sein Aufenthaltsrecht hier verwirkt und da die Möglichkeit besteht, dass er zurück in die USA kehrt, sollte das durchgesetzt werden. Wenn hier jemand aus einem Kriegsgebiet eine Packung Zigaretten klaut, dann ist es weder verhältnismäßig noch moralisch vertretbar ihn dafür wieder in das Kriegsgebiet abzuschieben.


ehrenuser00  18.04.2024, 09:44

aber er hatte ja seine chance und er weiß dass er das nicht machen darf, sry aber dann hat er halt pech wenn man einen iq von nem toster hat

0
Tomas527  18.04.2024, 16:55
@ehrenuser00

Nein, das ist Quatsch. Deutschland hat in Sachen Integration versagt. Das Verbrechen begangen werden liegt zu 90% daran. Nicht an dem IQ der Leute… Zum Beispiel im Bereich der Beschaffungskriminalität stehlen diese Menschen oft nur, weil sie keine Arbeitserlaubnis bekommen und sich irgendwie über Wasser halten müssen. Dann zu sagen „selbst schuld, zurück nach Syrien“ ist halt ganz großer Quatsch mit Soße :/

0
ehrenuser00  22.04.2024, 11:20
@Tomas527

dann sollen sie schwarzarbeiten...dann bestehlen sie "nur" den staat und nicht willkürliche bürger

0
Tomas527  22.04.2024, 11:26
@ehrenuser00

Das Problem mit Schwarzarbeit ist nicht nur, dass der Staat das Geld nicht einstreichen kann (ja primär schon, aber trotzdem), sondern auch dass Schwarzarbeit überhaupt nicht kontrolliert wird… wer garantiert, dass zu menschenwürdigen Bedingungen gearbeitet wird? Wer garantiert, dass Mindestlohn gezahlt wird? Wer garantiert das die Arbeit nicht auch von Kindern ausgeführt wird?

Zu sagen „die sollen halt Schwarzarbeiten“ halte ich für ziemlich fragwürdig…

0
ehrenuser00  22.04.2024, 11:28
@Tomas527

dann lieber doch menschen bestehlen, die vllt auch an der armutsgrenze leben

wenn die dann auch nichts mehr haben fangen die auch an zu klauen, ist wie ein kreislauf

0
Tomas527  22.04.2024, 11:48
@ehrenuser00

Bro, wir reden aneinander vorbei… ich finde weder Schwarzarbeit noch Stehlen gut 😂 aber denen bleibt eben oft nichts anderes übrig wenn wir die Integration so kompliziert machen… was du willst ist folgendes:

wir machen die Integration kompliziert > Flüchtlinge müssen Verbrechen begehen um sich über Wasser zu halten, weil wir ihnen verbieten zu arbeiten > wir schieben sie ab

Ob sie Schwarzarbeit machen oder Klauen spielt keine Rolle… Fakt ist, dass wir viel Schuld daran tragen wie die Situation ist und nicht andere für unsere Unfähigkeit der Integration bestrafen sollten

0
ehrenuser00  22.04.2024, 12:17
@Tomas527

erst garnicht ins land lassen dann gibt es solche probleme doch garnicht

1
Tomas527  22.04.2024, 12:58
@ehrenuser00

Ohne Migration hätten wir deutlich mehr Probleme in Deutschland… was meinst du warum man früher so viele regelrecht aus dem Ausland ANGEWORBEN hat?

Unabhängig davon müssen Flüchtlinge eben irgendwo hin… in ihrem Heimatland können sie oft nicht bleiben…

0
ehrenuser00  23.04.2024, 11:14
@Tomas527

es ist aber zu viel des guten, bisschen ja, aber sie übernehmen uns

0
multimann168  01.05.2024, 18:28
@Tomas527

Gewiss haben sämmtliche Regierungen in Deutschland in Sachen Integration viele Fehler gemacht und machen noch weiter. Aber das gibt den Einwanderern, Migranten und Asylanten nicht das Recht rechtswidrig zu handeln. Dass man ihre Untaten auch noch mit "irgendwie über Wasser halten müssen" gerechtfertigt und verteidigt....... !!!!

Nicht vergessen, die meisten kommen aus einer ganz anderen Zivilisation! Sie haben eine völlig andere Auffassung von Ethik, Moral und Anstand. Für manche sind unsere Töchter "Freiwild" hier im Land. Erkläre einem, der außer seine Mutter und Schwester, keine Frau gesehen hat, daß man sich hier Kleiden kann wie man will. Wann abschieben? Nach begrabschen. Nach versuchter Vergewaltigung oder erst nach vollendeter Tat? Das mag ein extremes Beispiel sein aber das ist nur eins! Selbstverständlich versuche ich objektiv zu sein und ändere meine Perspektive. Letztendlich sind das auch Menschen und haben auch ihre Bedürfnisse und kennen es nicht anders. Und da kommt der Punkt an dem man der Politik den größten Vorwurf macht. Den Bedarf der Industrie nach "Billigarbeiter" wurde somit mit geschlossenen Augen nachgegangen! Man hat diese Menschen als potenzielle Arbeiter und Steuerzahler betrachtet ohne an ihre kulturelle und anthropologische Werte in betracht zu ziehen. Jetzt muss das Volk mit dieser Gesellschaftskrise zurechtkommen.

Ganz ehrlich, da überlege sogar ich als 55 jähriger Migrationskind die AfD zu wählen.

0
Tomas527  01.05.2024, 19:37
@multimann168

Hallo,

danke für die ausführliche Antwort.

Das gibt ihnen nicht das Recht rechtswidrig zu handeln.

Natürlich nicht. Das behaupte ich auch nicht. Niemand bekommt hier einen Freifahrtsschein und jede Tat sollte entsprechend verfolgt werden. Nirgendwo in meinen unzähligen Kommentaren hier habe ich eine Vergewaltigung oder etwas vergleichbares mit „sie müssen sich über Wasser halten“ gerechtfertigt. Diese Aussage bezog sich nur auf Menschen, die Straftaten begehen um sich selbst zu schützen. Zu keinem Zeitpunkt habe ich über Kapitalverbrechen gesprochen… Diebstahl (hiervon habe ICH gesprochen) und Vergewaltigung (hiervon hast DU gesprochen) in einen Topf zu werden ist sehr gefährlich. Dass Verbrechen bestraft werden müssen, da sind wir einer Meinung… nur sind wir anscheinend nicht einer Meinung, wenn es darum geht WIE bestraft werden muss. Den deutschen Werten nach entspricht das Abschieben in ein lebensfeindliches Gebiet, ähnlich wie die Todesstrafe nicht unserer Auffassung von Menschenrechten. Eine harte Gefängnisstrafe hingegen ist angebracht. Nach diesen Grundsätzen sollten alle die in Deutschland leben (egal ob sie hier leben, weil sie deutsch sind oder weil sie woanders nicht leben können) vor Gericht verurteilt werden.

Besteht jedoch die Möglichkeit, dass ein Mörder/ Vergewaltiger zurück in sein Heimatland kehrt, dann sollte dem nachgekommen werden. Es ist nicht unsere Aufgabe diese Menschen zu sozialisieren. Das geht natürlich nur, wenn das Herkunftsland entsprechend sicher ist.

Nun müssen wir aber unterscheiden zwischen Straftaten, die begangen werden um anderen zu schaden und Straftaten die begangen werden um sich über Wasser zu halten. Letzteres wird in Deutschland auch bestraft nur sollte es meiner Meinung nach nicht zu einer Abschiebung führen. Jemand der ein Brot klaut um etwas zu essen zu haben würde das meist nicht tun, wenn er das Brot problemlos kaufen könnte… (ich weiß , das ist sehr pauschal, aber passt zur Problematik)

Indem man sagt „kriminelle Ausländer abschieben“ macht man es sich nur bequem. Das ist nicht weit genug gedacht.

Was die Politik bezüglich der Arbeitskräfte angeht stimme ich dir voll und ganz zu. Das ist Versagen der Regierung.

1

Hallo RaserzBoy2,

zunächst wäre eine Strafe zu leisten - ob Haft- oder Geldstrafe.

Ist die Person ins Land gekommen, um da Straftaten zu verüben - und wäre das nachweislich - wären sie in meinen Augen abzuschieben, wenn Wiederholung zu vermuten oder beobachtet und dann erneut bestraft wäre.

Ich mag soweit gehen, dass Menschen, die in eine ihnen fremde Gesellschaft gehen, um die Gesellschaft bewusst zu gefährden, die Gesellschaft ebenfalls wieder verlassen müssen.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – langjährige Lebenserfahrung und persönliche Anschauung
Ja

Ja sicher. 🤦‍♀️

Allerdings ist das alles nicht so einfach, wie sich manche Menschen das vorstellen.

Wenn dem im Herkunftsland Gefahr für Leib und Leben droht, wird nicht abgeschoben.


Panamacity3  12.04.2024, 18:56

"Wenn dem im Herkunftsland Gefahr für Leib und Leben droht, wird nicht abgeschoben."

Dann soll er lieber hier weiter Leben bedrohen?

1
Aliha  15.04.2024, 18:23
@Panamacity3

Achso, alle ausländischen Straftäter sind Mörder?

0