Sicherung drin, Steckdose tot?

6 Antworten

Von der Schilderung her würde ich fast behaupten (Sicher natürlich nicht, ohne messen zu können), das irgendwo der Neutralleiter des Stromkreis einen Fehler in einer Abzweigdose hat. Das Brummen könnte dann sein, das durch den Wackelkontakt nicht der volle Schaltstrom über das Relais fließen kann und es deshalb nicht mehr richtig reagiert. Und jetzt ist er ganz auseinander (möglicherweise auseinander geschmort), und deshalb funktioniert jetzt gar nichts mehr. Auf jeden Fall nicht in Betrieb nehmen und aus lassen. Wäre es nur das Stromstoßrelais, würde nur das Licht nicht funktionieren, aber die Steckdosen wären davon nicht betroffen. Da sie es aber ja auch sind, ist es ein Grundlegender Fehler im Stromkreis.

Muss mich noch mal korrigieren (hatte einen Gedankenfehler)... Der Neutralleiter macht nur Sinn, wenn er natürlich in der Verteilung unterbrochen ist, da das Stromstoßrelais dort direkt seinen N erhält, und nicht aus einer Abzweigdose der Wohnung. Könnte entsprechend also die Phase sein, die irgendwo in einer Abzweigdose vlt jetzt unterbrochen ist. Die wird ja erst über die Taster geschaltet und kommt dann zurück. Sonst müsste das Stromstoßrelais aber trotzdem arbeiten und nur das Licht und die Steckdosen würden nicht funktionieren...

Hatte gedanklich erst ein Stromstoßrelais in der Abzweigdose statt im Sicherungskasten im Kopf...

0

auch wenn die antwort was spät kommt, klingt so als würde einer der schalter klemmen oder man hat statt einem taster einfach einen schalter montiert. die schalter müssen ALLE wieder alleine zurück in die ausgangstellung schnappen.

lg, Anna

Was könnte der Fehler sein?

Das kann nur der Fachmann - also ein zugelassener Elektriker - ermitteln.

Ich empfehle dringend, keine Selbst-Reparaturversuche zu probieren!

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Erfahrung als IT-Systemtechniker

Hatte ich auch nicht vor. Ich wollte nur wissen, ob das irgendwie gefährlich werden kann. Die Sicherung habe ich jetzt mal ausgestellt.

0
@GertiCM
ob das irgendwie gefährlich werden kann

Ja,

Die Sicherung habe ich jetzt mal ausgestellt.

Gut so ... und auf den Elektriker warten.

1
@funcky49

Den Elektriker muss ich über die Hausverwaltung anfragen und die lassen sich immet gerne sehr lange Zeit. Ich hab ein bisschen Schiss, dass mir die Bude abfackelt

0

"Neue Situation ist jetzt, dass alle Lichter sowie alle Steckdosen, die an dieser Sicherung hängen nicht mehr funktionieren. Die Sicherung ist aber weiterhin drin."

Vermutlich ist das Relais jetzt abgebrannt und schaltet nicht mehr. Wenn eh nichts geht, dann die betreffende Sicherung ausschalten.

Der Fehler könnte an einem der 5 Taster liegen, der Dauerstrom an das Relais gibt.

Die Fehlersuche darf aber nur der Elektriker durchführen.

Ich beantworte erst mal nicht deine Frage sonder stelle eine Frage an dich: Sind die Taster beleuchtet? Wenn ja, gehen beim betätigen des Tasters die Signalleuchten aus?

Das ist die nächste Sache: als das Relais beim Einschalten noch gebrummt hat und die Steckdosen noch funktioniert haben, hat bei 3 der 5 Taster die Leuchte nicht gebrannt, bei 2 von 5 hat die Leuchte allerdings immer geflimmert, wenn das Flurlicht aus war. Jetzt geht eh gar nix mehr und Sicherung hab ich abgeschalten, damit mir die Bude nicht abbrennt, deshalb leuchtet jetzt auch nichts mehr.

0
@GertiCM

Das Relais hat nur beim einschalten gebrummt, sonnst nicht

0

Was möchtest Du wissen?