Da es ein medizinisches Gerät ist, unterliegt das besonderen Richtlinien. Somit kann es sich um eine Spezialleitung handeln. Möglicherweise für eine Spannung mit Schutztrennung, oder eig für Gleichspannung gedacht. Man müsste die Herstellerpläne haben, ob da ggf zur angewendeten Norm steht, bzw was dieser laut Schaltplan vorsieht, wie die Lampe versorgt werden muss.

...zur Antwort

Die Therme sollte bei richtiger Einstellung eig in der Lage sein, den Brenner konstant auf die benötigte Heizleistung zu drosseln, so dass dieser nicht immer takten muss. Aber 45° für FBH ist auch viel zu hoch. Du solltest die Kennlinie mal anpassen. In den Heizungsanleitungen (zumindest bei meiner Vissmann) gibt es Empfehlungen für div Beheizungen. So ist dort der VOrschlag bei FBH eine Steigung von 0,6-0,8, und der Vorlauf auf max 35°C.

Ob die Heizung nun taktet ist auch abhängig von der Mindestleistung und der Abnahmemenge. Wenn wenig oder gar kein Heizkreiswasser fließt, ist die Brennerleistung selbst bei niedrigster Modulierung noch zu hoch. Das Wasser wird schneller warm, wie es abtransportiert wird. Es kann also auch sein, dass das Heizkreisventil nicht aufmacht, irgendwo was abgedreht ist, die Heizkreispumpe nicht (richtig) fördert ect...

Bei ausreichender Wärmeabnahme sollte zumindest die Heizablage nicht so takten, wie sie es bei Dir tut...

...zur Antwort

Sowas passiert, wenn man ohne Verstand und Kenntnisse irgendwas probiert.

Der Widerstand kann von sowas zumindest nicht kaputt gehen. Dafür aber jede Menge andere Bauteile, weil die Funktion des Widerstand aufgehoben wurde. Sehr wahrscheinlich ist das Radio jetzt richtig kaputt. Ohne Schaltplan, entsprechende Messtechnik und vor allem Fachkenntnisse wirst Du da auch keine wirkliche Chance merh haben, das zu reparieren.

...zur Antwort

Die Einstellungen sind individuell, je nach Einstellung der Heizungsanlage, ob bzw in welchen Zeiten die Raumsolltemperatur herabgesetzt wird, und die Heizung dann mit niedriger Vorlaustemperatur arbeitet oder sogar ganz abschaltet. Auch die Absenkung ist individuell je Heizungsanlage einstellbar. Bei großen Anlagen mit mehreren Heizkreisen ggf sogar je Heizkreis. Das kannst Du also nur entweder direkt an der Heizungsanlage nachschauen, oder musst Dich über deinen Vermmieter/Hausverwaltung informieren, wie die Nachtabsenkung eingestellt ist und absprechen, ob man da nicht etwas machen kann, dass sie zumidnest etwas mehr aufheizt...

...zur Antwort

Die instaxMini hat einen eingebauten Blitz. Dieses Blitzlicht zündet mit mehreren tausend Volt. Dafür wird vorab ein Kondensator meist auf ca 220V aufgeladen und diese Ladung dann beim Auslösen über eine Hochspannungsspule geschaltet, so dass eine hohe Blitzzündspannung entsteht.

Außer den Strommalen am Finger hat das aber in dem Fall keine Folgen, da die Spannung nicht gegen Erde fließen kann, und somit der Stromfluss rein nur durch den Finger bzw max die Hand gehen konnte. Zudme reicht die geladene Energie nicht aus, um ernsthaften Schaden im Körper anzurichten. Dafür ist der Kondensator zu schnell entladen, wenn es wie bei Dir zum Stromfluss kommt.

...zur Antwort

Vlt erzählst Du auch, was Du vom Code erwartest... Der Servo wird zumindest nur einmal im Setup angesteuert. Und zwar auf Pos 0, wie "poti" zuvor initialisiert wurde... Danach wird erst der analoge Eingang im Loop eingelesen. Aber kein Befehl mehr an den Servo gesendet, da Setup nur ein einziges mal durchlaufen wird... Analogeingänge müssen auch nicht als Eingang deklariert werden...

Ergänzend: Delay(10) sind keine 50ms, wie im Text dahinter, sondern 10ms...

...zur Antwort

Den wird keiner mehr kaufen. Eig ist er auch nichts mehr Wert. Nach Din AR-N-4100 muss ein Zählerschrank einen bestimmten Aufbau haben. Dieser ist mit dem hier nicht mehr realisierbar. Also als neuer Zählerschrank nicht mehr einsetzbar. Wenn, dann max für eine Gartenlaube, als Zwischenzählerschrank.

...zur Antwort

Was soll man denn da bewerten? Man sieht leicht verschwommen ein paar blaue Punkte eines LED-Stripe. Man erkennt keinen Gesamteindruck, wie es auf den Raum wirken würde. So ein massives blau finde ich zu aufdringlich. Ich mag die nicht so direkt sehen wollen, daher lieber indirekt beleuchtet.

Ja wir haben Stripes im Hobbyraum und im Gästezimmer, aber nur warmweiß und indirekt hinter Verkleidung für eine angenehme Ausleuchtung.

...zur Antwort

Der Hintergrund ist die fertige Vorkonfektionierung am Kochfeld für verschiedene Anschlussvarianten.

Beispiel1 3~NPE:

L1, L2, N PE - L1 und L2 sind um 120° Phasenverschoben. N wird mal I-Leiter durch die Phasenverschiebung, es würde für den N 1x2,5mm² reichen.

Beispiel2 1~NPE (2x 16A Absicherung):

1L1, 2L1, N1, N2, PE - Hier ist 1L1 und 2L1 auf der gleichen Phase, und somit fehlt die Phasenverschiebung. Es gibt passend zu jeder abgesicherten Phase auch einen eigenen N (N1 und N2). Der Neutralleiterstrom wäre jetzt 32A max, der Querschnitt müsste größer werden. Da für jeden N eine Ader vorhanden ist, ist jeder Stromkreis 1L1-N1 und 2L1-N2 für sich mit max 16A belastet... Zur Herdanschlussdose müssen natürlich auch zwei N liegen, oder ein Querschnitt, der 32A aushält.

Das geht auch bei 1~ Betrieb mit nur einer Sicherung, hier sind dann beie L und beide N parallel geklemmt und laufen auf einer Sicherung mit vorzugsweise 25A oder 32A Absicherung, Querschnitt als Zuleitung vorausgesetzt...

...zur Antwort

Nein. Der Neutralleiterstrom ist bei ohmscher Last max I-Leiter. Bei einer oder zwei belasteten Außenleitern. Bei drei belasteten Außenleitern wird der N-Strom kleiner...

...zur Antwort

Abseits der Frage, bevor Du es eh noch mal legen darfst...

Erdkabel 3x2,5 NYY

Wie lang wird/ist das Kabel und welche Absicherung? Je nachdem ist 2,5mm² viel zu wenig. Dann kannst Du das Leerrohr schon direkt voll ausnutzen, raus ziehen und neu einziehen...

...zur Antwort

Das wird Dir keiner sagen können, außer evt Personen vor Ort.

Erst mal wird die Ursache ermittelt werden müssen, nicht dass ein Defekt an der Elektrik schuld war. Außerdem muss geprüft werden, ob ggf durch das löschen nicht Teile der Elektrik jetzt schadhaft sind.

Kann also evt noch was dauern... Sprich mit den Verantwortlichen vor Ort/Vermiter ect...

...zur Antwort
Der Gesamtwiderstand sinkt, wenn der Wert von R1 verkleinert wird. Und somit auch der Gesamtstrom.

I=U/R

Wird R kleiner, muss I größer werden... Du teilst ja durch eine kleinere Zahl...

10/5=2

10/0,5=20

Jetzt überlege noch mal... 😉

...zur Antwort

Das bekommst Du an einem Tag wohl nicht ordentlich weg und so saniert, dass es auf Dauer in Ordnung ist, vor allem, wenn Feuchtigkeit von außen eindringen sollte... Dann muss die Ursache fachtechnisch beseitigt werden, nicht nur die Folgen vertuschen...

...zur Antwort

So leistungsstarke Geräte gehören grundsätzlich nicht in Mehrfachsteckdosen. Ich hab schon Mehrfachstecker total verschmort gesehen, wo nur Trockner oder Waschmaschine dran waren und als Verlängerung dienten...

...zur Antwort