Seid ihr anfällig für Gruppenzwang?

8 Antworten

Wenn alle sagen, ich habe Unrecht, überlege ich mir schon sehr genau, weshalb die anderen sich nun alle täuschen. Meist finde ich dann aber einen Grund und bleibe bei meiner Ansicht. So passiert es mir sehr häufig, dass ich alleine gegen alle anderen stehe. Das kann man aber durchaus als Bereicherung sehen.

Bereicherung? Echt?

0
@Kolloss12

Du musst das mit Humor nehmen und nicht auf die persönliche Ebene gehen. Sie machen das so. Sie denken so. Das ist in Ordnung. Ich denke anders. Mir ist egal, ob sie das in Ordnung finden. Ich kann trotzdem mit ihnen eine gute Zeit haben.

Es gibt nicht so viele Leute, die mich verstehen. Wenn ich da heikel wäre, wäre ich sehr einsam.

1

Im Rückblick habe ich mich noch viel zu oft der Gruppe unterworfen wobei es egal ist ob man die Gruppe nun führt oder ihr nachläuft. Motivation ist dabei meistens das man nicht gerne alleine da steht.

Absolut nein. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt einer Gruppe unterworfen. Der Preis dafür ist zwar das man ausgegrenzt wird, aber das ist besser, als jeden Hirnlosen Mist mit zu machen. Substanzloser Dreck regt mich nur auf.

Nein, eines der ersten Fremdwörter, die ich als Kind gelernt habe war relevant: Was die anderen machen, ist für uns nicht relevant. So lernt man selbstbewußtsein und nicht Mitläufertum

Trifft bei mir nicht zu, lasse mich nicht überreden, nur weil bestimmte Leute das Auto haben oder diese Klamotten muss ich nicht auch dafür sein, bekomme wenn ich ne Latzbermuda oder Jumpsuit trage schon mal ein Kommentar, das interessiert mich nicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?