Ab wann spricht man von Gruppenzwang?

6 Antworten

Wenn in einer Gruppe alle etwas machen, das man persönlich zwar nicht will, sich aber anschließt, um nicht als "uncool" dazustehen.

Gruppenzwang ist nur was Nachahmer und Mitläufer, die keine eigenen Ideale haben und selber nicht wissen, was sie wollen. Sie tun nur das, was die Mehreit auch tut (rauchen, Alkohol trinken, Mutproben ect.). Man lässt sich davon leiten, um nicht ausgeschlossen zu werden und um dazuzugehören. Das, was man dafür tut, will man, denke ich mal, selber nicht. Man will die anderen nur damit beeindrucken. Ich selber habe soetwas nie nötig gehabt. Man sollte selber wissen, was man will und was man nicht will. Schließlich lebt jeder sein eigenes Leben.

Wenn alle eine tätigkeit tun (oft nichts gutes wie klauen oder mobbing) "muss" man halt dazugehören und macht traurigerweise mit ;(

Hi,

Gruppen Zwang beginnt da wo die gruppe etwas macht und du es mit machst obwohl du keine lust hast oder angst hast , es trotzdem tust nur weil du dazu gehören willst oder die gruppe überlegt sich was und du wurdest ausgewählt (warum auch immer) und du es dann machen sollst .

z.b. 5 Jungs denken dadrüber nach vom 10meter brett zu springen, jeder machts aber du willst nicht du machst es aber trotzdem wengem dem GRUPPEN ZWAG

Lg, Lasse ;)

naja, wenn du was machst, was du erst nicht wolltest, es dann aber gemacht hast, weil es alle gemacht haben um nicht "uncool" zu wirken

Was möchtest Du wissen?