Schularbeit abgeschrieben, nicht erwischt worden, trotzdem 0 Punkte. Geht das?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst lernen wie man richtig spickt ohne erwischt zu werden. Dafür nimmt man eine starke Pappe, schreibt alles drauf und heftet den Spicker mit einer Reißzwecke untern dem Tisch fest. Man drückt sie jedoch nicht durch die Mitte, sondern durch eine Ecke. Dann kann man an der Pappe ziehen und sie kommt unter dem Tisch hervor wie an einem Scharnier. Wenn man weiß was man wissen wollte, schiebt man die Pappe wieder unter den Tisch. Wenn der Lehrer kommt, darf er ruhig unter den Tisch sehen. Da liegt nichts, denn die Pappe ist direkt unter der Tischplatte befestigt. Dort kann er den Spicker nur dann sehen, wenn er sich auf den Boden kniet, nach oben schaut oder sich auf den Rücken legt.

Geiler Typ, werde ich das nächste mal machen.

2

Du must in flagranti erwischt werden, damit er beweisen kann, dass du gespickt hast.

Die Zettel wurden einkassiert. Sie aehneln dem Aufschrieb in der Stunde. Und du kannst natürlich sagen, du hast sie während der Arbeit geschrieben.

Dann steht Aussage gegen Aussage. Dein Lehrer weiß wahrscheinlich, was du kannst und dass du gespickt hast.

Wenn du ganz dreist bist, nimmst du einen Rechtsanwalt. In einem Gerichtsverfahren hast du vielleicht Glück und bekommst Recht.

Findest du das gerecht?

Ansonsten bleibt dir nur die Lernschiene. Mach es das nächste Mal besser. Die Augen jedes Lehrers werden auf dir ruhen!

Diese Arbeit entscheidet leider meine Zukunft. Wenn die 0 Punkte bleiben, schaffe ich die Klasse nicht und es geht ab von der Schule. Kein Abitur, kein Studium. Im Ernstfall muss meinetwegen der Rechtsanwalt her.
P.s. Danke für deine Antwort:-)

1

Ich würde mit dem Lehrer reden. Erklär ihm deine Situation. Vielleicht kannst du nachschreiben? Oder eine Extraleistung erbringen? Übrigens kannst du auch ohne Abitur z.B. mit Fachhochschulreife studieren.

0

Nö er kann es nicht beweisen und deswegen darf er das nicht. Solltest mehr Druck machen...

Also das stimmt so nicht. Wenn er abgeschrieben hat und das war grottenfalsch, und der Lehrer die gleiche Wortwahl der Fehler wiederfindet... Da macht es sich einer zu einfach...

0

Ich bleib dran, danke für deine Antwort:)

0

Nein,der Lehrer muss beweisen,dass du gespickt hast,weil keiner ohne Beweise bestraft werden darf.(zumindest in Deutschland)

Endlich einer der genau so denkt wie ich. Diese ganzen H*****söhne (I‘m sorry but I‘m pissed), welche hier rummotzen, dass ich gespickt habe und somit mit den Konsequenzen leben muss regen mich extrem auf.
Danke für deine Antwort:)

0
@bazingalewis

Wenn Dich Antworten "extrem" aufregen, darfst Du keine Fragen stellen, die solche Antworten provozieren.

0
@bazingalewis

Schatzi, wenn der deine Schummelzettel hat, dann ist das Beweis genug. Da kann dich das noch so sehr anpissen.

0

Wer solche Methoden braucht, um das Klassenziel zu erreichen und das Abi zu schaffen, hat es nicht anders verdient.
Und dann womöglich noch Jura studieren wollen, na gute Nacht.
Bist ja ein tolles Vorbild für künftige Gymnasiasten...

Was möchtest Du wissen?