Warum haben Lehrer kein Verständnis, wenn Schüler spicken ( Spickzettel )?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Selbst gesprickt zu haben impliziert nicht das darauf keine Strafe stand.

Wieso man kein Auge zudrücken kann/darf/soll: Leistung muss bewertet werden. Es bringt dir nichts wenn Lehrer A die ganze Zeit beide Augen verschließt, gute Noten nach Hause geschleppt werden und dann beim Wechsel des Lehrers oder der Schule plötzlich die Noten abfallen.

Ich bin nicht persönlich beleidigt, wenn ich einen Schüler mit einem Spickzettel erwische (was relativ selten ist). Ich habe zwar vielleicht Verständnis, aber trotzdem muss ich den Spickversuch ahnden. Beide Seiten kennen die Spielregeln vorher.
Was glaubst du, was passieren würde, wenn man es durchgehen ließe? Das nächste Mal hätte nicht einer einen Spickzettel sondern zehn. Man kann es ja mal versuchen ... ;-))

du bist lehrerin??????? hahahahahha wers glaubt

0
@nederal

Was hat dich denn daran zweifeln lassen?

Ich habe 38 Jahre Englisch und Französisch unterrichtet. Seit gut einem Jahr bin ich im Ruhestand.

0

Wenn ich einen Fehler begangen habe muss ich es nicht rügen wenn andere einen Fehler begehen?

Kein Lehrer ist dir böse wenn du einen Spickzettel hast, nur benutzen darfst du ihn nicht.

Aber das Erstellen eines guten Spickzettels ist eine gute Lernmethode.....

Lehrer haben dafür durchaus "Verständnis", insofern sie verstehen, warum manche Schüler das tun.

Warum hast du kein Verständnis dafür, dass ein solcher Betrugsversuch zu verurteilen ist?

Es geht darum, bei Prüfungen die Leistungen eines Schülers abzufragen, also das anwendungsbereite Wissen und Können und nicht die Inhalte von Spickzetteln.

Der Betrug mag einen unaufmerksamen Lehrer täuschen und zu ungerechtfertigt guten Noten führen, aber irgendwann kommt im Leben der Moment, wo du zeigen musst, dass du es kannst. Und das Versagen kann dich deinen Job und dein höheres Einkommen kosten und ggf. anderen Menschen schaden.

Verständnis mögen sie ja durchaus haben, aber es ist schlichtweg verboten und deswegen kann der Lehrer es nicht erlauben, ist ja auch unfair gegenüber den anderen.

Ich hatte mal einen Lehrer in der Ausbildung, der meinte, dass wir gerne spicken dürfen - aber nur so, dass er es nicht mitbekommt oder so, dass er den Spickzettel nicht versteht.

Was möchtest Du wissen?