Es gibt keinen Indikativ 1/2. Es gibt nur den Indikativ.

Die Deutsche "Übersetzung" von Indikativ ist "Wirklichkeitsform". Im Indikativ sagt man, was tatsächlich passiert.

Ich gehe einkaufen. Ich esse ein Brot. Ich mag Schokolade.

Konjunktion 1 und 2 drücken die sogenannte "Möglichkeitsform" aus. Konjunktiv 1 wird bei indirekter Rede verwendet und gibt wieder, was jemand anderes gesagt hat.

Sabine sagt, sie habe ihre Hausaufgaben gemacht.
Er meint, er könne besser Fußball spielen als ich.

Konjunktiv 2 drückt Dinge aus, die nicht der Realität entsprechen, beispielsweise Wünsche.

Könnte ich doch fliegen! Ich hätte so gerne ein Auto.
Ich wünschte, ich könnte so gut Fußball spielen wie er...
Hätte ich ein Auto, könnte ich immer schnell zu meiner Freundin fahren.

Beides kann auch in Kombination auftreten - dann kann es ggf. etwas kompliziert werden mit der Bestimmung :-)

Beispiel:

Er sagte, dass er, wenn er ein Auto hätte, immer schnell zu seiner Freundin könnte.

Das wäre die Wiedergabe eines Konjunktiv II in einer indirekten Rede.

Er sagte, dass er, sobald er ein Auto habe, immer schnell zu seiner Freundin könne.

Ist ein Idikativ in der indirekten Rede.

...zur Antwort

Kommt darauf an, von welchen Voraussetzungen Du ausgehst. Wenn Du von insgesamt endlichen Geldmitteln ausgehst, dann ist es natürlich so, dass das, was der eine mehr hat, beim anderen fehlt, denn nur so stimmt die Gesamtsumme.

Bei unendlichen verfügbaren Geldmitteln: nein.

Übrigens muss nicht jeder, der weniger Geld hat, auch unbedingt leiden. Ich kenne beispielsweise einige Menschen, die sicherlich mehr Geld haben als ich. Aber deswegen leide ich nicht oder führe ein schlechtes Leben.

...zur Antwort

Die Erwärmung findet (im Gegensatz zum Wasserbad) hier von innen nach außen statt. Das im Eigelb befindliche Wasser und damit das Eigelb dehnen sich zuerst aus und benötigen Platz. Das Ei platzt auf.

...zur Antwort

Nö. Das ist in vielen Fällen einfach nur schlechter Stil, ansonsten einfach nur eine Wiederholung.

Ein Eigenzitat wäre, wenn Du aus einer anderen Veröffentlichung von Dir selbst in der aktuellen Arbeit zitierst.

...zur Antwort

OK, pass auf. Geheimtipp. Nur von mir für Dich. Da gibt's so eine Webseite. Die heißt Google. Da gibt man oben einen Suchbegriff ein. Das können auch mehrere Wörter sein.

Ich habe mal "Nobelpreis Albert Schweitzer" eingegeben. Was dann passierte konnte ich wirklich kaum fassen!!

Da stand doch dann tatsächlich ganz oben in so einem Kasten:

Für seinen Einsatz für verfolgte und bedrohte Menschen, Frieden, Wahrheit und Freiheit erhielt Albert Schweitzer [...] 1952 den Friedensnobelpreis.

Ist das nicht total verrückt!!??

...zur Antwort

Beispielsweise mit VeraCrypt. https://www.veracrypt.fr/en/Downloads.html

Da es auf TrueCrypt basiert, sollte es nach wie vor möglich sein, damit verschlüsselte Container zu erstellen - nicht nur komplette verschlüsselte Laufwerke.

...zur Antwort

Er verlernt, mit anderen Hunden umzugehen. Das wird über kurz oder lang problematisch. Deswegen bin ich absolut dagegen, den eigenen Hund nie mit anderen spielen zu lassen.

...zur Antwort

Aha, daraus, dass gegen Dein Idol neue Vorwürfe laut werden, machst Du, dass ALLE Medien AUSSCHLIESSLICH Sche|ß berichten?

Außerdem wurde er nur aufgrund der damaligen Beweislage freigesprochen. Das bedeutet ja nicht, dass es nicht neue Beweise geben kann.

Hm. Sind vielleicht alle Michael Jackson Fans dumm?

...zur Antwort

Unmöglich zu beantworten. Kommt darauf an, wie der Lehrer die einzelnen „kompunenten“ gewichtet. Jedenfalls nicht volle Punktzahl.

...zur Antwort