Kann man für den Besitz eines Spickers bestraft werden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du WÄHREND des Tests damit erwischt wirst, kannst du gleich den Klassenraum verlassen.

Vorher kannst du ihn als Gedächtnisstütze zum Lernen deklarieren. Und dann weg werfen.

Das bloße Vorhandensein kann man durchaus als Betrugsversuch werten, wenn der Spickzettel auftaucht.

Du kannst nicht plausibel beweisen das du ihn nicht genutzt hast.

Ja, darf der Lehrer. Mit dem Spicker hast du ja die Möglichkeit zu betrügen. Der Lehrer weiß auch nicht, ob du ihn schon benutzt hast oder nicht, also darf er (theoretisch) alle bislang gelösten Aufgaben durchstreichen.

Versuch reicht aus. Er muss nicht gebraucht werden.

Wieso Spicker?

Das sind doch bloß Notizen, die man beim Lernen gemacht hat!

Zum Spicker werden sie erst, wenn man sie zum Schummeln benutzt!

Was möchtest Du wissen?