Im Nachhinein ist ja erkennbar, wer bei der Ausschreibung berücksichtigt wurde. Die Konkurrenten werden das natürlich beobachten.

...zur Antwort

Ein Rechtsanwalt ist in diesem Sinne ein Privatmann. Mit welcher Begründung sollte dieser der Polizei Anweisungen erteilen können oder Wohnungen durchsuchen lassen?

Selbstverständlich kann er solche ANTRÄGE vor Gericht stellen.

...zur Antwort

Wenn er dir diese Verantwortung entsprechend bezahlt, steht dem doch nichts entgegen.

...zur Antwort

Dass die Arbeitslosenquote hoch ist, liegt natürlich auch an der Altersstruktur der dortigen ehemaligen Stahl- und Kohle-Arbeiter. Viele wollen da ja gar nicht mehr in eine andere Beschäftigung wechseln.

...zur Antwort

Auf eine email musst du überhaupt nicht reagieren. Natürlich musst du darauf achten, dass dir jetzt nicht mit der Telefonrechnung eine Abo abgebucht wird.

Du solltest deinen Anschluss für Drittanbieter sperren.

Erst wenn ein "Mahnbescheid" kommt, musst du reagieren. Dann hast du 14 Tage Zeit dazu

...zur Antwort

Alle drei Kategorien waren dem Prinzipal/ Fürsten hörig. Sie waren häufg an das entsprechende Land gebunden. Sie konnten nur mit Zustimmung des Grundherren in eine andere "Dienststellung" wechseln.

Daher kam auch der Ausdruck "Stadtluft macht frei". Wer es schaffte, ein Jahr und einen Tag sich in einer Stadt aufzuhalten, durfte nicht wieder an diesen Grundherren ausgeliefert werden. Wurde er aber vorher ergriffen, konnte schwere körperliche Strafen bis hin zur Verstümmelung oder die Todesstrafe, verhängt werden.

...zur Antwort

Natürlich wird dann registriert, WER sich das anschaut. Selbstbedienung klappt da nicht

...zur Antwort

In ein solches bezahltes Fernstudium kannst du jederzeit einsteigen. Diesen "Instituten" ist es sowieso vollkommen egal, ob du jemals einen Abschluss schaffst, die interessiert nur deine Unterschrift, damit du dann bezahlen kannst.

...zur Antwort

Am Anfang bekommst du dafür gar nichts. Erst wenn du dir damit einen Namen gemacht hast, kannst du VIELLEICHT mit einem finanziellen Erfolg rechnen.

...zur Antwort

Du bekommst dein Geld spätestens am 15. für den VORMONAT

Also frühestens am 15.12. für November

...zur Antwort

Grundsätzlich muss bei einer Versicherungsberatung ein Protokoll geführt werden. Das ist natürlich auch vom VN gegen zu zeichnen.

Wenn dieses Protokoll nicht vorgelegt werden kann, ist der Vertrag gar nicht zustande gekommen.

Erst durch die Einlösung des Erstbeitrages, hat der VN dann den Vertrag akzeptiert.

Ist der Vertrag rechtsmäßig zustande gekommen, hat der ältere Vertrag Vorrecht um eine Doppelversicherung zu beseitigen.

...zur Antwort

Die Deutsche Rentenversicherung basiert auf dem "Umlageverfahren". Da wird nur eine geringe Geldreserve angesammelt. Praktisch werden die Eonnahmen dieses Monats bereits im übernächsten Monat an die aktuellen Rentner ausgezahlt.

Daran ändert sich auch Zukunft nichts. Sollte die Reserve nicht reichen, wird der Beitragssatz eben angehoben.

...zur Antwort

Die gibt es in Deutschland auch. Die Abkürzung dafür lautet:

Versicherung aG

Das sind meist berufsständische Versicherer, die über dir Berufsorganisation abgeschlossen werden. (Vielfach auch als Versorgungswerk organisiert.)

...zur Antwort

Wenn aus dieser Zahlung Kapitalertragssteuer fällig wurde, hat der Versicherer diese bereits bei der Auszahlung berücksichtigt.

...zur Antwort

Bist du denn bereits bei der Arbeitsagentur als "ausbildungssuchend" gemeldet?. Dann wird man automatisch dafür sorgen, dass du dann nicht bis September zu Hause rum sitzt.

...zur Antwort

Der Käufer hat sich wohl vorbehalten, deine Ware erst zu prüfen, bevor die Zahlung frei gegeben wird.

...zur Antwort

Der Arbeitgeber im dualen Studium BEZAHLT dir schließlich dein Studium. Selbstverständlich hat er dann auch ein Recht darauf, zu erfahren, wenn du bummelst.

...zur Antwort

Das kommt darauf an welchen Tarif er für die Riesterrente gewählt hat. Es gibt auch durchaus die Variante, dass das Geld weg ist, wenn er vor dem Rentenbezug verstirbt.

...zur Antwort