Täuschungsversuch obwohl Klausurhelfer?

6 Antworten

Einmal: Täuschungsversuch gibt eigentlich ne 6. Zieh das bitte in Betracht, wenn du die 4+ anguckst.

Dann denk mal drüber nach, dass jeder Schüler ankommen kann und sagen "mein Nachbar hat von mir abgeschrieben". Dann geht der Lehrer zum Nachbarn, und der sagt dann "Nein, der hat von mir abgeschrieben", alleine schon, weil er sich sonst selbst der Täuschung überführen würde.

Es steht also Aussage gegen Aussage, und der Lehrer weiß nun auch nicht weiter. Er sieht nur, dass zwei Schüler exakt das gleiche hingeschrieben haben, was normalerweise nicht vorkommt. Und dann saßen sie auch noch nebeneinander.

Das Fairste, was der Lehrer machen kann, ist beiden für diese Aufgabe 0 Punkte zu geben. In dem Wissen, dass er damit beiden Unrecht tut, denn einer hätte seine Punkte verdient, und der andere hätte ne Sechs für die ganze Arbeit verdient.

Wo du Recht hast: Es ist nicht deine Aufgabe, drauf aufzupassen ob jemand bei dir abschreibt. Du darfst das nicht unterstützen, aber wenn jemand anderes das hinkriegt, und der Lehrer zu blind ist, diesem gleich die Arbeit wegzunehmen...

Aber der Lehrer meint selbst wenn der Sitznachbar es zugeben würde bekommst du eine 4+ und ich habe mit dem Sitznachbar gesprochen der hat auch vor es zuzugeben.

0
@ApoApo

Auch das ist nicht verkehrt. Damit schließt der Lehrer aus, dass du deinen Nachbarn in irgendeiner Form unter Druck setzt. Solche Idioten gibts nämlich auch. Und ja, die können gegenüber Lehrern durchaus brav sein.

1

Grundsätzlich hat der Lehrer recht. 

Erstens ist schwer zu klären wer nun von wem abgeschrieben hat.

Zweitens ist kaum anzunehmen, dass Dein Nachbar eine komplette Frage Wort für Wort abschreibt, ohne dass Du das bemerkt und zugelassen hast.

Insofern: Pech gehabt...

Also er wird es auch zugeben und außerdem habe ich nach dem ich ein Blatt voll geschrieben habe es neben mir gelegt und habe ich den nichts besseres zu tun als dauernd daruf zu achten ob mein Nachbar abschreibt?

0
@ApoApo

Du brauchst nicht dauernd darauf achten, aber Du musst es auch nicht unbedingt so hinlegen, dass der Nachbar abschreiben kann.

Im Grunde kannst Du noch froh sein, dass Du keine 6 bekommen hast. Wer beim Abschreiben / Betrügen hilft, der ist nun mal mit dran. Das war schon immer so.

Derjenige, der bei 'nem Einbruch Schmiere steht, wird ja auch mit bestraft, obwohl er an dem eigentlichen Einbruch nicht beteiligt war also das "fremde Haus" nie betreten hat.

2

nein, da kann dir niemand helfen. der lehrer verändert die note nicht und mit einer 4+ ist man noch gut bedient. ihr seid keine grundschüler mehr und solltest wissen, das betrugsversuche eben bestraft werden.

Also soweit ich weiß, kann der von dem abgeschrieben wird, nicht bestraft werden, aber letztlich liegt sowas leider meist im Ermessen des Lehrers

Sei lieber froh, dass du nicht 0 Notenpunkte (6) bekommen hast. Es ist egal wer von wem abgeschrieben hat.

Lg eyrehead2k17

Was möchtest Du wissen?