Schlagt ihr eure Kinder?

35 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich wurde von meinen Eltern geschlagen u hab mir geschworen, dass meine Kinder so nie aufwachsen werden

Ich hab meine Kinder nie geschlagen. Mit schlagen kommt man nicht weit u wenn man schlägt ,schafft man sich keinen Respekt, sondern nur Angst. Schlagen ist außerdem ein Defizit des Intellekts, das machen nur Menschen, die nicht artikulieren können.

Reden hilft viel mehr bei Kindern.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mama von drei Kids

Sehr gute Antwort. So habe ich es auch gesehen, jedoch sehen viele dies offenbar anders.

2
@verreisterNutzer

Das liegt an diesem alten denken, viele machen sich nicht die Mühe herauszufinden was ihre Kinder wollen. wenn das Kind nicht die Hausaufgaben machen will, gibt es einen Klaps. Aber wieso will das Kind denn die Hausaufgaben nicht machen? Es gibt sicherlich einen Grund dazu, entweder versteht es das Kind nicht ( durch den Klaps versteht es die HA immernoch nicht ) oder es hat keine Lust ( durch den Klaps hat es noch weniger Lust ) dann muss man sich mit dem Kind hinsetzen und schauen wie man sie Situation am besten löst. Schläge waren früher normal, wo Familien noch 5 oder mehr Kinder hatten, die Frau alles alleine meistern musste und der Vater kein Plan von Erziehung hatte. Heutzutage ist das mehr als veraltet und es gibt nicht mehr so viele Eltern die das machen. Sicherlich noch viele aber nicht so viele wie diese Person die erzählt!

ich hoffe einfach nur, das solche Eltern irgendwann auch begreifen, das diese Schläge oder ( einen Klaps ) ihren Kindern nur Angst machen aber nicht bei der Problemlösung helfen. Ein Kind braucht den richtigen Weg gezeigt bekommen und Eltern sollten ihrem Kind zeigen, das sie sie beschützen und nicht schlagen. Wenn ich sowas höre könnte ich an die Decke springen das es sowas in diesem Jahrhundert überhaupt noch gibt 😩

2

Hallo vereisterNutzer!

In Deutschland ist das Schlagen auch der eigenen Kinder verboten - eine Straftat

Vielleicht machen das noch 10 % - mehr sicher nicht

Ich wünsche Dir einen schönen Abend   

>>>> Schlagt ihr eure Kinder oder wurdet ihr von euren Eltern geschlagen?

Ich wurde von meinen Eltern nicht geschlagen, mich hat man durch Ignoranz bestraft - und das oft über mehrere Tage.

Wenn mein Enkel (6) bei mir zu Besuch ist und mit mir Einkaufen geht kann es auch schon mal passieren, daß ich ihm auf die Finger klopfen muß. Er hat leider die "dumme Angewohnheit", mit den Fingern zu schauen, d. h. er grabscht alles an. Nimmt er z. B. etwas Zerbrechliches aus dem Regal (Ölflasche, Ketchupflasche o. ä.) und ich bitte ihn, die Sachen stehen zu lassen damit nichts kaputt geht bzw. daß bei gestapelten Waren nicht der ganze "Turm" einstürzt und er es trotz mehrmaligen Ermahnens nicht lassen kann die Sachen anzufassen, dann ist es ab und zu schon mal passiert, daß ich ihm auf die Finger geklopft habe. Er schaut mich dann zwar ganz verdutzt an, weil er nicht damit rechnet, daß ich meine Drohung wahr mache, aber dann ist für den Rest des Einkaufes (oder sogar des Tages) Ruhe. Und bei seiner Mutter hat er sich auch noch nie darüber beschwert, obwohl ich sie schon einige Mal gebeten habe ihn zu fragen, ob bei der Oma alles okay war - und das war es lt. seiner Aussage.

Ich mag Kinder sehr (nicht nur meine Enkel) aber ich hasse es, von so einem Zwerg provoziert zu werden, zumal wenn es sich um etwas handelt wodurch ein nicht unerheblicher Schaden (Glasbruch o. ä.) entstehen kann. Spätestens wenn er ruft: "Oma, schau mal was ich mache" und grinsend eine Flasche oder ein Glas in der Hand hält finde ich jede weitere Diskussion unnötig und dann gibt es eben auch mal eins auf die Finger.

OmG ist das traurig

2
@verreisterNutzer

Das geht aber leider nicht immer, denn meist ist er eh nur bei mir wenn seine Eltern nicht zu Hause sind.

1
@Sandkorn

Dir ist aber bewusst, dass er nur mit dir spielt?! Aufmerksamkeit will die er sonst wohl nicht von dir bekommt?! Scheinbar nicht, aber lassen wir das

0
@verreisterNutzer

Da ich meinen Enkel nur unregelmäßig sehe dreht sich, wenn er kommt, alles nur um ihn. Wir machen Spiele, malen oder basteln, gehen auf den Spielplatz oder mit den Hunden spazieren und er hilft mir bei der Gartenarbeit (was er sehr gerne tut). An mangelnder Zuwendung kann es beim besten Willen nicht liegen. Ich vermute eher, daß er manchmal nicht richtig ausgelastet ist und deshalb auf so eine Art eine Herausforderung sucht.

1
@Sandkorn

Ja da hast du recht. Er ist nicht ausgelastet und wahrscheinlich dran gewöhnt das Oma ihn bespaßt und nur dafür da ist. Wenn du dann andere Dinge machst und er nicht im Mittelpunkt steht versucht er irgendwie deine Aufmerksamkeit zu bekommen und wieder in den Mittelpunkt zu kommen.

2

Eltern die mit Wut und Aggressionen (dazu zählt auch verbale Aggressivität) handeln fühlen sich unsicher in ihrer Erziehung, es fehlt ihnen viel an Wissen und das kompensieren sie mit Wut und Schlägen, sie vergleichen sich mit ihren Eltern und sagen, so ist es am besten. Nachahmung !

Es führt aber zu nichts, die Gesellschaft leidet nur darunter ! Sobald Kinder älter werden merken Eltern dass es zu nichts geführt hat, zudem noch die Bindung zerstört hat  ! Ich bin zweifache Mutter und wurde damals auch nicht super behandelt, ich Coache Mütter und Väter mit Wut und Aggressionsproblemen, zu einer ausgeglichenen gelassenen Person, die weiterhin ihre natürliche Autorität als Elternteil zu Hause auf natürliche Art und Weise bewahren können !

Wer jetzt noch darunter leidet, muss dringend was tun !

https://erziehung-in-balance-zeynepschmid.com/

Trage dich zu einem kostenlosen Strategie-Gespräch ein.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich finde einen Klaps nicht schlimm, hab ich auch bekommen und überlebt.

Allerdings finde ich besteht ein riesiger Unterschied darin ob man wirklich von einem Klaps spricht oder von schlagen.

Meine Kinder haben auch mal einen Klaps bekommen obwohl sie laut meines absolut gegen Gewalt sprechenden Nachbarn, mal eine richtige Tracht bekommen sollten damit sie sich mal benehmen. Meine Kinder hatten beide ADHS und oftmals steht man dann hilflos daneben und weiß nicht mehr weiter.

Leute die nun sagen das man auch in solchen Momenten nicht schlagen sollte, sollten erst einmal in solche Situationen geraten um das beurteilen zu dürfen oder überhaupt zu können.

Groß tönen können se alle, aber man muß es selbst erlebt haben um zu wissen, das bei ADHS Kinder kein reden mehr hilft, auch kein schlagen und ich hab meine Kinder auch nie geschlagen.

Heute sagen sie zu manchen Situationen das ne Tracht vielleicht mal besser gewesen wäre, rückblickend.

Schlagen also richtiges schlagen sehe ich nicht als normal an, defintiv nicht und es macht eben auch nichts wirklich besser, somit besteht für mich eher die Frage darin was man als Klaps bezeichnet!?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Gut, du gibst also zu überfordert gewesen zu sein und trotz des Wissens das auch Klapse nicht helfen diese regelmäßig gegeben zu haben. Find ich nicht so gut

0
@verreisterNutzer

Da ich vermute, dass du selbst mit 22 noch kinderlos bist, kannst du manche Situationen kaum realistisch beurteilen.

4
@verreisterNutzer

Ich hab geschrieben "auch mal" das war in 10 Jahren vielleicht 3 x. Regelmässig ist für mich anders.

Fakt ist meine Kinder waren extrem schwierig im Umgang, da konnte man sich die Schnüssen fusselig reden und hat am Ende wieder von vorne angefangen, weil es eben nicht durchgekommen ist, das ist aber bei ADHS Kids so.

Ja mit meinen Kids wäre vermutlich jeder überfordert gewesen...

0
@verreisterNutzer

Nein, ich bin gegen Gewalt und gschlagen hab ich nie, obwohl ich manchmal am Rande der Verzweiflung stand.

Das waren eben Momente wo man dann gar nicht mehr weiß was man machen soll und auch Hilfe suchen hilft da nicht viel, deshalb hab ich ja auch geschrieben, man muß in manchen Situationen erst selbst einmal gesteckt haben um sie realistisch betrachten zu können.

Wir sind alles nur Menschen und jeder hat gute und schlechte Tage und auch noch andere Probleme im Leben, das ist keine Rechfertigung seine Kinder zu schlagen, aber es kann tatsächlich mal so einiges zusammenkommen, das einem mal die Hand ausrutscht. Der berüchtigte Tropfen um das Fass zum überlaufen zu bringen.

3

Was möchtest Du wissen?