Fahrstunden (Verzweiflung)?

Hi, ich habe im September mit dem fahren angefangen und im Dezember dann meine Theorie Prüfung bestanden.

Ich hatte zwischendurch eine 2 monatige Pause mit dem fahren und fahre nach dieser 2 Monatigen pause heute zum dritten mal wieder Auto.

Ich bin noch bei den Übungsstunden ich habe bis jetzt 11 doppelstunden ( 22 Stunden )

Und ich habe eingesehen das ich noch nicht so gut fahre bzw noch nicht bereit für die Sonderfahrten bin.

Ich würge im Straßenverkehr zwar nie ab aber letztens meinte mein Fahrlehrer das er ab und zu noch dran ist beim anfahren und er hielte dann mit mir in einer extra gasse an um mit mir nochmal das anfahren durchzugehen und ich konnte das nicht so gut mit schleifpunkt finden, gas geben und auf die motordrehzahl achten ... Ich fahre auch oft zu weit rechts und lenke sehr langsam ... ich sollte meine Spiegel mehr benutzen und vorallem das mit dem schulterblick muss ich auch noch üben und das sehe ich auch ein .. also ich fahre auch sehr angespannt und bin immer aufgeregt da mein Fahrlehrer eher ernst ist...

Naja und mir ist aufgefallen das mir das Berg anfahren, und das Parken noch nicht beigebracht worden ist und das nach 22 Stunden.. wird mir das Berg anfahren nicht bei den Übungsstunden beigebracht werden müssen? Ich bin bis jetzt auch immer nur höchstens im vierten Gang gefahren .. das Berg anfahren ist ja wichtig um in die Sonderfahrten gehen zu können das hat ja mehr Vorrang als das Parken.. das Parken sollte ich ja eigentlich eher in der praktischen Prüfung können ... aber trotzdem!

Was sagt ihr dazu soll ich meinen Fahrlehrer drauf ansprechen ?

- Wie werde ich endlich ein guter Fahrschüler soll ich mit meinem Vater auf den ADAC Platz gehen ?

- Findet ihr 11 doppelstunden sind zu viel ? Mein fahrlehrer meinte da ist noch viel zu machen ...

Es waren ja 1-2 monatige Pausen dazwischen und die ersten Übungsstunden wurde mir eher das lenken und anfahren in einer gasse beigebracht ...

Danke im Vorraus

...zur Frage

Kommt wieder runter. Es ist vollkommen normal, dass man nach den paar Stunden noch so fährt wie du.

Wenn möglich, dann besorgt dir ein L-Taferln und übe mit deine Eltern oder Freunden die das schon dürfen. Dann brauchst du nicht so viel für Fahrstunden ausgeben.

...zur Antwort

Es spielt doch keine Rolle wo du gerade bist. Es gibt schließlich überall Toiletten. Also stell dich nicht so an.

...zur Antwort

Ja, man kann sie trotzdem ohne Probleme essen. Kann nur sein, dass sie etwas bitter schmecken.

...zur Antwort

Ich schätze mal, weil du noch immer Minderjährig bist.

...zur Antwort

Wenn man dich schon mehrfach darauf angesprochen hat bei Vorstellungsgesprächen dann wird schon was dran sein. Versuch es doch einfach für die Arbeit etwas dezenter.

Und ja, dein Chef oder potentieller Chef kann dich durchaus bitten dich dezenter zu präsentieren.

...zur Antwort

Nein, du brachst fürs reine Umsteigen kein Visum wenn du den Flughafen nicht verlässt.

Wenn du einige Stunden Zeit hast in Beijing: es werden Stadtführungen mit Bussen angeboten bei denen man den Bus auch nicht verlassen darf - sich aber zumindest die Stadt anschauen kann. So vergeht wenigstens die Zeit. Zumindest wurden diese Touren angeboten, als ich dort unterwegs war. Das war aber schon 2008.

...zur Antwort

Blödsinn. Man muss NIE sein ganzes Gehalt abgeben. Es wird einem immer eine Mindestsumme gelassen mit der man seinen Lebensunterhalt noch bestreiten kann. Versuch es also nochmal warum du gerade blank bist.

...zur Antwort

Du kannst einem Tier aber auch nicht dauerhaft Cortison geben. An den Nebenwirkungen wäre er in der zwischenzeit auch verreckt.

...zur Antwort

Boa. So viel Information - wo soll man da anfangen?

...zur Antwort

Lass dich einfach mal eintragen. Die Wahrscheinlichkeit überhaupt zu passen wenn du mit dem Empfänger nicht verwandt bist ist sowieso sehr gering. Da macht es mehr Aufwand alle möglichen Spender vorher genau zu untersuchen. Eine Einfache Blutabnahme reicht aus um in die Kartei zu kommen.

Alles andere wird später gemacht falls man überhaupt ansatzweise in Frage kommt.

...zur Antwort

Du warst nicht da und hast keine Entschuldigung --> gerechtferigite Fehlstunde. Was sollst sonst sein?

...zur Antwort

Bei vielen Teenagern wachsen Hände und Füße eine zeitlang recht unproportional zum restlichen Körper. Das ist wie bei Welpen die irgendwie immer riesen Füße haben.

Aber egal, es spielt absolut keine Rolle wie groß deine Hände sind.

...zur Antwort

Es gibt eigenlich kaum Unterschiede. Ersetze eben den Sarg durch die Urne.

Machmal wird die Urne aber nicht in einem Erdgrab eingegraben sondern kommt in eine Art Regalfach in einer Urnenwand.

...zur Antwort

Einmal in der Woche eine Stunde Sport zu machen ist definitiv zu wenig.

...zur Antwort

Vergiss es.

Drogen und dann auch noch Betrug - ja, auch mit der Karte von einem "Kumpel" shoppen zu gehen ist Betrug auch wenn du es angeblich nicht gewusst hast.

...zur Antwort

Eigentlich alle Tiere die ihre Jungen aufziehen und nicht nach der Geburt / Eiablage zurück lassen haben engen Körperkontakt zwischen Eltern und Jungen.

...zur Antwort

Praktikantin ist unverschämt und gibt mir Anweisungen?

Hi,

wir haben derzeit eine Praktikantin von der Hochschule bei uns und ich finde sie benimmt sich einfach komplett unverschämt. Sie ist zwar 7 Monate älter als ich, dennoch finde ich, hat sie mir keine Anweisungen zu geben und Aufgaben zu verteilen! Denn ich bin hier angestellt und bleibe auch in diesem Unternhemen, sie ist "nur" drei Monate da. Schon an ihrem ersten Tag hier, hat sie mich im Befehlston herumkommandiert.

Das gehört sich einfach nicht, als Praktikant macht man das, was einem aufgetragen wird und zwar ohne zu meckern! Sie ist generell ziemlich negativ eingestellt und wenn in der Pause jemand was erzählt, gibt sie immer ihren Senf dazu, redet es schlecht und muss immer das letzte Wort haben. Sie ist dabei ziemlich schnippisch und hat auch total den "bitch-Blick" drauf, falls ihr versteht, was ich damit meine. So nach dem Motto. "ich weiß es besser, ich bin allwissend und was ich sage, das stimmt!"

Gestern wurde sie beauftragt, Werbegeschenke einzupacken und weil das sehr viel Arbeit ist, hat sie mich gefragt, ob ich ihr helfe. Ich hatte keine Zeit, habe ihr aber versichert, mich zu melden, falls ich später doch noch Zeit habe. Das ist dann auch so passiert und ich habe sie im Büro abgeholt. Sie meinte dann "Willst du jetzt echt noch damit anfangen?" (es war eine halbe Stunde vor Feierabend). Ich habe dann gesagt, dass wir schon mal anfangen, damit es die nächsten Tage nicht mehr so viel ist. Heute wurde ihr von der Chefin aufgetragen, mal in der Logistik nachzufragen, ob wir die fertigen Pakete dort bis zur Abholung abstellen können. Was macht sie? schreibt mir, dass ich bitte besagten Mitarbeiter anschreiben soll. Ich habe ihr geschrieben, dass ich grade keine Zeit habe und Sie meinte dann nur, dass sie grade Post mach und das ein großer Stapel ist...?!

Wie frech ist die denn bitte? Ich habe also geantwortet, dass ich es übernehme und dass sie sich nächstes Mal selbst darum kümmern soll, weil ich ihr ja nur helfe, weil die Azubine krank ist.

Soll ich das der Chefin melden? es ist nicht das erste mal, dass sie so frech mir gegenüber ist, aber ich habe Schiss, dass ich dann in schlechtem Licht dastehe, weil ich schlecht über sie rede. Zudem ist sie ja auch in ein paar Wochen wieder weg, ich habe nur keine Lust, dass sie dann ein gutes Praktikumszeugnis erhält, obwohl sie sich total daneben benimmt! Dadurch würde sie ja in ihrer Art bestätigt!

Sollte ich etwas unternehmen oder es sein lassen? Wenn ich ihr nämlich in Zukunft immer schreibe, dass sie das selber machen soll, stehe ich ja wieder schlecht da! Und was kann ich tun, sollte das mal zur Sprache kommen? Wie kann ich mich verteidigen? Ich bin selbst bis zur Ausbildung im September nur als Sachbearbeiterin hier eingestellt, habe ich ihr was zu sagen? Bzw. rechtfertigt das dann meine Handlung, oder muss ich sie "unterstützen", also in dem Fall nach ihrer Pfeife tanzen?
LG und danke im Voraus! 

...zur Frage

Sie benimmt sich so, weil sie damit durch kommt und so ein bequemes Leben hat.

Du musst lernen selbst für dich einzustehen und auch mal "nein" zu sagen solange diese "nein" in deinem Entscheidungsbereich liegt.

Die Chefin brauchst du dazu nicht. Sie ist nicht dazu da eure Kinderein zu schlichten.

...zur Antwort