Rosenkohl ungenießbar Wenn man ihn falsch zubereitet?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rosenkohl ist immer ungenießbar :-P

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo!

Hier sind schon einige interessante Zubereitungs-Varianten genannt worden.

Ich mache das ein klein wenig anders:

Ich verwende für TK-Gemüse (aller Art) gerne einen Dampfgarer.

Zum Einen kann meine Mikrowelle dieses von Haus aus und zum Anderen habe ich hier ein "Stand-Alone"-Gerät mit 3 Etagen von je 4L und 1000W.

Da streue ich mir das gefrorene Gemüse (nach belieben) hinein und darauf stapele ich mir noch ein paar geschälte und zerschnippelte Kartoffeln (=> größere Oberfläche).

Im Dampfgarer dauert das immer ein klein wenig länger, da hierbei weniger Energie übertragen wird. Bei Rosenkohl (mit zerteilten Kartoffeln) sind das bei mir ca. 20 Minuten Garzeit. Dann zergeht der Kohl auf der Zunge und die Kartoffeln haben noch ein ganz klein wenig "biss".

Der große Vorteil beim Dampfgaren ist, daß der Geschmack und die Inhaltsstoffe zum größten Teil erhalten bleiben.

Beim Garen kommt noch keinerlei Gewürz dran, auch kein Salz.

Das kann man hinterher nach individuellem Bedarf würzen. Da der Eigengeschmack besser durch kommt, sind deutlich weniger Gewürze notwendig.

Dazu ein wenig Kräuterbutter, und/oder Kräuterquark, bzw. -joghurt.

Lecker!

Und richtig bemerkt: Man kann dabei auch sehr gut mal auf Fleisch verzichten.

Gruß

Martin

Ich habe gerade Rosenkohl gegessen. In dem Falle gekaufter, denn mein eigener ist längst alles aufgebraucht.

Sowohl mein eigener als auch gekaufter war noch nie bitter. Ich kenne keinen bitteren Rosenkohl. Allerdings esse ich den eigenen auch immer erst nach dem ersten Frost.

Wichtig: Schneide die Röschen am Strunk kreuzmäßig ein, dadurch kannst du die Kochzeit deutlich reduzieren und mehr Nährstoffe im Kohl belassen.

Kohl ist der Vitamin C Lieferant im Winter und ist somit sehr gesund.

TIPP: Versuche mal Rosenkohlsalat. Röschen bissfest kochen und mit gebratenem Speck etwas Essig Salz und Pfeffer anmachen - lecker.

Wo ist das denn Salat😂😂😂😂

0
@CafeInteressant

Probier es mal. Salat ist es immer dann wenn man es mit Dressing anmachen kann. Es gibt ja auch Nudelsalat und so gibt es bei uns eben auch Rosenkohlsalat oder Blumenkohlsalat.

0
@WAYKOW

😂😂😂😂😂😂😂😂 Neee du sowas heisst bei mir suppe Junge Junge Junge

0

Ich koche Rosenkohl nie. Ich brate ihn gefroren in der Pfanne, bis er angebräunt ist. Dann kommt ein Deckel auf die Pfanne und ich lasse ihn noch ein wenig ziehen.

Wenn Du mit einem Messer ein Röschen durchstechen kannst, ist er gar.

Du kennst doch sicher das Problem mit dem Kugelfisch. Du kannst ihn genießen doch unter Umständen nur einmal. Ein japanischer Mann sagte einmal: „Was du nicht willst dass man dir tu, das füg auch keinem anderen zu.“ So verhält es sich auch mit dem Rosenkohl, du musst spüren wann er bereit ist gegessen zu werden, also stell dich deinen Ängsten und mach was aus deinem Leben.

Was möchtest Du wissen?