alles was lebt hat eine DNA

der Stein hat keine, aber die Flecht auf ihm hat eine DNA.

  • Pflanzen
  • Tiere
  • Menschen
  • Bakterien
  • Viren
  • selbst der Einzeller

Intressant ist , dass man in der Gerichtsmedizin auch Teile einer Pflanze zur Pflanze zurückverfolgen kann. z.B. kann man von einem Kastanienblatt sagen von welchem Baum es stammt. Bei Früchten wird es schwieriger, da diese meist durch die Vermehrung zweier unterschiedlicher Bäume enstanden ist. So stamm z.B. nie Nussschale von der Mutterpflanze der Kern enthält die DNA beider.

Zumindest in einem Falle soll man sogar bei Bakterien den Ursprung nachgewiesen haben. So konnte man angeblich beweisen dass der Virus in einem Apfelsaft von einem bestimmten Feld stammt und dort von einem Kothaufen unter dem Baum. Bei Bakterien ist dies allerdings um ein vielfaches schwerer als bei MEnsch Pflanze und Tier. Grund ist dass sich Bakterien rasant vermehren und sich damit auch die DNA leicht verkreuzen kann. Ganz so schlimm ist es jedoch auch nicht das in der Regel die NAchkommen die gleiche DNA als die Eltern haben - muss aber nicht so sein.

...zur Antwort

Das ist gar nicht so wenig wie man immer hört oder denkt.

Die EU hat gegenüber 1990 die Treibhausgase um 23 % gesenkt. Wenn man hier mit einrechnet wie stark sich das Wirtschaftswachstum seitdem erhöht hat, ist dies ganz bewunderswert.

Auch die Klimaabkommen die bereits beschlossen sind sind bewundernswert.

https://www.europarl.europa.eu/factsheets/de/sheet/72/bekampfung-des-klimawandels#:~:text=Bei%20der%20Bekämpfung%20der%20Treibhausgasemissionen,Verringerung%20um%2040%20%25%20zu%20erreichen.

Deutschland hat 2019 über 40% des Stroms regenerativ gewonnen und ist auf dem besten Wege die Klimaziele einzuhalten.

https://www.pv-magazine.de/2019/12/18/erneuerbare-energien-deckten-2019-fast-43-prozent-des-deutschen-stromverbrauchs/

=================================================================

Die Zukunft wird noch weitaus mehr bringen.

Das Problem ist, dass vieles noch in der Forschung ist.

Wichtige Ziele

  • noch effizienter CO2 und andere Treibhausgase der Industrie ausfiltern, wird auch heute schon praktiziert aber es geht noch effizienter.
  • Speicherung regenerativer Energie
  • Wiederbewässerung von Mooren
  • alternative finden zum umweltschädlichen LIB Akku

=================================================================

Was bringt es dem Klima wenn nur die EU klimaneutral wird?

Die EU ist einer der Hauptverursacher von Treibhausgasen, wenn dies wegfällt ist zumindest ein großer Teil der Treibhausgase weggefallen.

Aber zum anderen haben wir dann auch die Methoden entwickelt wie man effizient und wirtschaftlich und doch umweltfreundlich sein kann. Dies ist nicht nur Vorbild, sondern auch Lösungen die übertragbar sind sobald andere nachziehen wollen.

Damit sichert auch diese Forschung das Wirtschaftswachstum der EU von Morgen.

...zur Antwort

Eine Fetish zu haben ist im Grunde normal, denn wir alle haben einen "Fetish".

Selbst ein streng religiöser der nur die Standardstellung im Dunkeln und nur zum Zweck der Kindeszeugung bevorzugt ist im Grunde ein Fetish.

Fetish heißt im Grunde "Liebhaberei" oder "Gewohnheit" und genau das ist es auch - eine Gewohnheit.

Problematisch wird ein Fetish immer dann, wenn sie zum einzigen Fetish werden und sich im Kopf festsetzt, dass es nur so geht und nicht anders. Dies hat zur Folge, dass man nicht mehr anders kann und nicht selten werden solche Fetishe immer extremer.

Damit begrenzt man sein Sexualleben sehr stark und es bildet sich eine Form der Abhängigkeit.

Ziel muss es daher sein, verschiedene Formen der Sexualität zu erkennen und die erfüllenste bleibt immer noch die mit einem Partner.

...zur Antwort

Der Begriff Rasse gilt für Menschen als nicht anwendbar und dies hat auch einen guten Grund.

Rassenbildung im Tierreich haben ihre Grund darin, dass diese in getrennten Regionen ohne Verkreuzung untereinander entstanden sind. Diese Begrenzungen sind meist Meere oder Gebirgszüge und bisweilen nur ein einziger reissender Fluss.

Da Menschen schon sehr früh gelernt haben diese Grenzen zu überwinden sind reine Rassen heute fast gar nicht mehr existent.

Vor allem hat es jedoch auch politische Gründe. Da der Begriff Rasse in der Vergangenheit und leider bisweilen auch in der Gegenwart zu Ausgrenzungen führte wurde der Begriff Rasse für Menschen abgeschafft.

Auch im Tierreich redet man heute nur noch umgangsprachlich von Rasse. Stattdessen gilt der Begriff der Unterart als gebräuchlicher.

Im zweiten Weltkrieg wollte Hitler dern Arier wiedererschaffen. Aber zum Glück hat sich das nicht durchgesetzt. Stell Dir nur mal vor wenn alle Frauen und Männer blond, blauäugig ... wären, das wäre doch wirklich LANGWEILIG.

Die gebräuchlichsten Unterscheidungen waren einst die Unterscheidung anhand

  • nach Geographie americanus, europaeus, asiaticus, afer (nach C. Linné)
  • der Hautfarbe:
  • der Schädelform: Afrikaner, Kaukasier, Mongoloide (Blumenbach)
...zur Antwort

Das Problem heißt vertrocknen.

Der Samen selbst vertrocknet nicht so leicht aber sobald der Keimling spießt und es nicht feucht genug ist vertrocknet die Jungpflanze.

Daher empfiehlt es sich bei Lichtkeimern diese mit einem Pflanzvlies abzudecken. Es kommt immer noch genügend Licht durch dass die Samen keimen.

Samen die unter die Erde kommen hilft Vlies mitunter auch denn die Erde trocknet nicht so aus.

Mehrfach am Tag wenig gießen ist auch sinnvoll. Während normalerweise selten und reichlich gießen besser ist ist es bi Keimlingen ausreichend kurz zu gießen da ie Wurzeln noch an der Oberfläche sind. Dafür aber häufiger gießen.

Ein anderes Problem könnten Schnecken sein. Mitunter fressen die die frühen Keimlinge kurz nachdem diese gekeimt sind.

Daher werden bei mir fast alle Pflanzen vorgezogen.

...zur Antwort
  • Urlaub z.B. auf Malllorca da es dort andere Pollen gibt gegen die man potentiell nicht allergisch ist.
  • Salzinhalation
  • Kur mit Therapie im Salzbergwerk
...zur Antwort

Einen dicken Baum ist ein alter Baum und alte Bäume verpflanzt man nicht gern.

Natürlich gibt es Kübelpflanzen die man auch mit dickerem Stamm kaufen kann. Diese sind in der Regel auch noch sehr schwer. So ein Stamm mit Wurzeln und Erde kann gut und gerne 100kg wiegen.

Und teuer sind ältere Bäume auch. 80-100 € bis zu tausende Euros.

In Tierparks setzt man geschlage Baumstämme als Klettergerüst ein.

...zur Antwort

stimmt aber so

Problem ist nicht die Höchstgschwindigkeit sondern der zu starke Motor.

Versciherungsfrei sind nur bis 250W

...zur Antwort

Haarausfall ist keine Krankheit sondern ein Symptom. Es ist vergleichbar wie Fieber nur ein Indiz das zur Diagnostik herangezogen werden kann. Die Ursachen können vielseitig sein.

Bei Männern ist vor allem der kreisrunde Haarausfall sehr stark verbreitet bei Männern mit hoher Potenz.

Zum Hautarzt gehen, der kann die Ursache besser abklären.

...zur Antwort
Finde ich schlecht, das ergibt keinen Sinn

Ich würde nie auf eine Jagd gehen das wäre mir zuwieder.

Dennoch gehört die verantwortungsvolle Jagd zum aktiven Umweltschutz.

Da die natürlichen Feinde con Reh und Co fehlen, muss jemand den Ausgleich schaffen. Außerdem tragen Jäger auch zum Überleben der Wildtiere bi z.B. durch Winterfütterung und durch den generellen Erhalt und Pflege der Wälder.

Wer darüber Witze macht ist dumm und überheblich zugleich.

...zur Antwort

Es handelt sich um den Giftstoff Curcurbitacin. Er gehört zu den gefährlichsten Giftstoffen welche in unseren Lebensmitteln vorkommen können.

Er tritt ausschließlich bei Kürbisgewächsen auf: Gurke, Zucchini, Kürbis, Zierkürbis

Merkmal: er schmeckt extrem bitter

Im Regelfall ist dieser weggezüchtet und insofern kann man die Früchte bedenkenlos essen.

Ursachen:

  1. Hitzestress: große Hitze verbunden mit Trockenheit kann bei anfälligen Sorten die Bildung auslösen. In dem Falle sind meist nur einzelne Früchte einer Pflanze betroffen.
  2. Kältestress: Haben Gurkenpflanzen in der Anfangszeit Kälte abbekommen und überlebt sollen anfällige Sorten dazu neigen.
  3. Verwendet man Saatgut welches mit Pollen des Zierkürbisses befruchtet wurden wird die Eigenschaft ggfs. auf die neue Pflanze übertragen. Gibt es in der nähren Gegend Zierkürbisse sollte man daher auf keinem Fall eigenes Saatgut verwenden.
  4. wurde die Blüte mit Pollen vom Zierkürbis befruchtet kann in ungünstigen Fällen nicht nur das Saatgut sondern auch die Frucht selbst betroffen sein.
  5. Vererbung eines Merkmals über mehrere Generationen. Merkmale wie hier können auch viele Generationen später unverhofft wieder auftreten so wie auch ein Kind dunkelhäutig sein kann obwohl Vater und Mutter helle Hautfarben haben

Zu 1 und 2: Hab ich nie erlebt. Bei mir werden Setzlinge nicht gerade liebevoll behandelt. Die meisten stehen schon von Mitte März an Tag und Nacht im Freien. Gäbe es ein Pflanzenschutzgesetz ähnlich dem Tierschutzgesetz wäre ich schon mehrfach verurteilt worden. Grund ist, ich habe 1000 Setzlinge Jahr für Jahr. Die kann man nicht liebevoll an der Fensterbank verhätscheln.

Zu 3 scheidet in dem Falle aus

Zu 4: die wahrscheinlichste Ursache: Gilt aber als umstritten. Ich glaube jedoch fest daran, denn früher als meine Mutter und Schwester noch meinen heutigen Garten bewirtschaftt hatten, traten Fälle von bitteren Gurken auf. Da sie auch Zierkürbisse angebaut hatten ist dies für mich die einzige logische Begründung.

zu 5: Auch denkbar. Gerade aber bei Kiepenkerl ist das Saatgut schon sehr erprobt. Wenn ein Merkmal über 10 Generationen nicht aufgetreten ist, gilt es als erwiesen, dass es nicht mehr existent ist. Aber da Saatgutproduktion immer öfters in Billiglohnländern stattfindet unter akkordähnlichen Bedingungen sind Fehler nicht ganz auszuschließen.

Tipps:

  • Jede Gurke im Anschnitt erst probieren eher man diese dem Essen zuführt. Schmeckt diese bitter ausspucken und wegwerfen.
  • Die Giftstoffe sind nahe am Stielansatz am konzentriertesten. Daher schält man Gurken immer von der Blüte in Richtung Stilansatz und nie umgekehrt.
  • Schneiden der Gurke immer von der Blüte an und am Stilansatz etwas übriglassen.

So klappts auch mit der Gurke;)

...zur Antwort

Stangenbohnen sind Brechbohnen

es gibt noch Prunkbohnen / Käferbohnen

Der Unterschied liegt in der Zubereitung. Da Prunkbohnen eher zähe Schoten haben wird von denen in der Regel nur die Bohne ohne Schote verarbeitet.

Bei Brech- oder Stangenbohnen verwendet man die Bohne meist mit Schot im frühen unreifen Stadium.

...zur Antwort

Mit Trump bzw. mit China oder Indien hat das Klimaabkommen nichts zu tun, da diese es nicht unterzeichnet haben.

Du meinst vermutlich nutzt das Klimaabkommen etwas wenn diese Staaten sich nicht beteiligen?

Deutschland hat 1219 die Ziele eingehalten auch wenn das kaum jemand bemerkt hat. Für 2020 erreichen wir es so oder so. Die kommenden Ziele werden immer leichter erreichbar werden, da viele Forschungen für die Zukunft vielversprechende Ansätze versprechen.

Die EU hat es schwerer, da oftmals das Kapital fehlt. Dennoch profitoert die EU auch von der Forschung die nicht nur in Deutschland durchgeführt wird und so wird jeder Euro in Zukunft nooch sinnvoller investiert werden. Ich denke wir haben eine Chance.

Aber der Corona Virus hat der Welt einen schweren Rückschlag verpasst. Es wurde dermaßen viel Geld vernichtet das nun fehlt um in klimafreundliche Investitionen zu investieren. Wenn nicht bald die Wirtschaft wieder auf vollen Touren läuft, dann bricht uns der Virus das Genick.

Der Virus hat nur für eine kurze Zeit Entspannung gebracht. Klima ist aber Nicht das Wetter von Heute sondern das Wetter din 100 Jahren und da spielt der Lock Down keine Rolle.

Dr Welt hilft es viel wenn alle Unterzeichnerstaaten die Klimaschutzabkommen einhalten aber eben nicht ausreichend. Selbst wenn USA China und Co doch noch einsteigen, dann können wir den Klimawandel nur ausbremsen aber nicht aufhalten, denn es gibt keinen Point of Return, da das Klima auch durch die Natur selbst beeinflusst wird.

Der Supergau wird aber nie eintreten da zuvor ein Supervulkan ausbrechen wird und im schlimmsten Fall die Welt zurück in die Eiszeit führt.

Es gibt dennoch keinen Grund sich auszuruhen, denn die Erforschung und auch der Einsatz regenerativer Energie zeigt uns Wege auf wie man Ressourcen unabhängig leben kann und gerade für ein LAnd mit wenig Ressourcen ist das sinnvoll.

...zur Antwort

Eine Vogelmutter bringt ihren Jungen das Fliegen und Jagen bei, damit diese später ein gutes Leben haben.

So möchte auch der Mensch dass es seinen Kindern gut geht.

Da eine sexuell andere Ausrichtung noch immer zu Anfeindungen führen kann, wünscht dies wohl niemandem seinen Kindern. Wenn es aber eintritt dann müssen gute Eltern dies anerkennen und die Kinder dennoch so akzeptieren. Neben religiösen Gründen kann auch das Motiv keine Enkelkinder zu bekommen auftreten.

Es gibt aber - leider - noch weitere Gründe. Auch die Eltern können zum Gespött werden wenn die Kinder eine andere Ausrichtung haben. Das ist zum einen im Beruf von Arbeitskollegen aber auch in der Nachbarschaft. Häufig ist man dann auch selbst Schwulenwitzen oder vermeintlich gut gemeinten Belehrungen ausgesetzt (zeig deinem Sohn mal was ein Mann ist). Für viele Menschen gilt der Spruch "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" und so übertragen diese Eigenschaften innerhalb der Familie. Insbesondere bei weniger intelligenten Personen ist diese These noch immer in den Köpfen.

Eine gute Ausbildung verspricht den Kindern ein besseres Leben. Das ist wiederum die Aufgabe von Eltern. Ein Abitur gilt als Eintrittskarte für ein besseres Leben. Das stimmt jedoch nicht zwangsläufig, denn z.B. mancher Handwerker verdient besser als der durchschnitt der Gesellschaft und mit der heutigen Abiturientenschwemme und Studentenschwemme ist es nicht zwangsläufig besser einen Beruf zu finden. Eltern sollten daher eher die Befähigung der Kinder mit einbeziehen. Auch hier gibt es noch ein anderes Problem. Gerade in den Hauptschulen ist Gewalt an Schulen leider ein großes Thema. Das war z.B. bei mir der Hauptgrund auf das Gymnasium zu wechseln. Ein weiteres Problem ist, der hohe Anteil an Ausländern in den Hauptschulen. Dabei hat es nichts damit zu tun, dass diese aus dem Ausland stammen, sondern mit ggfs. vorhandenen Sprachbarrieren, welche ein Hindernis für einen Lernerfolg darstellen können. Auch auf dem Gymnasium gibt es etliche Ausländer. Dort ist dies jedoch eher selten ein Thema, weil diese die deutsche Sprache ausreichend gut sprechen und verstehen.

Letztlich wollen Eltern immer, dass es ihren Kindern besser gehen soll als einem selbst. Leider gelingt es nicht allen Eltern auf Ihre Kinder in dem Maaße eingehen zu können wie es erforderlich wäre. Man darf dabei auch nicht außer Acht lassen, dass zumeist auch die Kinder noch nicht wissen in welche Richtung sie tendieren, sei es zum gleichen oder zum anderen Geschlecht in der Beziehung oder zu welchem Beruf. Erst in der Rückschau merkt man dann was man richtig gemacht hat und was falsch war.

...zur Antwort

LAss sie noch wachsen.

Grundsätzlich kann man direkt nach dem Keimen auspflanzen. Ich bevorzuge 2-4 Blattstände

Hier ein Bild von Tomaten nach dem Auspflanzen.

Hält man Pflanzen und Tomaten zu lange im kleinen Anzucht-Topf, bremst man das Wachstum.

Pflanzt man zu früh aus ist die Gefahr hoch, dass die Pflanze von Schnecken nieder gefressen wird.

Dennoch würde ich nicht mehr lange warten. Pflanze diese nachdem sich die ersten Blätter ausgebildet haben (im Bild sieht man nur die Keimblätter)

...zur Antwort