In Kübeln legt man unten Steine rein und darüber ggfs. auch eine Folie. Dadurch kann sich unten Wasser stauen ohne dass die Wurzeln geschädigt werden.

Es gibt Kübel insbesondere Balkonkästen aber auch andere Kübel.diese haben unten eine Kunststoffeinlage die etwas erhöht ist. Darunter kann sich Wasser anstauen.

Diese Wasserschicht sorgt dafür dass die Erde nie ganz austrocknet und man muss seltner gießen.

==============================================================

Unter Rasenflächen wird gerne auch eine spezielle Draingeschicht mit Kies und ggfs. sogar mit Drainagerohren verlegt, damit es nicht zu Staunässeprobleme kommen kann.

Ich habe Drainageschicht unter dem Pool damit sich darunter kein Wasser ansammeln kann und Regenwasser abläuft.

https://www.vivanno.de/journal/ratgeber/pflanzkuebel-bepflanzen-aber-richtig

...zur Antwort
Das wäre falsch

Der Lockdown für Corona hat Europa mehrere Billionen Euro gekostet.

Wir können uns einen Klimalockdown demzufolge gar nicht leisten und würden dem Klima mehr schaden als Nutzen zufügen.

Ziel muss es sein die Energiewende zu schaffen und das kostet viel Geld.

Tatsächlich planen z.B. die Grünen die Co2 Abgaben drastisch zu erhöhen aber eben nicht um einen Lockdown zu erreichen, sondern um einen klimaneutralen Ausbau der Wirtschaft voranzutreiben.

Wenn die Arbeitslosigkeit steigt und das Wirtschaftswachstum fällt fällt auch die Bereitschaft der Welt sich für das Klima zu engagieren. Daher ist ein Lockdown mehr schädlich für die Umwelt als nützlich.

...zur Antwort
Nein, die Jagd auf Fasane sollte weiter gehen.

Der Fasan ist hier nicht heimisch. Sein Bestand wir nur durch Aussetzungen und Zuchtprogramme erhalten. Sein Lebensraum ist in wärmeren Regionen daher bricht der heimische Bestand insbesondere in kalten Wintern ein.

Ich hätte auch kein Problem damit, wenn der Bestand zugunsten heimischer Arten wie Auerhahn, Birkhahn und Henne etc. reduziert wird, die besser an das deutsche Klima angepasst sind.

I'ch bin auch dafür Waschbären und andere nicht heimische Arten zu reduzieren, damit heimische Arten bessere Überlebenschancen haben.

...zur Antwort

Voraussetzung ist, dass diese so gesichert ist, dass diese beim Notbremsen nicht zum Geschoss wird. dies könnte schwierig werden.

Pflanzen leiden beim PKW Transport

  • lichtmangel
  • Fliehkräfte
  • könnte abbrechen oder anders beschädigt werden.
...zur Antwort

Die Pflanze ist gesund.

Es welken nur die untersten Blätter die sogenannten Keimblätter.

Die Aufgabe der Keimblätter ist erledigt, sobald die PFlanze richtige Blätter ausbildet. Danach sterben die Keimblätter a.

Auf dem Bild sieht man auch teilweise wie die untersten Blätter heller sind und hängend oder bereits abgestorben.

Später ist es sinnvoll weitere Blätter am unteren Stamm manuell zu entfernen. Grund ist das die unteren Blätter anfälliger sind für Pilzerkrankungen.

...zur Antwort
...auf mein Auto verzichten/Fahrrad/Bus/Bahn fahren.

Leider kann man nur eine Antwort geben.

Ich hab mit 15 vor 41 Jahren mit Klimaschutz begonnen. Viele glauben dass der Klimawandel erst in jüngerer Vergangenheit bekanntgeworden ist aber tatsächlich gab es die erste Klimakonferenz bereits 1979 und 1972. Ich hab damals einen wissenschaftlichen Beitrag gesehem, darin wurde gemutmaßt, dass im Jahre 2020 in Deutschland eine Wüste wäre. Klimaschützer hatten schon immer einen Hang zum schwarzmalen aber tasächlich beklagen wir seid Jahren zunehmende Trockenheit in Deutschland, was beweist das ein Funken Wahrheit daran war. Mein erster Schritt mit 15 war, nicht mehr in Urlaub zu fahren und Schritt für Schritt habe ich meine CO2 Fußabdruck verringert ehe der Begriff geprägt worden ist.

Stand heute:

  • kein Urlaub seid 41 Jahren
  • kein auto - nie einen Führerschein gemacht ich mache alles mit dem Fahrrad
  • baue Obst udn Gemüse selber an. 38 Obstbäume über 100 Beerenpflanzen, 2 Gewächshäuser mehrere Erdberbeete mehrere Blumenbeete usw.
  • giftfreier Garten
  • kaufe fast nur regionales und saisonales Gemüse war sogar 2 Jahre Gemüse Selbstversorger - wurde zu aufwendig.
  • restliches Obst und Gemüse kaufe ich regional direkt beim Bauern nur im Winter esse ich auch mal gerne Orangen und andere Zitrusfrüchte.
  • Meine PV Anlage ist 100qm groß 13,5 kw / Peak und produziere damit 15 Megawatt so viel wie 4 Haushalte im Jahr verbrauchen.
  • Dieses Jahr soll die neue Heizung kommen, wenn ich Handwerke finde. Ab dann lebe ich CO2 neutral

Für Einkaufen und Co hab ich einen Anhänger für das Fahrrad.

Allerdings ist das noch mein altes eBike (8 JAhre) mein Neues hab ich erst 14 Tage und noch kein Foto.

...zur Antwort

Lichtmangel

Man nennt dies Vergeilung

Rückschnitt würde die Pflanze wohl nicht überleben aber so ist sie keine Schönheit.

Lösung: schneide die Spitze vom linken Trieb ab und stell diese ins Wasser. ca. 7-8cm lang. Dies müsste nach 10-14 Tagen wurzeln ziehen. Dann pflanzen und künftig an einem sonnigeren Platz groß ziehen. Wenn die Tochterpflanze stabil angewachsen ist, kannst du die Mutterpflanze entsorgen oder weitere Kopfstecklinge bewurzeln lassen.

...zur Antwort

schwierig

Kartoffeln wachsen gut im Halbschatten wenn es nicht zu dunkel ist.

Das Problem ist eher, dass sich im Halbschatten insbesondere die gefürchtete Braunfäule früher und stärker ausbreitet.

Wenn man es macht sollte man die Abstände ehe vergrößern, damit die PFlanzen nach Regen schneller abtrocknen können.

...zur Antwort

ungeschlechtliche = vegitative

Tatsächlich kann man KArtoffeln auch über Samen vermehren aber das macht kaum jemand

Kartoffeln bilden auch Früchte aus die aber giftig sind und deren Samen kann man säen.

...zur Antwort

Klima ist die Betrachtung des Wetters über Jahrzehnte hinweg, da spielt ein Einbruch von Co2 über kurze Zeit keine Rolle.

...zur Antwort

Ich würde von einer klassischen Teilung absehen.

Häufig wollen Familien im Grünen wohnen aber wenig Aufwand. Andere können nicht genug Fläche bewirtschaften.

Die Lösung man macht ein Grillabend für die Hausgemeinschaft bei der man eine Aufteilung bespricht. Dabei bekommt wer will ein Beet zur freien Nutzung und andere Teile bleiben gemeinschaftsgarten. Es wird auch besprochen wer was wie pflegt mit ausnahme der frei nutzbaren Flächen.

So ein Garten mit Zugängen, Zäunen etc, ist eher trostlos.

Ich habe einen großen gemeinschaftlich nutzbaren Garten. Problem ist, dass kaum einer etwas tun möchte aber grün soll es doch sein.

...zur Antwort

so etwas ?

http://www.biologieunterricht.info/unterrichtsmaterialien/sexuelle_selektion.html

...zur Antwort

Das hängt ab von der Größe der Steine und der Höhe die aufgeschüttet werden soll und von der Anzahl der verfügbaren Tieflader und des Geldbeutels.

Das ist mit Abstand die schlimmste Frage die ich je beantworten musste.

Mit der Abdeckung von Gartenfläche durch Steine minderst du den Wert des Grundstückes um ein Vielfaches und das ganze zu einem hohen Preis, denn Steine sind teuer.

Wenn dir Gartenarbeit zu viel ist investiere lieber in Bodendecker. Das ist viel preiswerter und schöner.

Auch wir mussten Gartenfläche verkleinern und haben es so gelöst.

...zur Antwort

Es sind mehrere Faktoren die hier zusammenkommen

  • dichtere Besiedelung
  • Verstädterung
  • mangelndes Gesundheitswesen
  • mangelndes Sozialwesen

Wie willst du eine Quarantäne durchhalten, wenn du nicht einmal fließendes Wasser im Haus hast, geschweige denn Vorräte für 14 Tage.

Wie willst du einen Lockdown durchsetzen, wenn man nur von der Hand in den Mund lebt und ohne Hartz 4 oder andere Hilfsprogramme.

Auch in Indien gibt es Regionen in denen es besser und schlechter ist. So ist es im ländlichen Raum besser und in reicheren Wohngegenden so wie es überall auf der Welt ist. Da es jedoch in Indien mehr Arme gibt und allgemein mehr Menschen so potenziert sich das Problem.

Faszinierend ist, das Indien nach China und den USA das Land ist mit den Drittmeisten Erstimpfungen und damit deutlich mehr Impfungen als z.B. in Deutschland. Aber proportional zur Bevölkerung eben deutlich zu wenig.

Ich bin mir aber sicher, dass wenn Indien mit den Impfungen weiterhin so gut voran kommt auch dieses Land bis zum Ende des Jahres Corona in den Griff bekommen wird.

...zur Antwort

Der PH Wert ist sicherlich immer zu beachten aber er ist kein exklusives Merkmal.

Es spiele oftmals ganz andere Faktoren eine Rolle.

die Schwarzerle z.B. findet man fast ausschlielich nahe an Gewässern, während der Feldahorn bevorzugt frei steht.

Die Esche wiederum ist eher in Wäldern anzutreffen.

zu deiner Frage:

Grundsätzlich ja

Allerdings bevorzugt der Ahorn sehr viel Sonne und wächst in dichten Beständen deutlich schlechter. Die Esche kommt hingegen mit dichteren Bständen besser zurecht. Dennoch wachsen beide auf dem gleichen Boden und sind vergleichsweise trockenresistent.

...zur Antwort