Pilze — aber welche sind das? Sind die giftig?

1. Tag - (Pilze, giftig, essbar) 2. Tag - (Pilze, giftig, essbar) Heute - (Pilze, giftig, essbar)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sieht nach Schirmlingen aus!

Des gibt unterschiedliche Schirmlingsarten wie beispielsweise den Riesenschirmling bzw. Parasol (er hat einen Stiel mit einer Zeichnung) oder Safranschirmling bzw. rötende Schirmling (er hat einen glatten Stiel). Es gibt aber auch Giftschirmlinge.

Bei den abgebildeten Schirmlingen scheint es sich um essbare Schirmlinge zu handeln; diese Information jedoch "unter Vorbehalt", weil man nur aufgrund von Fotos keine Bestimmung vornehmen sollte (es fehlen wesentliche Bestimmungsmerkmale wie Geruch, Hutunterseite, deutliche Abbildung des Stiels etc.).

Glatter, dunkler Stiel mit einem Ring im oberen Viertel. Lamellenförmige Unterseite.

0
@DrDralle

@DrDralle: Die Frage ist, ob der Ring verschiebbar ist oder nicht oder eine knollige Verdickung des Stils vorhanden ist. Das ist auf den Bildern nicht zu sehen und sollte beschrieben werden.

Es sind drei Bilder, die optisch auf drei verschiedene Unterarten zugeordnet werden könnten.

Beim 1. tendiere ich auch zum Safranschirmling, beim 2. zum Jungfern-Riesenschirmpilz und beim 3. zu einem überalterten Exemplar des Gift-Riesenschirmling. Einen Parasol sehe ich nicht (doppelt beringt). Es fehlen folglich viele Infos, wie @katwal richtig schreibt.

0

Mein Mann sagt..Parasolpilz!? Ist eßbar, aber nur der Schirm..den Schirm etwas säubern, dann kannst Du ihn panieren und in der Pfanne braten. Man nennt ihn auch Schnitzel des Waldes..die Worte meines Mannes also, nicht meine..wünsche Euch aber guten Appetit

Nein, das ist kein Parasol..und niggs guter Appetit!

0
@adavan

Es kann sich z.B. um den giftverdächtigen Egerlingsschirmpilz handeln. Dazu müsste man den ganzen Stiel sehen

1
@adavan

Oh Doc..also laß es..werde mir meinen Mann zur Brust nehmen, mir für Dich solch einen grausamen Rat zu geben..möchte Dich doch noch lebig wiedersehen

@adavan..Dir herzlichen Dank für die Aufklärung!!

0
@amdros

Aber adavan hat nicht recht. Alle Hüte aus der Gattung Leucoagaricus sehen sehr anders aus.

PilzePassau hat die richtige Antwort gegeben.

0

Schauen aus wie Parasolpilze. Da ich sie nicht vor Ort genau anschauen kann kann ich keine Gewähr auf meine Aussage geben. Pilze niemals essen wenn man sich nicht 100% sicher ist. Verkaufen kann man Parasol auch nicht da sie niemand abkauft. Sind es Parasol, schmecken sie gebraten oder paniert einfach köstlich aber wie gesagt, niemals Pilze essen die man nicht 100%ig bestimmen kann.

Pilze - Was für ein Pilz ist das?

In unserem Garten entdeckte ich die hier abgebildeten Pilze. Kann mir jemand sagen, um welche es sich hier handelt und ob sie giftig sind. Danke für Eure Hilfe. Leider sind die Fotos etwas unscharf, da sie stark gezoomt wurden. Wollte nicht in die nasse Wiese gehen. Danke.

...zur Frage

Was sind das für Pilze (essbar oder giftig?)?

Sind diese Pilze essbar? Also sind sie giftig? Ich habe dir in meinem Garten neben dem Kompost gefunden.

...zur Frage

Pilz giftig oder nicht?

Hallo, Ich habe in meiner wiese einige Pilze gefunden und wollte nun wissen ob die giftig sind oder nicht.

Hoffe ihr könnt mir helfen Lg

...zur Frage

Butteroilz essbar?

Hallo ich esse immer butterpilze habe aber gehört das er seit neueren erkentnissen gifti ist stimmt das`? und falls er wirklich giftig sein sollte was passiert denn wenn man ihn ist mir passiert was also was soll passieren danke im voraus mfg kevin

...zur Frage

Spitzkegeliger Kahlkopf oder nicht?

Hallo zusammen,

ich habe gestern auf einer Wiese (Kriegerdenkmal, also wohl eher eine angelegte Wiese inmitten eines Waldes, der aber ca 7-8m von der Fundstelle entfernt ist) einige Pilze gefunden, die dem spitzkegeligen Kahlkopf doch recht ähnlich sehen. Hier eine Auflistung der relevanten Merkmale:

  • Geruch ist stark pilzartig, anfangs auch leicht grasartig
  • Der Hut war anfangs ockerbraun, jetzt, da die Pilze langsam trocknen schon eher dunkelbraun, ist meist spitzkegelig mit Nippel oben drauf, einige Pilze sind jedoch sehr flach, ausschließlich fingernagelgroß; er ist gerieft (Bild 1, 2, 5, 6)
  • Die Lamellen sind lehmbraun mit weißen Lamellenschneiden (Bild 4)
  • Das Fleisch (der Hut) lässt sich ohne Probleme zerreißen
  • Der Stiel ist weiß; er ist elastisch, oft sehr verbogen und nur schwer zu durchbrechen (leicht faserig) (Bild 1, 3)
  • Der Nippel auf dem Hut ist manchmal recht dunkel (Bild 1, 5, 6)
  • Die Stielbasis ist zumeist dunkel verfärbt bzw. hat sich nach dem Pflücken verfärbt (Bild 3)

Bei einigen dieser Pilze (bspw. Bild 1, Mitte links) bin ich mir (makroskopisch) fast sicher, dass mir spitzkegelige Kahlköpfe vorliegen, jedoch sehen einige eher nach Helmlingen/ Düngerlingen etc. aus. Das Bläuen der Stielbasis ist vorhanden, allerdings werden meine gesammelten Pilze eher blauschwarz (auch hier bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich bläut!). Die Pilze wuchsen alle an der selben Stelle (Umkreis von 5m), sind auch in ihren Eigenschaften alle gleich. Nur der Hut ist manchmal sehr flach und nicht mehr kegelig.

LG

...zur Frage

Pilze werden giftig?

Ich habe gehört, wenn man Pilze im Essen hat oder allgemein Pilze darf man nicht essen , weil es dann gidtig wird. Aber warum ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?