Pflanze die Hunde töten kann?

6 Antworten

Ja, es gibt viele solcher Pflanzen. Normalerweise fressen Hunde die nicht, manche neigen aber dazu an welchen rumzukauen, v.a. an Zimmerpflanzen. Deswegen haben giftige Pflanzen nichts in einer Wohnung mit Hund zu suchen! Giftige Pflanzen sind z.B. Eibe (sehr giftig! Schnell tödlich!), Fingerhut, Goldregen, Tollkirsche, Herbstzeitlose, Buchsbaum etc.

Wichtig: Die meisten Vergiftungen geschehen nicht durch den Hund selbst aufgenommene Pflanzen in der Natur, sondern durch Giftköder (Rattengift) oder aber durch Futtergabe!! Hochgiftig und sogar tödlich können für Hunde Weintrauben, Rosinen, Avocado, Bittermandeln und Kakao sein! Trotzdem: Schokolade an sich ist erstmal ungefährlich, aufpassen muss man bei Schokolade nur, wenn sie sehr viel reinen Kakao enthält, also das Zeug aus der Schote. Hierzu gehören z.B. Schokocouverture oder manche Edelpralinen. Trotzdem, wenn dein Hund nur ein Stückchen Vollmilchschokolade nascht ist das nicht schlimm. Der Hund einer Kollegin (Chihuahua) hat mal eine ganze Tafel Vollmilchschoko gefressen. Danach hatte sie ne leichte Magenverstimmung, aber toxisch war das nicht. Wenn dein Hund mal Schoko frisst, nicht in Panik ausbrechen sondern gucken wie viel Kakao ist enthalten und wie verhält sich der Hund.

Typische Anzeichen für Vergiftungen sind: Hyperventilation (starkes Hecheln), Apathie, Fieber, Unruhe, Schaum vor dem Maul oder generell zu viel Speichel. Sollte dein Hund einmal so drauf sein, ab zum Tierarzt oder in die nächste Klinik! Bei Pflanzen wie z.B. der Eibe reichen schon wenige Gramm für den Tod aus (gilt übrigens auch für Menschen, Hunde und Katzen und Nager. Nur Vögeln bekommt's soweit ich weiß) Also nicht warten sondern schnell in Behandlung! Viel machen kann man bei Vergiftungen zwar nicht, aber schon eine Infusion und bestimmte Medi können helfen.

Wie gesagt, von sich aus fressen die Hunde sowas eig nicht. Pass aber auf wenn andere Leute dem Hund etwas geben, sie wissen vllt nicht von der toxischen Wirkung von Weintrauben, Avocado und Co.

Eine bestimmte Pflanze, die Hunde gern fressen und die tödlich ist, gibt es nicht. Aber natürlich gibt es giftige Pflanzen, auch tödlich giftige, auch für Menschen.

Wie giftige Pflanzen gibt es in Südamerika?

Hallo Ich bin auf meiner Südamerikareise an einer Grenze auf eine giftige Pflanze gestossen bei der stand "toxic, don't touch". Ich bin an der Pflanze mit meinen Schuhen angekommen und habe gerade keine Waschmöglichkeiten, da ich immernoch auf Reise bin. Wie giftige Pflanzen gibt es eigentlich allgemein für den Menschen? Muss man sich bei so einer geringen Dosis überhaupt Sorgen machen? Ganz Liebe Grüsse

...zur Frage

Giftige Pflanze für Katzen?

Hallo liebe Comunity,

ich hab zuhause 3 Kater und heute eine außergewöhnliche Pflanze gekauft. Nun wollte ich fragen, ob sich jemand hier mit Pflanzen auskennt beziehungsweise sogar Florist/in ist. Danke für die Rückmeldung☺️

...zur Frage

Langlebige Pflanze

Hey :)

Und zwar entwerf ich grad mein Tattoo.. es sollen auf jeden Fall Pflanzen/Blumen oder so in der Art mit drauf.

Da es eine Bedeutung hat stellt sich mir grad die Frage: welche Pflanze/Blume hat denn eigentlich die längste "Überlebensdauer".. Sterben pflanzen irgendwann von selber?

...zur Frage

für Hunde giftige Pflanzen?

Hallo,

wir wollen neue Pflanzen im Garten pflanzen und bräuchten dabei die Info, welche oder ob welche giftig sind... vor allem für Hunde!

Vielleicht kann mir jemand helfen, ich nenne mal die gewünschten Pflanzen und hoffe, Ihr könnt mir sagen, ob davon welche giftig sind - für Hunde!

Glanzmispel, Berberitze, bunter Hartbiegel, Hibiskus, Hainbuche, Winterschneeball, Sommerflieder, Flieder, Perlmuttstrauch, Weigelie Bristol Ruby, Pracht Sprüte, Felsenbirne, Blutjohannisbeere, Zaubernuss,

Danke

...zur Frage

meerschweinchen und giftpflanzen?

hallo,   ich wollt mal fragen welche pflanzen auf der hemischen wiese die kleinen nager nicht essen dürfen!?

danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?