Fargesia in der Größe dem Spaten zu teilen, wird nichts mehr, das glaube ich gerne ; )

Dennoch würde ich den Spaten nehmen, um ihn zu "lupfen".
Heißt, ihn am einer Außenstelle etwas aus der Erde zu heben, so daß ein paar Rhizome freiliegen.

Hier dann wirklich mit Gewalt versuchen, etwas mit dem Spaten abzustechenoder mit einer Säge abzusäbeln - oder wenigstens ein paar längere Rhizomstücke mit einer sehr starken Schere oder einer Säge rauszuschneiden. Diese kann man wieder einpflanzen - der Bambus verübelt so etwas nicht.

https://www.bambusmann.de/bambus-teilen/

...zur Antwort

Eduard Haberländer in Windischeschenbach

http://sammler.com/angebote/index.asp?suchstr=Haberl%E4nder&titel=Porzellan+von+Eduard+Haberl%E4nder&anz=15&katid=7499&bild=http://www.sammler.com/porzellanmarken/images/porzellanmarke_208.jpg

und

https://nds.museum-digital.de/index.php?t=people&id=25321

...zur Antwort

Das ist eine Kamelhalsfliege, hier dann Phaeostigma notata

https://arthropodafotos.de/dbsp.php?lang=deu&sc=0&ta=t_57_raph_0_raphi&sci=Phaeostigma&scisp=notata

und weitere Bilder

https://www.google.de/search?q=Phaeostigma+notata&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwih2aeNk9TpAhWB2aYKHRtSBGYQ_AUoAXoECAsQAw&biw=1084&bih=601

Genauer dazu hier:

http://www.insektenbox.de/sonsti/kamfli.htm

...zur Antwort

Das ist eine vollgesogene Zecke, die sich von Deinem Hund hat fallen lassen.

https://www.google.de/search?q=vollgesogene+zecke&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwj9iKemjdTpAhWIw6YKHXkcDWgQ_AUoAXoECA0QAw&biw=1084&bih=601

...zur Antwort

Ich meine, es ist eine Weigelie

https://www.google.de/search?source=univ&tbm=isch&q=weigelie+rosa&sa=X&ved=2ahUKEwiwh7TahdTpAhUa7KYKHT3CBeUQsAR6BAgFEAE&biw=1084&bih=601#imgrc=qycNgifyd6f38M

Kolkwitzia hat u.a. andere Blüten

https://www.google.de/search?source=univ&tbm=isch&q=weigelie+rosa&sa=X&ved=2ahUKEwiwh7TahdTpAhUa7KYKHT3CBeUQsAR6BAgFEAE&biw=1084&bih=601#imgrc=qycNgifyd6f38M

...zur Antwort

Nein, das ist ganz sicher keine Deutsche Schabe, sondern zu 100% eine harmlose Waldschabe!

https://www.google.de/search?q=bernstein-waldschabe&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwjqi9mK9dPpAhXDUMAKHbwSCecQ_AUoAXoECBYQAw&biw=1084&bih=601

Man kann sie u.a. eindeutig unterscheiden am gestreiften Halsschild, den Deine Schabe nicht hat!

https://de.wikipedia.org/wiki/Bernstein-Waldschabe

im Vergleich die Deutsche Schabe, die es NICHT ist!

https://www.angermeier1869.de/?page_id=828

Diese Waldschaben zählen NICHT zu den Haushaltsschädlingen. Sie fressen nur verrottetes Pflanzenmaterial, das sie im Haus nicht finden werden - und gehen nach ein paar Tagen von selbst ein.

Man muß nichts gegen sie unternehmen!

...zur Antwort
andere Antwort

Äüßerst selten.

Und dann nur, wenn ich ein Buch, daß mich interessiert, nicht käuflich erwerben kann, es aber in einer Bibliothek zu haben wäre.

Alle Bücher, die ich will und brauche kaufe ich. Denn ich will sie nicht nur schnell lesen und weglegen - viele davon nehme ich öfter zur Hand bzw. lese sie auch öfter.
(Habe aber auch eine eigene "Bibliothek" mit über 6000 Büchern zuhause)

...zur Antwort

Dickmaulrüssler stimmt.

Man kann die Käfer teilweise erwischen, wenn man in der Dämmerung und nachts mit einer Taschanlampe bewaffnet die Blätter durchleuchtet.
So sieht man sie und kann sie absammeln.

Bei Gefahr aber lassen sie sich fallen und verstecken sich am Boden, wo sie sich auch tagsüber aufhalten. Dort findet man sie kaum bis nie.

Was sehr wichtig ist - man sollte deren Larven bekämpfen, die sich im Wurzelbereich aufhalten und dort diee Pflanze massiv schädigen.

Dazu bieten sich Nematoden an, die man mit dem Gießwasser in Intervallen ausbringen muß.
Kaufen kann man sie in gut sortierten Gartencentern, Baumärkten mit Gartenabteilungen und auch im Internet, wie z.B. hier:

https://www.gruenteam-versand.de/hm-nematoden

...zur Antwort

Auch wenn die Bilder nicht die Renner sind, ich bin sicher, daß das keine Küchenschaben sind!

Die Deutsche Schabe, auch deren Nymphen sind gut zu erkennen.

Hier ein Beispiel der Nymphe einer Deutschen Schabe (und Nymphen scheinen es zu sein!):

https://bugguide.net/node/view/1038622

und hier die der Waldschaben:

https://das-neue-naturforum.de

Waldschaben haben als Nymphen wie auch als adulte Tiere die beiden dunklen Streifen am Halsschild. Auch sind sie kaum am Blakon/im Freien zu finden, sondern da, wo es für sie Futter gibt: Im Haus, in der Küche.
Auch lassen sich Küchenschaben oder Deutsche Schaben nicht in aller Ruhe fotografieren. : ))

Waldschaben dagegen sind harmlose Zeitgenossen, da sie sich von verrottetem Pflanzenmaterial ernähren.

...zur Antwort

Ganz sicher kein Essigbaum.

Ich denke hier an die Australische Silbereiche

Grevillea robusta

https://www.google.de/search?q=Grevillea+robusta&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwjv7vDur9LpAhXGw8QBHbMqAP0Q_AUoAXoECBQQAw&biw=1084&bih=601#imgrc=wlKULC4hhk7_EM

https://www.123rf.com/photo_105078239_view-of-the-blooming-silk-oak-grevillea-robusta-tree-in-the-spring-.html

...zur Antwort

Das sind die frischgeschlüpften Nymphen von Baumwanzen, welchen auch immer, wahrscheinlich die der Grauen Gartenwanze:

https://www.fotocommunity.de/photo/aus-dem-ei-geschluepft-graue-gartenwanze--csr-makro/36173905

Bilder anderer Baumwanzennymphen:

https://www.google.de/search?q=baumwanzen+nymphen&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwjKuPrdp9LpAhWLKZoKHf04CoEQ_AUoAXoECBIQAw&biw=1084&bih=601

EInfach einsammeln und nach draußen bringen.

Eine Käferdame hat Eier an der Gardine abgelegt - und jetzt schlüpfen diese Wanzen, stellen aber im Haushalt nichts an.
Trotzdem sind sie im Freien, wo sie hingehören, besser aufgehoben.

...zur Antwort

Diese Wanze gehört zu den Glasflügelwanzen und ist harmlos.

Boisea trivittata

https://de.wikipedia.org/wiki/Boisea_trivittata

Eine ganz typische Wanze in Nordamerika. ; )

Sie überwintern gerne in Häusern (wie bei uns in Deutschland einige Baum- und Lederwanzen), tellen hier aber nichts an.

...zur Antwort

Ich gehe davon aus, Du meintest eine Baumwanze.

Und genau das ist der Geruch, den auch ich wahrnehme!
Künstlicher Mandelgeruch! Marzipan riecht ganz ähnlich ( eben nicht künstlich, aber nach Mandeln!). : ))

Nein, ein Zusammenhang besteht dennoch nicht, es ist einfach nur der Geruch des Abwehrsekrets.

...zur Antwort

Das sind ganz sicher keine Zecken! Diese versammeln sich nicht in Gruppen, weder hungrig, noch vollgesaugt... : ))

Eigelege von Baumwanzen würde ich hier am ehersten vermuten, evtl. die der Grauen Gartenwanze

https://www.naturspaziergang.de/Wanzen/Pentatomidae/Rhaphigaster_nebulosa.htm

Ich würde sie entfernen.

...zur Antwort

Ich denke, es ist die Sumpfschwertlilie Iris pseudacorus, die man gerne am oder im Wasser (Teich) pflanzt.

https://www.google.de/search?q=Iris+pseudacorus&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiB1sqFmtLpAhUBThUIHbRYAxgQ_AUoAXoECBcQAw&biw=1084&bih=601#imgrc=sHGM1hceR1tt4M

https://www.herbarium-online.ch/pflanzenverzeichnis/iris_pseudacorus/foto_blaetter.html

...zur Antwort