Patenschaft: Hund

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Überall in Tierheimen werden Tiere, Hunde, Katzen übernommen welche unvorstellbares mit dem Menschen hinter sich haben. Misshandelte, Verwahrloste und dadurch schwer krank gewordene Tiere.

Der Gedanke welchen du hast ehrt dich!

Gerade um den Ärmsten unter den Armen helfen zu können, ihnen wenigstens einmal im Leben zeigen zu können, dass Menschen etwas Gutes für ein Tier sein und Lebenserfüllung bieten können kostet oft nicht wenig Geld. Tierarztkosten, Kosten für Resozialisierung und gesonderte Unterbringung...

Hier fehlt es immer - als Pate kann man hier unheimlich viel Entlastung bringen um diese Aufgaben zu sichern (finanziell) oder auch wenn man es möchte daran mitzuwirken (Mithilfe)

Hier findest du zum Beispiel zu solchen Menschen die sich um Herdenschutzhunde kümmern:

<a href="http://www.herdenschutzhundhilfe.de/HILFE/paten.htm" target="_blank">http://www.herdenschutzhundhilfe.de/HILFE/paten.htm</a>

Dort ist auch alles erklärt!

Okay. Danke für die Antwort :)
 

Aber wenn die Patenschaft wirklich viel kostet, dann kann ich sie leider nicht machen, da ich "nur" 35€ im Monat Taschengeld bekomme :(

Ich würde echt zu gerne wenigstens  einem Tier helfen ;(

0
@Fantasiewelt

Du kannst auch für 5 €uro eine Patenschaft übernehmen! Der Pate wählt den Betrag nach seinen Möglichkeiten aus. Natürlich musst du dann regelmässig und zuverlässig sein. Jeder Groschen hilft. Auch wenn man sein Sparschwein leert und den Betrag einfach spenden sollte

Danke fürs Sternchen :O)

0
@YarlungTsangpo

Achso! Ja, das ist gut :)

Ich würde zu gerne mein Sparschwein plündern, aber leider habe ich da zurzeit nichts drin^^

Jetzt muss ich nurnoch meine Eltern überreden.. da das Tierheim mit dem Fahrrad nicht zu erreichen ist, bzw. das zu lange dauern würde und meine Eltern wollen nicht jede Woche bzw. jeden Monat da hinfahren -.-"

0

Da fragst Du am besten im Tierheim direkt nach. Denn da gibt es bestimmt untershciede. Was stellst Du Dir denn unter einer Patenschaft vor? Ab und zu mal Gassi gehen? Da wird sich sicher jedes Tierheim drüber freuen und nichts kosten. Freiwillige Spenden werden wohl gern gesehen sein.

Du mußt dich nicht unbedingt finanziell beteiligen.Wenn du dich regelmäßig um ihn kümmerst und mit ihm Gassi gehst dann ist allen damit geholfen

Am Besten du suchst dir ein Tierheim in deiner Nähe. Möglicherweise  gibt es dort einen "Gassidienst" wo du mit einem Hund regelmäßig spazieren gehen kannst. Die freuen sich auch sicher über "freiwillige Hilfe" wenn du gerne Zeit mit Hunden verbringen möchtest. Erkundige dich mal. Eine gute Homepage ist "Häuser der Hoffnung" wenn du da mal reinschaust da ist sehr viel-sehr gut erklärt. Alles Liebe ilsemarie

Okay, danke werde ich mal reinschauen :)

Aber erstmal muss ich jetzt meine Eltern überreden :(

0

Wenn du mit Patenschaft sich kümmern, Fellpflege, Gehege säubern und Gassi gehen meinst, der Hund aber grundsätzlich weiter im Tierheim bleibt, fallen keine "Kosten" an. Ehrenamtliche Helfer sind immer willkommen. Aus versicherungs-techn. Gründen musst du ggf. im Verein (Träger des Tierheims) Mitglied sein. kosten sind ca 20-50€ pro Jahr, können bei euch abweichend sein. Frag am besten direkt im Tierheim nach.

Okay, danke mach ich!

0

Was möchtest Du wissen?