Nach Auszug immernoch traurig?

8 Antworten

Wie schön!

Freu dich darüber, dass du eine Familie hast, die dir so wichtig ist.

Dann denk daran, dass es ja nur ein paar Jahre sind, wo du so weit von ihnen weg bist. Stell in deinem Studentenzimmer Bilder und Erinnerungsstücke auf.

Bis man sich an ein neues Leben gewöhnt hat, dauert es immer einige Zeit. Sechs Monate war bei mir das Minimum.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Zwei Möglichkeiten. 1. Schaff dir ein Partner an der dich glücklich macht. WENN DU GLAUBST DAS DAS HILFT LIES AB HIER NICHT WEITER!

oder 2. Mach dir bewusst das du existierst und das du sowie alle die du kennst sterben werden und nichts irgend eine Bedeutung hat weil alles was du erreichst nach deinem Tod unwahrnehmbar und somit wertlos ist. Dann sollte dir alles egal sein und du solltest weniger Emotionen haben die dir sagen das du Freude oder Trauer empfinden sollst. Hoffe hab dich nicht noch viel trauriger gemacht.


Zauberkugel773 
Fragesteller
 23.11.2019, 21:34

Wenn ich ein erfülltes Leben hatte, dann war nichts wertlos...

0
TDBexe  23.11.2019, 21:47
@Zauberkugel773

Ja. War es nicht. Wird es aber sein. Weil was nicht existiert (In dem Fall dein Bewusstsein) kann kein Wert haben. Nicht Böse gemeint :) Wenn dir das auch nicht passt haben wir eben eine verschiedene Meinung. Will aber kein "streit".:)

0
Zauberkugel773 
Fragesteller
 23.11.2019, 21:51
@TDBexe

Naja ich werde Kinder haben und werde damit meinen Teil an die Zukunft weitergeben :) außerdem ist es mir ja egal was irgendwann ist, mir gehts ja nur im mein eigenes Leben und dass ich glücklich bin :)

2

Spar auf nen schönen Urlaub und hab nochmal nen paar richtig schöne Momente mit deiner Familie bevor du dich daran gewöhnst nicht mehr so oft da zu sein.

Glaub mir daran gewöhnt man sich. Spätestens wenn du ein Jahr im Ausland bist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo,

das was du hast, ist typisches Heimweh. Deine Eltern, und deine Freunde und dein Hund liegen dir eben sehr am Herz, und dadurch wird es schwer, loszulassen. Das geht nach einiger Zeit weg, wenn du dich an die Stadt gewöhnst. Vielleicht können dir deine neuen Freunde ja helfen, dich erst richtig einzuleben :) Du kannst auch, (wenn du so weit bist) nächstes Weihnachten bei deinen neuen Freunden verbringen, dadurch baust du noch ein größere Beziehungen auf, damit es fast wie bei dir zu Hause ist. Hoffe konnte dir helfen, LG


Zauberkugel773 
Fragesteller
 23.11.2019, 21:31

Naja, Weihnachten wird für mich immer ein Familienfest bleiben, da werde ich immer mach Hause gehen. Aber ja, ich hoffe sehr dass sie mir helfen und es besser wird, wenn ich mich an alles gewöhnt habe. Obwohl ich sagen muss, dass ich mich eigentlich schon recht gut eingelebt habe

1

Je öfter der Schmerz stattfindet, desto unempfindlicher wirst Du gegen den Schmerz.